Urbanistik

Bauhaus-Universität Weimar
In Weimar

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0)36... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Weimar
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Der Bachelor-Studiengang Urbanistik ist berufsqualifizierend. Er erfüllt als zweiter Bachelor-Studiengang bundesweit überhaupt die Bedingungen der deutschen Bundesarchitektenkammer, um nach einer anschließenden zweijährigen Berufspraxis in die Liste der Stadtplaner eingetragen zu werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Weimar
Geschwister-Scholl-Straße 8, 99423, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Hochschulzugangsberechtigung und vergleichbare Abschlüsse, bei Bewerbern mit fremdsprachigem Abschluss ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (DSH-Prüfung, mittlere Stufe) gelten als Studienvoraussetzung. Um eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu gewährleisten, ist die Jahrgangsgröße auf 40 Studierende begrenzt. Die Bewerberinnen und Bewerber werden erst nach bestandenem Eignungsfeststellungsverfahren immatrikuliert.

Themenkreis

Unter Urbanistik verstehen wir, kurz gefasst, die wissenschaftlich fundierte Lehre der öffentlichen Steuerung der Stadtentwicklung. Diese anspruchsvolle Aufgabe setzt Fachleute voraus, die städtebauliche und soziale Missstände und Qualitäten zu erkennen und beurteilen wissen und die ausreichende Kenntnisse der ökonomischen sowie ökologischen Grundlagen unserer Welt besitzen. Sie müssen aber genauso fähig sein, gesellschaftspolitische Zielsetzungen in ihrer Wechselwirkung mit herkömmlichen und neuen Instrumenten der Stadtplanung zu begreifen; sie müssen schließlich Vorhaben der Planung von Stadtteilen, Städten und Regionen unter Beachtung demokratischer Regeln umsetzen können.

Unser Bachelor-Studiengang führt zu einem berufsqualifizierenden Universitätsabschluss. Der achtsemestrige Studiengang bildet Fachleute für das Berufsfeld der Stadtplanung und der verwandten Planungsebenen Region, Land, Nationalstaat sowie der supranationalen Räume (EU) aus. Gegenstand des Studiengangs sind in erster Linie deutsche und europäische Städte und Stadtregionen. Aber auch Städte auf dem amerikanischen Kontinent oder chinesische Megastädte gehören zu unserem fachlichen Repertoire.

Die Handlungsorientierung, ein Kernaspekt der Ausbildung von Stadtplanern, erhält im BA Urbanistik eine besondere Qualität durch die intensive Beteiligung von Professuren aus dem Bereich Architektur und Städtebau. Die Nachbarschaft zu der renommierten Architekturausbildung unserer Fakultät nutzen wir somit, um den künftigen Urbanistinnen und Urbanisten einen soliden Zugang zur Beurteilung baulich-räumlicher Strukturen sowie ein geschultes Verständnis gestalterischer Fragen zu vermitteln.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal des Bachelor-Studiengangs Urbanistik ist sein universitärer Charakter. Das heißt, er ist ein wissenschaftlicher Studiengang; vom ersten Semester an führt er an die Forschung als ein wesentliches Qualifikationsmerkmal heran. Der wissenschaftliche Charakter der Ausbildung ist Voraussetzung für eine anspruchsvolle spätere Stellung auch in der praktischen Arbeit. Seine Fortsetzung kann er in einer qualifizierten Beschäftigung im Berufsfeld, im konsekutiven Masterstudiengang Urbanistik, in zahlreichen postgradualen Masterstudiengängen und in einem unserer PhD-Programme finden.

Berufsfeld

Die Stadtplanung war vor allem in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine wesentliche Voraussetzung für die ungeheure Erhöhung des Lebensstandards und der Lebensqualität in vielen Ländern. Die heutige Wende zu einer gesellschaftlichen Entwicklung, die Ressourcenverschwendung zu vermeiden sucht und die Integration von Ländern und Regionen mit krass auseinander gehenden Wachstumsprozessen gründlich verbessern will, stellt neue Anforderungen an die Analyse und Steuerung räumlicher Umwälzungen. Es verändern sich das berufspraktische Arbeitsfeld ebenso wie die Forschungsaufgaben. Wie die Absolventen unserer schon bestehenden urbanistischen Studiengänge zeigen, finden unsere Berufsanfänger zu einem beträchtlichen Teil einen Arbeitsplatz im Ausland. Darauf reagiert die Bauhaus-Universität Weimar.

Der Bachelor-Studiengang Urbanistik ist berufsqualifizierend. Er erfüllt als zweiter Bachelor-Studiengang bundesweit überhaupt die Bedingungen der deutschen Bundesarchitektenkammer, um nach einer anschließenden zweijährigen Berufspraxis in die Liste der Stadtplaner eingetragen zu werden.

Der wissenschaftliche Charakter der Ausbildung ist Voraussetzung für eine anspruchsvolle spätere Stellung, sei es in der freiberuflichen Praxis, in der Praxis öffentlicher Institutionen oder in der Wissenschaft.

Bewerbungsfrist: WS15.07

Nur zum Winter Semester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Im Wintersemester 2009/2010 liegt der Semesterbeitrag bei 143,70 € und setzt sich zusammen aus 40,00 € für das Studentenwerk Jena-Weimar, 44,90 € für das Thüringenticket, 8,80 € für den Studierendenkonvent (StuKo) und einem Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 50,00 €. Allgemeine Studiengebühren werden derzeit nicht erhoben. Studierende, die mehr als vier Semester über der Regelstudienzeit sind, müssen jedoch Langzeitstudiengebühren von 500 Euro pro Semester zahlen.