Wirtschafts- und Sozialkunde - Lehramt an Berufsbildenden Schulen

Technische Universität Dresden
In Dresden

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Dresden
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ziel des Studiums ist der Erwerb der Qualifikationen, die für die Fortsetzung der universitären Ausbildung in einem auf die Befähigung für ein Lehramt ausgerichteten konsekutiven Master-Studiengang zum Erwerb des Abschlusses Master of Education Voraussetzung sind. Die Studierenden sollen befähigt werden, neben den fachlichen Zusammenhängen der Bildungswissenschaften auch jene der Bezugswissenschaften des Fachs Wirtschafts- und Sozialkunde zu überblicken sowie wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
Zellescher Weg 17, 01062, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Ergänzend zu den allgemeinen Zugangsvoraussetzungen ist Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums des Faches Wirtschafts- und Sozialkunde im Lehramtsbezogenen Bachelor-Studiengang Berufsbildende Schulen der Nachweis von zwei Fremdsprachen, darunter Englisch mindestens auf Mittelstufenniveau, die andere Fremdsprache mindestens auf Grundstufenniveau. Der Nachweis erfolgt in der Regel durch das Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung oder entsprechende Sprachzertifikate.

Themenkreis

Aufbau, Struktur und Durchführung des Studiums:

(1) Das Studium des Faches Wirtschafts- und Sozialkunde ist modular aufgebaut. Das Lehrangebot ist auf sechs Semester verteilt.


(2) Das Studium des Faches Wirtschafts- und Sozialkunde umfasst 10 Pflichtmodule, darunter die Schulpraktischen Studien (Modul GK SPS).


(3) Inhalte und Qualifikationsziele, umfasste Lehr- und Lernformen, Voraussetzungen, Verwendbarkeit, Häufigkeit, Arbeitsaufwand sowie Dauer der einzelnen Module sind den Modulbeschreibungen (Anlage 1) zu entnehmen.


(4) Die sachgerechte Aufteilung der Module auf die einzelnen Semester, deren Beachtung den Abschluss des Studiums in der Regelstudienzeit ermöglicht, sowie Art und Umfang der jeweils umfassten Lehrveranstaltungen sind dem beigefügten Studienablaufplan (Anlage 2) zu entnehmen.

Inhalte des Studiums:

Inhalte des Studiums sind aus den Teildisziplinen der Politikwissenschaft, der Soziologie und der Wirtschaftswissenschaften neben der Fachdidaktik die Folgenden:


1. Politikwissenschaft:
− zentrale Fragestellungen, Begriffe und Methoden der Politikwissenschaft,
− Grundbegriffe politischer Theorie, grundlegende Theorieansätze aus der Geschichte und Gegenwart politischer Ideen,
− zentrale Begriffe politischer Systemlehre; Analyse und Vergleich von politischen Systemen; politisches System der Bundesrepublik Deutschland,
− die wichtigsten Strukturen, Fragestellungen und Theorien internationaler Beziehungen,


2. Soziologie:
− grundlegende Fragestellungen und Grundbegriffe der Soziologie,
− wichtige Ansätze in der Soziologischen Theorie,
− wichtige Methoden der Erhebung, Analyse und Interpretation von Informationen über die Wirklichkeit,
− Gesellschaftssystem der Bundesrepublik Deutschland,
− Grundzüge der Familien- und Jugendsoziologie sowie der Sozialisationsforschung; Analyse von Interaktions- und Kommunikationsprozessen – besonders in der Institution Schule.


3. Wirtschaftswissenschaften
- volkswirtschaftliche Sachverhalte und Zusammenhänge,
- betriebswirtschaftliche Grundlagen, insbesondere im Bereich Buchführung und Kostenrechnung.

Ziele des Studiums des Faches Wirtschafts- und Sozialkunde:

Sie sollen Fachkenntnisse und Fähigkeiten erwerben, die für den Übergang in einen auf die Befähigung für ein Lehramt sowie den vorgeschriebenen Vorbereitungsdienst vorbereitenden Master-Studiengang notwendig sind, desgleichen auch berufsbefähigende Schlüsselqualifikationen für eine Tätigkeit in anderen Berufsfeldern, vornehmlich in solchen, die auf die Vermittlung und Aneignung von Wissen ausgerichtet sind.


Im einzelnen werden die Studierenden dazu befähigt,

− politikwissenschaftliche und soziologische Fragestellungen zu erkennen sowie sie mit wissenschaftlichen Methoden kritisch zu analysieren und sachgerecht zu beantworten,
− wirtschaftliche Sachverhalte anhand fachwissenschaftlicher Kategorien zu verstehen und korrekt darzustellen sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse anzuwenden,
− Wirtschafts- und Sozialkundeunterricht fachlich und didaktisch kompetent zu analysieren und zu planen.


(2) Die angeeigneten Wissensbestände und Fähigkeiten ermöglichen es den Studierenden, nach Abschluss des Bachelor-Studienganges und nach entsprechender Einarbeitungszeit in der Berufspraxis vielfältige und komplexe Aufgabenstellungen zu bewältigen. Die Absolventen können ihre Kenntnisse gesellschaftlicher und politischer Sachverhalte sowie ihre Fähigkeiten zur Analyse und lösungsorientierten Bearbeitung von Fragestellungen und Problemen insbesondere im politik-, wirtschafts- und bildungsnahen Bereich einsetzen. Dazu gehören Berufsbilder der Erwachsenenbildung ebenso wie jene der Organisation und Öffentlichkeitsarbeit in öffentlichen, gemeinnützigen und privaten Organisationen und Institutionen.

Umfang und Struktur des Studiengangs

Der Bachelor-Studiengang beinhaltet die Berufliche Fachrichtung und ein studiertes Fach.

Fächergruppe: studierte Fächer

Wirtschafts- und Sozialkunde

Fächergruppe: Berufliche Fachrichtungen

• Bautechnik
• Chemietechnik
• Elektrotechnik
• Farbtechnik und Raumgestaltung
• Holztechnik
• Lebensmittel-, Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaft
• Gesundheit und Pflege
• Metall- und Maschinentechnik
• Sozialpädagogik

Wirtschafts- und Sozialkunde kann nicht mit der Beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik kombiniert werden.

Ein Studienbeginn ist an der TU Dresden jeweils im Wintersemester möglich.

Bewerbungsfrist - 1. Juni bis 15. Juli

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Für ein Erststudium an der TU Dresden werden derzeit keine Studiengebühren verlangt. Semesterbeitrag 169,70 Euro