Soziologie – Europäische Gesellschaften

Freie Universität Berlin
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-30 -... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Berlin
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Soziologie Europäische Gesellschaften befasst sich mit der Beschreibung und Analyse gesellschaftlicher Aspekte der Europäisierung. Dabei werden das Ausmaß und die Bedingungen der Integration der europäischen Nationalstaaten ebenso thematisiert wie zukünftige Integrationsmöglichkeiten. Hierbei stehen sozialstrukturelle und kulturelle Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Konflikte in einer vergleichenden Perspektive im Vordergrund.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Garystr. 55, 14195, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für den Zugang zum Masterstudiengang müssen Bewerberinnen und Bewerber die folgenden Voraussetzungen nachweisen: * Bachelorabschluss oder gleichwertiger anderer Hochschulabschluss mit soziologischen Anteilen im Umfang von mindestens 60 LP, * Sprachnachweis in Englisch (Niveau B2 GER).

Themenkreis

Studienziele und -inhalte

(1) Der forschungsorientierte Masterstudiengang Soziologie - Europäische Gesellschaften führt zu einem weiteren berufsqualifizierenden Abschluss, der Studierende in die Lage versetzt, eigenständige sozialwissenschaftliche
Forschungen und Lehre durchzuführen bzw. durchgeführte Forschungen kritisch bewerten und anwenden zu können.

(2) Ziel des Studiengangs ist es, vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten auf folgenden Gebieten zu vermitteln:

(a) die sozialstrukturellen und kulturellen Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Konflikte der europäischen Gesellschaften in einer komparativen
Perspektive zu beschreiben und ursächlich erklären zu können;

(b) die Veränderungsprozesse innerhalb der nationalstaatlich verfassten Gesellschaften, die durch den politischen und wirtschaftlichen Integrationsprozess induziert werden, analysieren zu können;

(c) Europäische Gesellschaften im Kontext von Globalisierungsprozessen
und im Kontrast zu anderen Weltregionen analysieren sowie strukturelle als
auch kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausarbeiten zu können.

(3) Der Studiengang soll die Absolventinnen und Absolventen dazu befähigen, in folgenden Bereichen in Forschung und Lehre berufstätig sein zu können: universitäre und außeruniversitäre sozialwissenschaftliche
Institutionen, internationale, vor allem europäische Organisationen, nationale und internationale Verbände und Nichtregierungsorganisationen, staatliche Institutionen und politische Parteien.

Studienaufbau
Der Masterstudiengang Soziologie – Europäische Gesellschaften umfasst vier Studienabschnitte.
Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module, die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul. bzw. jede Veranstaltung sowie die Master-Prüfung werden durch die Prüfungsordnung festgelegt.

Der vierte Studienabschnitt beinhaltet das begleitende Abschlusskolloquium zur Masterarbeit, die Masterarbeit selber und die Verteidigung dieser.

Die Masterarbeit soll zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, eine Forschungsaufgabe mit wissenschaftlichen Methoden selbstständig zu bearbeiten und darzustellen. Nach erfolgreichem Abschluss des Studienprogramms wird der Hochschulgrad Master of Arts (M.A.) verliehen.

Beruf

Absolventinnen und Absolventen verfügen über vertiefte wissenschaftliche Kenntnisse und weiterführende berufsqualifizierende Kompetenzen.

Mit seiner expliziten Forschungsorientierung zielt der Studiengang auf die Qualifizierung wissenschaftlichen Nachwuchses für Tätigkeiten im akademischen und wissenschaftsnahen Bereich. Mögliche Berufsfelder sind universitäre und außeruniversitäre sozialwissenschaftliche Forschungsinstitute ebenso wie internationale, vor allem europäische Organisationen, internationale Verbänden und Nichtregierungsorganisationen, staatliche Institutionen und politische Parteien. Hinzu kommt die mögliche Lehrtätigkeit in Universitäten und außeruniversitären Einrichtungen.

Bewerbungszeitraum: Nur für das 1. Fachsemester: 15.04.-31.05. (zum Wintersemester), nur für das höhere Fachsemester: 01.07.-15.08. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.02. (zum Sommersemester).
Studienbeginn: Wintersemester
Studiensprachen: Deutsch, Englisch
Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Regelstudienzeit: 4 Semester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 251,68 Euro