Weiterbildung Anti Gewalt Training für Schüler und Schülerinnen - Veranstaltung auf Anfrage von Gruppen und Kollegien

Bildung Koeln
In Köln

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49221... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Köln
Beschreibung

Weiterbildung Anti Gewalt Training für Schüler und Schülerinnen - Veranstaltung auf Anfrage von Gruppen und Kollegien Volkshochschule der Stadt Köln



Die Fortbildung will dazu beitragen, dass Sie mit Kindern oder Jugendlichen, deren Verhalten als auffällig und aggressiv beschrieben werden kann, effektiv arbeiten, eine Verhaltensreflexion und -veränderung ermöglichen können. Einige Ihrer Schülerinnen und Schüler konfrontiere...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Universitätsstr. 33 50931, 50441, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Veranstaltung
Gewalt

Themenkreis

Volkshochschule der Stadt Köln
Amt für Weiterbildung

Beschreibung:

Die Fortbildung will dazu beitragen, dass Sie mit Kindern oder Jugendlichen, deren Verhalten als auffällig und aggressiv beschrieben werden kann, effektiv arbeiten, eine Verhaltensreflexion und -veränderung ermöglichen können. Einige Ihrer Schülerinnen und Schüler konfrontieren mit Körperverletzung, Diebstählen, Bedrohungen, Erpressung / Abzocke, Sachbeschädigung, Waffenbesitz, Verstößen gegen die Klassenregeln und Schulordnung etc.? Insbesondere dann, wenn Täter und Opfer täglich zusammen lernen sollen, ist es wichtig, jeden Vorfall dieser Art zu bearbeiten. Kinder oder Jugendliche müssen sich in ihren Gruppen/Klassen sicher fühlen. Dafür benötigen sie Erwachsene, die konsequent und handlungssicher intervenieren. Es soll verhindert werden, dass Kinder, Jugendliche noch einmal Täter (oder Opfer) werden. Ein weiteres Ziel ist, dass Sie als handelnde Lehrkraft /Betreuer für ihre eigene Sicherheit sorgen können. Vermittelt werden Interventionsmöglichkeiten für Gruppen und Einzelne. Hierfür ist auch eine intensive Auseinandersetzung mit eigener Sozialisation und Gewalterfahrung notwendig. Weitere Informationen auf Anfrage unter Tel: (0221) 221-23742.\n\nDieser Kurs richtet sich an: Lehrkräfte aller Schulformen/-stufen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen