Anlagenbuchhaltung

In Hamburg, Düsseldorf, München und an 3 weiteren Standorten

595 € inkl. MwSt.
  • Unterrichtsstunden

    18h

  • Dauer

    2 Tage

Beschreibung

Die Anlagenbuchhaltung ist ein wichtiger Teilbereich des Rechnungswesens. Hier werden häufig wesentliche Betriebsgrundlagen eines Unternehmens bilanziell betreut. Bei der Bilanzierung müssen sowohl handelsrechtliche- als auch steuerrechtliche Vorschriften beachtet werden. In diesem Seminar wird der gesamte Themenbereich der Anlagenbuchhaltung abgebildet:

Erwerb eines Wirtschaftsgutes
Erstmalige Bilanzierung und Bewertung
Folgebewertung
Ausweis im Anlagenspiegel
Abgang des Wirtschaftsgutes aus dem Unternehmen

Wichtige informationen

Dokumente

  • 10_Anlagenbuchhaltung_2015.pdf
  • 10_Anlagenbuchhaltung_2016_HJ-1.pdf

Einrichtungen

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Martinstr. 99, 40223

Beginn

auf Anfrage
Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Hamburg
Karte ansehen
Holzdamm 10, 20099

Beginn

auf Anfrage
Leipzig (Sachsen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
München (Bayern)
Karte ansehen
Bayerstr. 12, 80335

Beginn

auf Anfrage
Alle ansehen (6)

Zu berücksichtigen

In diesem Kurs lernen Sie den Bilanzausweis der wichtigsten Bestandteile des Anlagevermögens und deren richtige Bewertung.

Das Seminar richtet sich an Teilnehmer, die bereits über Grundkenntnisse in der doppelten Buchhaltung bzw. der Kostenrechung verfügen und die vertiefte Kenntnisse in der Anlagenbuchhaltung erwerben möchten. Kenntnisse in der Anlagenbuchhaltung werden nicht vorausgesetzt.

Ihre Vorteile bei unseren Seminaren: - Kleine Lerngruppen von max. 10 Teilnehmern - Interaktive Unterrichtsformen - Weitergabe von praxisorientiertem Wissen - Freundliche Unterrichtsatmosphäre - Kompetente fachliche Beratung auch nach Abschluss des Seminars

Haben Sie Fragen an uns? Wir beantworten jede Anfrage innerhalb von 24 Stunden per E-Mail. Oder wollen Sie lieber telefonisch kontaktiert werden? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

  • Betriebsvermögen
  • Anlagevermögen
  • Umlaufvermögen
  • Bilanzierungsrechte
  • Anlagegüter
  • Zugangsbewertung
  • Abschreibung
  • Festwert
  • Vermögensgegenstände
  • Firmenwert
  • Anlagenspiegel
  • Reserven
  • Rücklagen
  • Mietkauf
  • Leasing

Dozenten

Marcus Ebinghaus

Marcus Ebinghaus

Finanzen, Rechnungswesen, Controlling

Persönliche Daten geboren am 04. März 1975 in Remscheid 1997 -1999 Bilanzbuchhalter IHK 2000 - 2001 Controller IHK 2001 - 2005 Betriebswirt VWA 2008 - 2009 Bilanzbuchhalter International IHK Seit 2012 Teilnahme am Steuerberater-Seminar Voraussichtliche Prüfung Oktober 2014

Themenkreis

Stoffplan:

Zuordnung von Vermögensgegenständen zum Betriebsvermögen handelsrechtlich / Steuerrechtlich
- Sonderfall: Sonderbetriebsvermögen
- Bilanzierungsfähigkeit von Vermögensgegenstände

Abgrenzung Anlagevermögen vom Umlaufvermögen
Bilanzierungsgebote / Bilanzierungsverbote / Bilanzierungswahlrechte
- Steuerrechtliche Sondervorschriften

Gruppen von Anlagegütern
Zugangsbewertung
- Anschaffungskosten
- Umfang der Anschaffungskosten
- Anschaffungszeitpunkt
- Anschaffungen in Fremdwährung
- Herstellungskosten
- Herstellungszeitpunkt
- Handelsrechtliche Vorschriften zu Herstellungskosten
- Handelsrechtliche Wertuntergrenze
- Handelsrechtliche Wertobergrenze
- Abgrenzung Erhaltungsaufwand / Herstellungsaufwand
- Behandlung von Zuschüssen

Nutzungsdauer, Abschreibungsbeginn, Ende der Abschreibung
- Abschreibungsmethoden - lineare / degressive Beschreibung / Abschreibung nach
Leistung
- Abschreibung für außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzung
- Teilwertabschreibung, Zuschreibung
- Abschreibung nach Einlage eines Wirtschaftsguts

Festwert Sonderfall selbst erstellte immaterielle Vermögensgegenstände Gebäude
- selbständige Gebäudeteile
- Verhältnis Gebäude / Grundstück
- Abgrenzung Gebäude / selbst. Gebäudeteile R4.2 Abs. 3 EStR
- Gebäudebewertung inkl. Abbruchkosten bei Gebäude, Leerkosten

Firmenwert, originaler / derivativer Anlagenspiegel latente Steuern, Definition, Bilanzausweis und Buchung Behandlung von EDV und Software Übertragung aufgedeckter stiller Reserven / Steuerfreie Rücklagen
- Übertragung aufgedeckter stiller Reserven bei Reinvestitionen nach §6b EStG
- Rücklage für Ersatzbeschaffung (R6.6 EStR)
- Investitionsabzugsbetrag nach §7g Abs. 3 EStG (ehemals Ansparabschreibung)

Kauf nach Miete / echter Mietkauf / unechter Mietkauf / Leasing

Zusätzliche Informationen

Die Seminare finden jeweils in einem zentral gelegenen Hotel in der Nähe des Hauptbahnhofs statt. Ihren genauen Seminarort entnehmen Sie bitte Ihrer Buchungsbestätigung.

Der Preis versteht sich inkl. MwSt., Seminarunterlagen und Verpflegung (Tagungspauschale).
595 € inkl. MwSt.