Im Kontext des deutschen/europäischen Anlagenrecht

TA Luft - Konzept und Anwendung

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

289 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Intensivkurs berufsbegleitend
Beginn Magdeburg
Unterrichtsstunden 7 Lehrstunden
Dauer 1 Tag
Beginn 28.09.2017
  • Intensivkurs berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Beginn:
    28.09.2017
Beschreibung

Ein Vortrag zu Grundlagen, Methodik und Ergebnissen der Emissionsprognose nach TA Luft, Randbedingungen der Anwendbarkeit des Modells z.B. bei gegliedertem Gelände, Notwendigkeit der Berücksichtigung von Gebäuden etc. runden den Vortragstag ab. Es besteht die Möglichkeit, konkrete Fragestellungen der Seminarteilnehmer zu diskutieren und Lösungsmög-lichkeiten zu erarbeiten.
Gerichtet an: Das Seminar wendet sich an Sie als Mitarbeiter in Ge-nehmigungs- und Aufsichtsbehörden, an Planungs- und Ingenieurbüros, Immissionsschutz- und Umweltbe¬auftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
28.September 2017
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Karte ansehen
09.30 - 16.30 Uhr
Beginn 28.September 2017
Lage
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Karte ansehen
Uhrzeiten 09.30 - 16.30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Das Seminar ordnet die TA Luft in den Kontext des europäischen und deutschen Anlagenrechtes ein. Es werden die Grundlagen der Anwendung der TA Luft im Genehmigungsverfahren anhand von Praxisbeispielen erläutert. Die Anwendung der Regelungen zur Emissionsbegrenzung, anlagen-spezifische Besonderheiten, Anforderungen an kontinuierlichen und diskontinuierliche Emissionsmessungen, die Notwendigkeit von Vorbelastungsmessungen, Möglichkeiten der Ermittlung der Vorbelastung aus anderen Quellen, die Schornsteinhöhenberechnung, Regelungen zu Immissionswerten, die Sonderfallprüfung, Altanlagenregelungen etc. werden vorgestellt und ausführlich diskutiert. Ein Vortrag zu Grundlagen, Methodik und Ergebnissen der Emissionsprognose nach TA Luft, Randbedingungen der Anwendbarkeit des Modells z.B. bei gegliedertem Gelände, Notwendigkeit der Berücksichtigung von Gebäuden etc. runden den Vortragstag ab.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Das Seminar wendet sich an Sie als Mitarbeiter in Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden, an Planungs- und Ingenieurbüros, Immissionsschutz- und Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 289€ (MwSt.-frei) Programmablauf, weitere Inhalte und Anmeldung unter www.iwu-ev.de/pdf/L170928.pdf Als Termin in meinem Kalender vormerken (z.B.: Outlook, Lotus, SuperOffice usw.): www.iwu-ev.de/ics/L170928.ics

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundlagen
Vortrag
Insiderwissen
Fachwissen
Expertenwissen
Novelle
Anlagenrecht
TA
Luft
Konzept
Anwendung
Immission
Emission
Immissionsschutz
Luftreinhaltung
Altanlagen
Schornsteinhöhe
Schornsteinhöhenberechnung
Berechnung
Immissionswerte

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

Das Seminar ordnet die TA Luft in den Kontext des europäischen und deutschen Anlagenrechtes ein. Es werden die Grundlagen der Anwendung der TA Luft im Genehmigungsverfahren anhand von Praxisbeispielen erläutert. Die Anwendung der Regelungen zur Emissions­begrenzung, anlagenspezifische Besonderheiten, Anforderungen an kontinuierlichen und diskontinuierliche Emissionsmessungen, die Notwendig­keit von Vorbe­las­tungsmessungen, Möglichkeiten der Ermittlung der Vor­belastung aus anderen Quellen, die Schornstein­höhenberechnung, Regelungen zu Immissionswerten, die Sonderfallprüfung, Altanlagenregelungen etc. werden vorgestellt und ausführlich diskutiert. Ein Vortrag zu Grundlagen, Methodik und Ergebnissen der Emissions­prognose nach TA Luft, Randbedingungen der Anwend­barkeit des Modells z.B. bei gegliedertem Ge­lände, Notwendigkeit der Berücksichtigung von Gebäuden etc. runden den Vortragstag ab.

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Weiterbildung seit 1990