Technische Dokumentation: Juristische und normative Anforderungen in der technischen Dokumentation

Universität Rostock
Blended learning in Rostock

540 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03814... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Fortgeschritten
  • Blended
  • Rostock
  • 90 Lehrstunden
  • Dauer:
    5 Monate
  • Online Campus
  • Versendung von Lernmaterial
Beschreibung

Ziel des Moduls ist, die Studierenden mit der rechtlichen Terminologie vertraut zu machen und ihnen Kenntnisse im Umgang mit den für diesen Bereich typischen Problemfeldern zu vermitteln. Die Studierenden kennen nationale und europäische Normen, aus denen sich ergibt, welche technischen Dokumentationen angefertigt werden müssen, um das Haftungsrisiko für Waren und Dienstleistungen zu begrenzen. Darüber hinaus wissen die Studierenden, welche juristischen Anforderungen an den Inhalt von Gebrauchsanleitungen, Beipackzetteln und Etikettierungen gestellt werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Rostock
Campus Ulmenstraße 69, D-18055, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Hochschulabschluss oder einschlägige Berufserfahrung (mindestens ein Jahr)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Recht
Sicherheitshinweise

Dozenten

Prof. Dr. Martina Tamm
Prof. Dr. Martina Tamm
Wirtschaftsrecht

Themenkreis

Die Modulinhalte lehnen sich an die „Qualifizierungsbausteine für Technische Redakteure" an, herausgegeben von der Gesellschaft für Technische Kommunikation e.V. - tekom. In diesem Modul werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Kennzeichnungsrecht
  • Sicherheitshinweise
  • Lauterkeitsrecht (Werberecht)
  • Produkthaftungsrecht
  • Produktsicherheitsrecht
  • Recht der technischen Normen
  • Recherche
  • Medienrecht

Ziel des Moduls ist, die Studierenden mit der rechtlichen Terminologie vertraut zu machen und ihnen Kenntnisse im Umgang mit den für diesen Bereich typischen Problemfeldern zu vermitteln. Die Studierenden kennen nationale und europäische Normen, aus denen sich ergibt, welche technischen Dokumentationen angefertigt werden müssen, um das Haftungsrisiko für Waren und Dienstleistungen zu begrenzen. Darüber hinaus wissen die Studierenden, welche juristischen Anforderungen an den Inhalt von Gebrauchsanleitungen, Beipackzetteln und Etikettierungen gestellt werden.

Zusätzliche Informationen

Keywords: Recht: Produkthaftung, Produkthaftungsgesetz, Produktsicherheit, Produktsicherheitsgesetz, Kennzeichnungsrecht; Normen: Maschinenverordnung, Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, CE-Kennzeichnung

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen