Universitätslehrgang "Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht"

Universität Wien - Postgraduate Center
In Wien (Österreich)

11.600 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    24 Monate
Beschreibung

Im Mittelpunkt dieses LL.M.-Programms steht das international operierende Unternehmen und dessen Rechtsstellung im Europäischen Binnenmarkt und internationalen Wirtschaftsverkehr. Vor diesem Hintergrund erfolgt eine fachlich breite Ausbildung zur Wirtschaftsjuristin bzw. zum Wirtschaftsjuristen mit europäischer und internationaler Ausrichtung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Europäischen Wirtschaftsrecht.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Dr.Karl-Lueger Ring 1, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (Bakkalaureats-, Magister-, Diplomstudium) oder ein anderes erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bakkalaureats-, Magister-, Diplomstudium) mit einer substantiellen rechtswissenschaftlichen Ausbildung. Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, haben zudem gute Kenntnisse der deutschen Sprache nachzuweisen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Europäisches Recht
Internationales Wirtschaftsrecht

Dozenten

Ao. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Fina
Ao. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Fina
Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht

Themenkreis

Im Mittelpunkt dieser Ausbildung stehen das international operierende Unternehmen und dessen Rechtsstellung im Europäischen Binnenmarkt und im internationalen Wirtschaftsverkehr. Vor diesem Hintergrund erfolgt eine fachliche breite Ausbildung zur Wirtschaftsjuristin bzw. zum Wirtschaftsjuristen mit europäischer und internationaler Ausrichtung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Europäischen Wirtschaftsrecht.

Das Studienprogramm besteht aus einem Kernmodul und einem Vertiefungsmodul, bei dem sich die TeilnehmerInnen auf ein Gebiet des Kernmoduls spezialisieren können. Die Inhalte der Pflicht-Lehrveranstaltungen umfassen Europäisches Gemeinschafts-, Binnenmarkt- und Wettbewerbsrecht sowie Welthandelsrecht.