Technische Chemie

Technische Universität Wien
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Das Bachelorstudium 'Technische Chemie' stellt die erste Stufe einer fundierten theoretischen und praxisbezogenen Ausbildung in Chemie dar. Wir gehen davon aus, dass ein Großteil der AbsolventInnen des Bachelor-Studiums nicht direkt nach Abschluß des Bachelors in die Industrie wechselt, sondern sich durch ein anschließendes Master-Studium an der Fakultät für Technische Chemie (oder auch an anderen Fakultäten oder Universitäten) weiter für die spezifischen Anforderungen des Berufslebens qualifiziert.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Karlsplatz 13,, 1040, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Das Bachelorstudium „Technische Chemie“ an der Technischen Universität Wien kann von allen InteressentInnen aufgenommen werden, die die Voraussetzungen zur Zulassung zu einem ordentlichen Studium erfüllen. Das ist in der Regel der Abschluss einer inländischen studienberechtigenden Mittelschule (AHS oder BHS) oder die Ablegung einer Studienberechtigungsprüfung oder die Anerkennung eines gleichwertigen Mittelschulabschlusses.

Themenkreis

Bachelorstudium Technische Chemie

Das Studium umfasst sechs Semester und ist als Vollzeitstudium angelegt. Lehrveranstaltungen unterschiedlichen Typs (Vorlesungen, Seminare, Praktika, Labor- und Rechenübungen u.a.) tragen dabei sowohl zur fundierten theoretischen als auch zur vertieften praktischen Ausbildung bei. Zu Beginn des Studiums gibt es eine sogenannte „Studieneingangsphase“, in der einige grundlegende Lehrveranstaltungen zusammengefasst sind. Diese sollen den Studierenden helfen, auch bei unterschiedlichen Vorkenntnissen schnell auf einen gleichen Kenntnisstand zu kommen. Von den 180 ECTS- (= Anrechnungs-)Punkten, die das Studium umfasst, sind 147 ECTS-Punkte Pflichtfächern zugeordnet (das sind Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Naturwissenschaftliche Grundlagen, Chemische Grundlagen, Analytische Chemie, Anorganische Chemie, Biochemie und Biotechnologie, Chemische Technologien, Organische Chemie, Physikalische Chemie und Verfahrenstechnik). Im Umfang von 18 ECTS-Punkten können Wahlfächer belegt werden. Die Bakkalaureatsarbeit hat einen Umfang von 15 ECTS-Punkten. Die Bakkalaureatsarbeit ist die abschließende Studienarbeit und ist in der Regel als kleines (etwa ein halbes Semester dauerndes) Projekt angelegt, bei dem die Studierenden unter persönlicher Betreuung von ProfessorInnen und AssistentInnen an die moderne Forschung herangeführt werden.

Im Rahmen des Bachelor-Studiums „Technische Chemie“ werden chemisches Grundlagenwissen und praktische Fähigkeiten für die Arbeit im chemischen Labor vermittelt. Es werden Methoden für die Übertragung chemischer Prozesse aus dem Labor in den großtechnisch-industriellen Maßstab und für die dabei geltenden Randbedingungen vermittelt, sowie allgemeine Kenntnisse und Fähigkeiten, die über das Gebiet der Chemie hinaus einsetzbar sind.

Die AbsolventInnen des Bachelor-Studiums sind mit der praktischen Arbeit im Labor ebenso vertraut wie mit den theoretischen Grundlagen und den chemischen Grundkonzepten. Sie beherrschen die einschlägige Terminologie und kennen die wichtigen fachspezifischen Methoden. Sie verstehen die grundlegenden Eigenschaften von Materie und deren Umwandlung. Sie können Methoden für die Synthese und Charakterisierung von Stoffen und Materialien entwickeln und einsetzen.

In der Regel werden die AbsolventInnen des Bachelor-Studiums „Technische Chemie“ ihre Ausbildung mit einem Master-Studium fortsetzen. Hierzu gibt es an der Fakultät für Technische Chemie die Masterstudien „Biotechnologie und Bioanalytik“, „Chemische Prozesstechnik“, „Materialchemie“, „Technische Synthese“ und „Werkstofftechnologie und Werkstoffanalytik“, zu deren Aufnahme der Abschluss des Bachelor-Studiums in Technischer Chemie berechtigt. Darüber hinaus sind auch die beiden interfakultären Masterstudien „Materialwissenschaften“ und „Verfahrenstechnik“ mit einem Bachelor-Abschluss in Technischer Chemie zugänglich. Diese (typischerweise zwei Jahre/vier Semester dauernden) Masterstudien stellen nicht nur eine Vertiefung und Spezialisierung in einer – je nach individueller Interessenlage wählbare – Richtung dar, und bringen am Arbeitsmarkt wesentliche Vorteile, sondern der erfolgreiche Abschluß eines Masterstudiums stellt auch die Voraussetzung für die Zulassung zu einem Doktoratsstudium dar.

Bewerbungsfrist
Wintersemester 2009/10:
13. Juli bis 30. Oktober, Nachfrist bis 30. November 2009

Sommersemester 2010:
8. Februar bis 31. März, Nachfrist bis 30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studienbeitrag - 363,36 Euro öh-beitrag - 16,83 Euro

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen