Wirtschaftsinformatik

Hochschule Rosenheim
In Rosenheim

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
8031/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Rosenheim
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit dem Aufbau,der Arbeitsweise und der Gestaltung computerbasierter betrieblicher Informations- und Kommunikationssysteme. Neben einem breiten betriebswirtschaftlichen. Wissen sowie der Fähigkeit, Anwendungssysteme zu entwickeln, gehören dazu auch Kenntnisse über Struktur, Entwicklung und Einsatzmöglichkeiten von Systemsoftware, Datenbanken, Internet-/E-Commerce- Systemen und vielen anderen IT-Systemen im wirtschaftlichen Einsatz

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Rosenheim
Hochschulstraße 1, 83024, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Allgemeine Hochschulreife *Fachhochschulreife

Themenkreis

Das Studium im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik hat das Ziel eine Ausbildung mit einem berufsqualifizierenden, international anerkannten Abschluss zu vermitteln, der zu einer eigenverantwortlichen Berufstätigkeit als Wirtschaftsinformatiker befähigt.
Die Absolventen dieses Studiengangs sollen darüber hinaus die Führung von Unternehmen wesentlich unterstützen und auch selbst Managementaufgaben übernehmen können. Ihr Einsatzgebiet wird vor allem im erfolgskritischen Schnittbereich zwischen Betriebswirtschaft und Informatik liegen. Deswegen sollen die Studierenden auf eine spätere Berufstätigkeit gerade in Arbeitsgebieten mit betriebswirtschaftlichen und informatikbezogenen Inhalten vorbereitet werden. Zu nennen sind beispielsweise Entwicklung von betriebswirtschaftlicher Software, Hardware- oder Software-Vertrieb, informatikbezogene Beratung oder Beratung im Bereich IT-Wirtschaftlichkeit. Dazu gehören die Erziehung zu analytischem Denken und verantwortungsbewusstem Handeln sowie soziale Kompetenzen wie Team-, Präsentations-, Moderations- und Diskussionsfähigkeit.

Aufbau des Studiums

(1) Das Bachelorstudium hat eine Regelstudienzeit von sieben Semestern. Es umfasst sechs theoretische und ein berufsnahes praktisches Studiensemester sowie ein Grundpraktikum in den vorlesungsfreien Zeiten.
Das praktische Studiensemester findet im 5. Studiensemester statt. Es kann auf Antrag an die Prüfungskommission nur aus Gründen verschoben werden, die der Studierende nicht selbst zu vertreten hat.

(2) Bis zum Ende des zweiten Studiensemesters sind die Prüfungen in den Fächern Programmieren 1 und Einführung Allgemeine Betriebswirtschaftslehre abzulegen. Überschreitet der Studierende aus Gründen, die er zu vertreten hat, diese Frist, gelten die zugehörigen Prüfungen als erstmals abgelegt und nicht bestanden.

(3) Das Studium schließt im 7. Studiensemester mit der Bachelorarbeit ab.

Grundpraktikum und praktisches Studiensemester

(1) Das Grundpraktikum umfasst 12 Wochen, sofern kein Vorpraktikum absolviert wurde und 6 Wochen, falls ein Vorpraktikum vor Studienbeginn absolviert wurde oder nicht erforderlich war. Das Grundpraktikum muss
in den vorlesungsfreien Zeiten bis zum Beginn des praktischen Studiensemesters abgeleistet werden.

(2) Das Grundpraktikum ist erfolgreich abgeleistet, wenn die einzelnen Praxiszeiten mit den vorgeschriebenen Inhalten jeweils durch ein Zeugnis der Ausbildungsstelle, das dem von der Hochschule vorgesehenem
Muster entspricht, nachgewiesen sind und ein ordnungsgemäßer Praxisbericht vorgelegt und von einem Beauftragten für das Grundpraktikum als bestanden bewertet wurde.

(3) Das praktische Studiensemester umfasst eine berufsnahe, betreute Praxisphase von 18 Wochen Dauer, die in einschlägigen Betrieben abzuleisten ist. Das praktische Studiensemester wird durch praxisbegleitende Lehrveranstaltungen ergänzt, die mit einer Prüfung abschließen. Die Betreuung sowie die Bewertung des Praxisberichts und eines Seminarvortrags erfolgt durch von den Fakultätsräten aus dem Kreis der Professoren benannte Beauftragte.

Berufliche Tätigkeitsfelder

  • Entwicklung, Gestaltung kommerzieller Anwendungssysteme für administrative Aufgaben (z.B. Auftragsabwicklung, Beschaffungswesen, Lager- und Materiaflussüberwachung, Kostenrechnung, Lohn- und Gehaltsabrechnung)
  • Distributive Aufgaben (Fertigungsvorbereitung und
    -steuerung, Produktionsplanung und -steuerung)
  • Marketing und Vertrieb (e-commerce)
  • Online-Kundenbetreuung
  • Strategische Fragestellungen im Sinne von Mensch-Aufgabe-Technik-Systemen

Dauer: sieben Semestern

Bewerbungszeitraum für das jeweilige Wintersemester: Vom 1. Mai bis 15. Juni Schulzeugnisse können bis Ende Juli nachgereicht werden.

Studiumbeginn zum Wintersemester.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studentenwerksbeitrag 42,- Euro. Studienbeitrag in Höhe von 400,- Euro pro Semester erhoben

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen