Technikrecht

Technische Universität Bergakademie Freiberg
In Freiberg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0)37... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Freiberg
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Durch die Masterprüfung soll festgestellt werden,. ob der Prüfling das im Rahmen eines ersten berufsqualifizierenden Studiums er-worbene fachliche Wissen vertieft und verbreitert hat;. ob er die Fähigkeit besitzt, Lösungen komplexer Probleme und Aufgabenstellungen selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden zu erarbeiten und weiterzuentwickeln sowie Sachverhalte kritisch zu hinterfragen;. ob er in der Lage ist, neue Probleme und wissenschaftliche Entwicklungen zu erkennen und entsprechend in seine Arbeit einzubeziehen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Freiberg
Studiendekan Lessingstraße 45, 09599, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung: abgeschlossenes Studium der Natur- und Ingenieurwissenschaften oder einer wirtschaftsingenieurwissenschaftlicher Richtung.

Themenkreis

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät wird zum Sommersemester 2009 der Master-Studiengang Technikrecht neu eingeführt. Der Legum Magister Technikrecht (LLM) wendet sich an Studierende aller Hochschulen, die einen Bachelorgrad in Ingenieur- und Naturwissenschaften erworben haben.

Der Studiengang, der Legum Magister Technikrecht (LLM) wendet sich an Studierende aller Hochschulen, die einen Bachelorgrad in Ingenieur- und Naturwissenschaften erworben haben. Er vermittelt ein fundiertes Grundwissen in Rechtsgebieten, die für eine sachkundige Beurteilung technikrechtlicher Fragestellungen von besonderer Bedeutung sind. Technische Innovationen werfen sehr häufig Rechtsfragen auf. Das können Fragen der Haftungsrisiken sein, mit denen ihre Verwirklichung einhergehen kann, Fragen des gewerblichen Rechtsschutzes (Patentrecht und andere Schutzrechte), den man für das neue Wissen in der Regel anstrebt, oder Probleme der Genehmigungsverfahren, die möglicherweise durchlaufen werden müssen, um für eine neuartige Anlage eine Betriebserlaubnis zu erhalten. Um sich über derartige Fragen verständig äußern zu können, benötigt man sowohl fundierte ingenieur- bzw. naturwissenschaftliches Kenntnisse als auch ein nicht unerhebliches rechtswissenschaftliches Wissen. Der Studiengang setzt erstere voraus und will letztere vermitteln. Ein mögliches Berufsziel der Absolventen dieses Studiengangs ist der Patentanwalt. Der Studiengang umfasst vier Semester.


Studienverlauf:

Technikrecht
Einführung in den Gewerblichen Rechtsschutz
Vertiefung Gewerblicher Rechtsschutz
Privates Wirtschaftsrecht
Gesellschaftsrecht
Handelsrecht
Umweltrecht
Naturschutzrecht
Öffentliches Bau- und Planungsrecht
Theorie der Wirtschaftsordnung
Energiewirtschaftsrecht
Denkmalrecht
Bergrecht
Europäisches Wirtschaftsrecht
Öffentliches Wirtschaftsrecht
Prozess und außergerichtliche Streitbeilegung
Expertenkolloquium
Juristisches Seminar
Praktikum (4. Semester)
Masterarbeit (4. Semester)

Bewerbungstermin: bis zum Semesterbeginn möglich.

Abschluss:

Legum Magister/Master of Laws (LL.M.) in Technikrecht.

Studienbeginn: Wintersemester, Sommersemester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengebühren: keine Semesterbeitrag: 75,- Euro.