Agrarwissenschaften

Technische Universität München
In Freising-Weihenstephan

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49-89... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Master
Ort Freising-weihenstephan
Dauer 2 Jahre
  • Master
  • Freising-weihenstephan
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Vertieftes Verständnis agrarischer Systeme und ihrer Steuerungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der komplexen Wirkungen. Im Studiengang wird der wissenschaftliche Nachwuchs ausgebildet, der neue Erkenntnisse aus den Biowissenschaften, den Umwelt- und den Wirtschaftswissenschaften gezielt für die Agrarwissenschaften nutzen und umsetzen kann.
Gerichtet an: Der Masterstudiengang richtet sich an Studierende mit einem Hochschulabschluss in Agrar- und Gartenbauwissenschaften sowie an Studierende mit qualifizierten Abschlüssen in Natur-, Umwelt- und Wirtschaftswissenschaften,insbesondere im Bereich der Life Sciences.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Freising-Weihenstephan
Alte Akademie 12, 85354, Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Freising-Weihenstephan
Alte Akademie 12, 85354, Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

In Fällen, in denen gem. § 36 Abs. 4 festgestellt wurde, dass nur einzelne fachliche Voraussetzungen für das Masterstudium aus dem Erststudium nicht vorliegen, kann die Kommission zum Eignungsverfahren als Auflage fordern, zusätzlich Grundlagenprüfungen aus dem Bachelorstudiengang Landnutzung – Agrarwissenschaften und Gartenbau-wissenschaften im Ausmaß von max. 30 Credits abzulegen.

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
1.0
Project-Id-Version: PACKAGE VERSION Report-Msgid-Bugs-To: POT-Creation-Date: 2018-01-18 12:01:18 PO-Revision-Date: 2018-01-18 12:01:18 Last-Translator: Language-Team: LANGUAGE MIME-Version: 1.0 Content-Type: text/plain; charset=UTF-8 Content-Transfer-Encoding: 8bit
Anbieterbewertung

Meinungen über andere Kurse des Anbieters

Industrial Design

S
Sven Svensson
1.0 29.12.2010
Das Beste: Die TUM ist eine hervorragende Universität mit vielen Möglichkeiten für Studierende. Im Kontrast dazu steht der Lehrstuhl für Industrial Design. Bei den Kursen mangelt es oft an Inhalte, Methoden und Fakten. Keines der wissenschaftlichen Mitarbeiter weist eine Kernkompetenz auf, es gibt somit kaum Ansprechpartner für fachlbezogene Fragen. Mit dem Professor hat man kaum Kontakt, obwohl er nur etwa 20-30 Studenten am Lehrstuhl hat. Leider hat auch er keine Erfahrung in der Forschung und hat bis auf seine Diplomarbeit nie etwas publiziert.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Industrial Design

S
Sven Svensson
0.0 29.12.2010
Das Beste: Das Kursniveau entspricht nicht das, was man von einer Universität erwarten würde. Der Studiengang war für fast alle Abgänger nicht für das berufliche Fortkommen hilfreich. Aus einem Mangel an fachliche Kompetenzen seitens der wissenschaftlichen Mitarbeiter resultierten Kurse mit geringem Inhalt und keiner klaren Zielsetzung. Kursleiter waren meistens weniger kompetent als die Studierende, was oft zu Konflikten geführt hat. Grundsätzlich konnten die Kurse nicht mit den etablierten Designhochschulen mithalten.
Den Studiengang würde ich absolut nicht empfehlen. Die wissenschaftliche Mitarbeiter, wie auch der Professor haben nachweislich keine Erfahrung in der Forschung. Ferner noch haben sie keine klare Vorstellung von Design und keine klare Zielsetzung für den Kurs. Im Gegensatz dazu ist die TUM eine hervorragende Universität mit vielen Einrichtungen, guten Studiengängen und interessanten Menschen. Ich empfehle andere Studiengänge an der TUM und an der LMU anzuschauen und etwas richtiges zu machen. Ich selbst habe mich nach der Enttäuschung am Lehrstuhl für Industrial Design für einen anderen Studiengang eingeschrieben.
Zu verbessern: Am wenigsten hat mir der Lehrstuhl für Industrial Design gefallen. Doch dadurch, dass die TUM viele andere Angebote hat, ist es möglich einen anderen Studiengang zu besuchen.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Themenkreis

Der Masterstudiengang "Agrarwissenschaften" bietet eine exzellente, forschungs- und methodenorientierte Ausbildung. Er richtet sich an Studierende mit hohem Leistungspotential und vertieftem Interesse an agrarwissenschaftlichen Fragestellungen.

Zu Studienbeginn wählen die Studierenden eine der Schwerpunktrichtungen Agrobiowissenschaften Tier, Agrobiowissenschaften Pflanze, Agrarökosystemwissenschaften und Agrarökonomie und Agribusiness. Es besteht die Möglichkeit - den individuellen Berufs- und Qualifikationszielen entsprechend - sich auf die gewählte Richtung zu spezialisieren oder eine breitere Ausbildung durch die Kombination dieser Bereiche anzustreben.

Studienziel ist ein vertieftes Verständnis agrarischer Systeme und ihrer Steuerungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der komplexen Wirkungen. Im Studiengang wird der wissenschaftliche Nachwuchs ausgebildet, der neue Erkenntnisse aus den Biowissenschaften, den Umwelt- und den Wirtschaftswissenschaften gezielt für die Agrarwissenschaften nutzen und umsetzen kann.

Für die Absolventen bestehen sehr gute Berufsaussichten, insbesondere in wissenschaftlichen Einrichtungen, in Ministerien und der Agrarverwaltung, in landwirtschaftlichen Unternehmen, in Saatzuchtunternehmen und der Züchtungsforschung, in der Industrie, in Agrarverbänden, in Beratungsfirmen, in Versicherungen und Banken sowie internationalen Organisationen.

Aufbau

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester inkl. der Master's Thesis. Der Aufbau des Studiengangs umfasst Pflicht-, Wahlpflichtfächer, Forschungspraktikum und die Masterarbeit. Semesterwochenstundenzahl (SWS) und die nachzuweisenden Credits betragen im

  • 1. Semester: 24 SWS mit 30 Credits (6 Modulen á 4 SWS und 5 Credits)
  • 2. Semester: 24 SWS mit 30 Credits (6 Modulen á 4 SWS und 5 Credits)
  • 3. Semester: 24 SWS mit 30 Credits (6 Modulen á 4 SWS und 5 Credits)
  • 4. Semester: Masterarbeit (27 Credits) und Masterkolloquium (3 Credits)

Studium mit Perspektiven

Die Agrarwissenschaften spielen bei der Lösung globaler Probleme eine zentrale Rolle: Mit der wachsenden Weltbevölkerung steigt der Bedarf an Lebensmitteln und Rohstoffen. Die Verknappung fossiler Energieträger, der Klimawandel, die Degradation von Böden durch Erosion, Wassermangel und Versalzung sowie der Rückgang der biologischen Vielfalt erfordern neue nachhaltige Nutzungssysteme. Die Agrarforschung stellt sich diesen Herausforderungen,bearbeitet neue Forschungsfelder, entwickelt innovative Konzepte und Strategien.

Durch die forschungsnahe Ausbildung im Masterstudiengang erhalten Sie Einblick in diese Themengebiete und können an zukunftsträchtigen Forschungsarbeiten mitwirken. Die Verbindung von Grundlagen- und Anwendungswissen bereitet Sie optimal auf Ihr künftiges Berufsleben vor. Absolventen aus Weihenstephan sind am Arbeitsmarkt schon heute sehr begehrt.

Inhalte des Studiengangs

In den Agrobiowissenschaften – Pflanze werden Wissen und Fähigkeiten vermittelt, um pflanzenwissenschaftliche Fragestellungen mit biologischen und biotechnologischen Methoden zu bearbeiten und innovative Lösungen für aktuelle Probleme der Pflanzenproduktion zu finden.

In den Agrobiowissenschaften – Tier werden Grundlagenwissen und Fähigkeiten vermittelt, tierwissenschaftliche Fragestellungen mit biologischen, ethologischen und biotechnologischen Methoden zu
bearbeiten und innovative Lösungen für Probleme der Erzeugung von tierischen Nahrungsmitteln zu finden.Zielgruppe: Studierende mit Interesse an Tierzucht und Tierhaltung, Physiologie und Stoffwechsel, Biologie
und Biotechnologie.

In den Agrarökosystemwissenschaften werden Grundlagen, Methoden und Kompetenzen zur Analyse und Steuerung von Agrarökosystemen sowie zur
Entwicklung ressourcenschonender Pflanzenproduktionssysteme
und innovativer Technologien im Präzisionspflanzenbau vermittelt.
Zielgruppe: Studierende mit Interesse an Pflanzenbau, Pflanzenernährung, Agrarsystemtechnik, Agrarökologie, Umwelt- und Naturschutz. In Agrarökonomie und Agribusiness werden Grundlagen und Kompetenzen in den Bereichen Betriebsmanagement, Agrar- und Umweltpolitik sowie Marketing vermittelt. Diese werden auf landwirtschaftliche Betriebe, Unternehmen des Agribusiness sowie auf gesellschaftspolitische Fragestellungen angewendet.

Der Studiengang
• ermöglicht eine exzellente, forschungsorientierte Ausbildung.
• vermittelt Grundlagenwissen und methodische Fähigkeiten.
• erlaubt eine den Berufs- und Qualifikationszielen entsprechende Spezialisierung.
• bietet ein hohes Maß an Flexibilität und an individuellen Entwicklungsmöglichkeiten.
Im Masterstudiengang Agrarwissenschaften werden Wissenschaftler ausgebildet, die neue Erkenntnisse aus den Biowissenschaften, den Umwelt- und den Wirtschaftswissenschaften gezielt für agrarwissenschaftliche Fragestellungen nutzen und umsetzen können.

Berufe mit Zukunft
Die Berufschancen für Absolventen des Masterstudiengangs Agrarwissenschaften sind ausgezeichnet:
Mit ihren umfassenden natur- und wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen und Fähigkeiten sind sie bestens qualifiziert, die ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen der zukünftigen Landnutzung und Ernährung zu bewältigen. Gesucht werden sie von:
• Wissenschaft und Forschung
• Lebensmittel-, Chemie- und Ernährungsindustrie
• Agrar- und Veredelungsbetrieben
• Ministerien, Verwaltung, Verbänden
• Banken, Versicherungen
• Internationalen Organisationen

Regelstudienzeit (in Semestern) :- 4

Unterrichtssprache :- Deutsch, Englisch

Studienbeginn

Wintersemester und Sommersemester

Bewerbungsschluss :- 31. Mai für das WS, 31. Dezember für das SS

Zulassungsbescheid :-

Online nach Überprüfung der Bewerbungsunterlagen


Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Pro Semester fallen an: * Studiengebühren (500,- €) * Studentenwerksbeitrag (42,- €)

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen