Zollrechtliche Exportabwicklung (Abläufe und Gestaltungsmöglichkeiten nach dem Zollrecht /02/)

DIHK Service GmbH
In Berlin

180 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
Beschreibung

WIS bringt Ordnung in den "Dschungel" von Weiterbildungsangeboten. Durch eine enge Kooperation mit den IHK-Weiterbildungsberatern, deren tägliche Arbeit auch auf WIS basiert, ist den Besuchern eine zusätzliche Unterstützung sicher.Sachbearbeiter/-innen und Abteilungsleiter/-innen in Export-, Versand-, Verkaufs- und Vertriebsabtei-lungen sowie alle Mitarbeiter/-innen im Bereich Zollwesen (auch für Mitarbeiter/-innen mit geringen Vorkenntnissen geeignet).

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Breite Straße 29, 10178, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

ATLAS-Ausfuhr und das Zollrecht bieten eine Reihe von Gestaltungsmöglichkeiten und Spielräumen, die es zu nutzen gilt, um im Rahmen der rechtlichen Vorgaben die optimale Abwicklung der Exporte zu gewährleisten. Das Seminar macht die Teilnehmer (auch mit geringen Vorkenntnissen) mit diesen Regelungen vertraut und gibt dabei anhand von praktischen Fallgestaltungen wichtige Hilfestellungen und Tipps für die Praxis.

Seminarinhalte:

Besprochen werden u.a. alle das Ausfuhrverfahren bestreffende Verfahrensabläufe und Gestaltungsspielräume einschl. deren Vor- und Nachteile, sowohl innerhalb als auch außerhalb von ATLAS (AES/ECS) sowie die Nutzungsvoraussetzungen von ATLAS einschl. der verschiedenen Anbindungsmöglichkeiten, wie z.B. der der Internet-Ausfuhranmeldung-Plus (IAA-Plus). Der beteiligte Personenkreis (Ausführer, Anmelder, Subunternehmer, direkter und indirekter Vertreter) muss nicht nur wegen der Plausibilisierungen der zuständigen Ausfuhrzollstelle in ATLAS sondern auch bezüglich der Rechtsfolgen gerade bei Vertretungsverhältnissen und Reihengeschäften erörtert werden. Thematisiert werden auch die Prüfungsmöglichkeiten bezüglich der Dual-Use-Verordnung und Embargovorschriften einschließlich der Unterlagencodierung in der Zollanmeldung mittels EZT-Online.

Begriffsbestimmungen, Rechtsgrundlagen, beteiligte Personen

Standardverfahren

Seminarinhalt:

  • Begriffsbestimmungen, Rechtsgrundlagen, beteiligte Personen
  • Standardverfahren
  • Überführung in das Ausfuhrverfahren (ATLAS-Ausfuhr– AES/ECS einschl. Internet-Ausfuhranmeldung IAA-Plus; Notfallverfahren mittels Einheitspapier)
  • Verfahren bei der Ausfuhrzollstelle (Fristen für die Vorab-Anmeldung)
  • Überwachung des Ausfuhrverfahrens (Verfahren bei der Ausgangszollstelle)
  • Erledigung des Ausfuhrverfahrens (Fristen; Follow up; Nachweise für Umsatzsteuerzwecke einschl. Alternativnachweise)

  • Besonderheiten im Ausfuhrverfahren
  • Einstufiges Ausfuhrverfahren
  • Mündliche Ausfuhranmeldungen
  • Verknüpfung mit Versandverfahren
  • Ausfuhren im Post- und Bahnverkehr

  • Vereinfachte Verfahren
  • Vereinfachte Zollanmeldungen
  • Unvollständige Ausfuhranmeldung (Reihenverkehre; Zulieferungen)
  • Zugelassener Ausführer (ZA)
  • Anschreibung in der Buchführung des Anmelders
  • Exportkontrolle - Genehmigungspflichten z.B. nach der Dual-Use-Verordnung
  • Prüfung der Genehmigungspflicht (z.B. anhand des EZT)
  • Form der Genehmigung (Einzelgenehmigung– Allgemeine Genehmigung)
  • Zutreffende Unterlagencodierung in der Zollanmeldung (Codelisten)

Methodik: Lehrvortrag, Lehrgespräche,Übungen, Bearbeitung praxisrelevanter Fallgestaltungen

Direkt zum Seminaranbieter