Berufliche Perspektive für leistungswillige Azubis

TOP-Ausbildung - Fachbereiche Hotellerie und Gastronomie

Gastronomisches Bildungszentrum Koblenz e.V.
In Koblenz

3.600 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 2... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Workshop
  • Anfänger
  • Koblenz
  • 300 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Jahre
  • Wann:
    30.01.2017
Beschreibung

Die TOP-Ausbildung wurde für Betriebe konzipiert, die leistungswilligen Bewerbern eine berufliche Perspektive in unserer vielfältigen interessanten Branche aufzeigen möchten.
Dieses neue Angebot ergänzt die Ausbildung gezielt um Weiterbildungsinhalte. Hier geht es um vertiefte Kenntnisse in Getränke- und Speisenkunde sowie um professionellen Service. Die Weiterbildung unterstützt das Verständnis für die andere Bereiche der gastronomischen Berufe.
Durch den Einblick in die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge der verschiedenen Bereiche der Hotellerie und Gastronomie ist der Auszubildende - und spätere Mitarbeiter - vielseitig einsetzbar und kann früh verantwortungsvolle Aufgaben im Betrieb übernehmen. In 3 Jahren können die Auszubildenden drei Abschlüsse erwerben: Berufsabschluss, Ausbildereignungsprüfung (AEVO) und Fachberater Hotellerie und Gastronomie.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
30.Januar 2017
Koblenz
Hohenfelder Straße 12, 56068, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Modul 1: Professioneller Service Moderne Etikette, Gästeorientierung, Gesprächsführung, Service am Tisch des Gastes: Weinservice, Tranchieren, Filetieren und Flambieren, Frontcooking. Modul 2: Trends in der Getränkewelt Internationale Weine, Foodparing, Sensorik von Speisen und Wein, Bierspezialitäten, Alkoholfrei Getränke als Begleitung zum Essen. Besondere Tee- und Kaffeesorten, Zubereiten von Cocktails. Modul 3: Moderne Küchenwerkstatt Moderne Gartechniken, Vor- und Zubereitung von diversen Fischen, Kruste und Schalentieren, besondere Geflügelsorten, Wildgerichten, Zubereitung besonderer Kostformen, Pâtisserie, Erstellen einer Speisekarte. Modul 4 und 5: Gastro Nomiemanagement Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Marketing und Vertrieb, Kalkulation und Controlling, Basiswissen im Rechnungswesen, Mitarbeiterführung. Modul 6: Ausbildung der Ausbilder: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken Ausbildung durchführen und abschließen Auf die AEOV-Prüfung vorbereiten

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Leistungswillige Auszubildende aus Gastronomie- und Hotellerie die entweder über die Betriebe gefördert werden oder sich privat anmelden können.

· Voraussetzungen

Ausbildungsvertrag in der Gastronomie oder Hotellerie

· Qualifikation

Die Möglichkeiten der Weiterbildung sind vielfältig. Nach erfolgreicher Ausbildung können Sie sich beispielsweise berufsbegleitend an der Hotelmanagement-Akademie des Gastronomischen Bildungszentrums zum Hotelbetriebswirt (IHK) weiterbilden, oder Sie besuchen den Lehrgang zum Geprüften Küchenmeister. Einen Überblick über weitere Qualifizierungsmöglichkeiten finden Sie in Datenbanken wie WIS oder fragen Sie die Weiterbildungsberater der Industrie- und Handelskammer.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Sobald Ihre Anfrage eingeht, wird sich ein Mitarbeiter von Gastronomischen Bildungszentrum mit Ihnen in Verbindung setzen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Ausbildung der Ausbilder
Professioneller Service
Moderne Küchenwerkstatt
Gastronomiemangement
Trends in der Getränkewelt

Dozenten

GBZ Koblenz
GBZ Koblenz
Gastronomie, Hotellerie, GV

Themenkreis

Zusatzqualifiaktionen:
Professioneller Service (IHK)
Trends in der Getränkewelt (IHK)
Moderne Küchenwerkstatt (IHK)
Gastronomiemanagement (IHK)
Prüfung nach Asubilder Eignungs- Verordnung
300 Unterrichtstunden verteilt auf sechs Module, veteilt auf 3 Jahre

Die TOP-Ausbildung wurde für Betriebe konzipiert, die leistungswilligen Bewerbern eine berufliche Perspektive in unserer vielfältigen interessanten Branche aufzeigen möchten.
Dieses neue Angebot ergänzt die Ausbildung gezielt um Weiterbildungsinhalte. Hier geht es um vertiefte Kenntnisse in Getränke- und Speisenkunde sowie um professionellen Service. Die Weiterbildung unterstützt das Verständnis für die andere Bereiche der gastronomischen Berufe.
Durch den Einblick in die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge der verschiedenen Bereiche der Hotellerie und Gastronomie ist der Auszubildende - und spätere Mitarbeiter - vielseitig einsetzbar und kann früh verantwortungsvolle Aufgaben im Betrieb übernehmen. In 3 Jahren können die Auszubildenden drei Abschlüsse erwerben: Berufsabschluss, Ausbildereignungsprüfung (AEVO) und Fachberater Hotellerie und Gastronomie.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen