Aufbauseminar Zoll

In Hamburg

365 € zzgl. MwSt.
  • Tipologie

    Seminar

  • Ort

    Hamburg

Beschreibung

Heute gilt: E-Learning in all seinen Facetten ist angekommen in der IHK.Weiterbildung. E-Learning-Komponenten sind integraler Bestandteil vieler IHK-Qualifizierungen: als lehrgangsbegleitende Community, als reines Online-Angebot oder – meistens – als Blended-Learning-Angebot, d. h. einer Mischform aus Präsenzunterricht und E-Learning. Die starke Präsenz der neuen Lehr- und Lernformen in der IHK-Weiterbildung macht ein eigenständiges Portal für diese Angebote überflüssig.€ /10/00 für alle Teilnehmer aus Unternehmen, deren Verbände ein Kooperationsabkommen mit der AHV geschlossen haben.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Hamburg
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

  • Zoll

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Seminarziel:
Der Warenverkehr mit Nichtgemeinschaftswaren im Einfuhrbereich und mit Gemeinschaftswaren im Ausfuhrbereich wird ausschließlich nach EU-Gemeinschaftsrecht, dem Zollkodex und der Durchführungsverordnung zum Zollkodex geregelt. Dies bedarf eingehender Kenntnisse der zollrechtlichen Bestimmungen und Verständnis für bestimmte Verfahrensabläufe. Dieses Seminar vermittelt die notwendigen zusätzlichen Kenntnisse und versetzt sie in die Lage, die Zollabfertigung zu optimieren.

Inhalte:
• Einfuhrabgaben (Zoll, Einfuhrumsatzsteuer, Verbrauchsteuern)
• außenwirtschaftrechtliche und sonstige Verbote und Beschränkungen
• Formen der Zollanmeldung (Einheitspapier)
• Die Zollschuld, der Zollschuldner
• Vereinfachte Zollverfahren (unvollständige Zollanmeldung, vereinfachtes Anmeldeverfahren, Anschreibeverfahren)
• Vorzugsbehandlungen nach der Zollbefreiungsverordnung und dem Zollkodex (u.a. Behandlung von Rückwaren, Warenmustern, Werbegegenständen)
• Einreihung von Waren in den Deutschen Gebrauchs-Zolltarif – EZT - (Position, Unterposition, Codenummer), Wertzölle, besondere Zollsätze
• Warenursprung und Zollpräferenzen im Ein- und Ausfuhrbereich, insbesondere Präferenzpartner der EU, präferentieller und nichtpräferentieller Ursprung, paneuropäische Kumulation mit den mittel- und osteuropäischen Ländern (bilateral und diagonal), Präferenznachweise (Ursprungszeugnisse, Freiverkehrsbescheinigungen, Ursprungserklärung auf dem Handelsdokument), Anwendung von Präferenzzollsätzen, Begründung des Ursprungs (ausreichende Be- und Verarbeitung von Vormaterialien drittländischer Herkunft), Listenkriterien, Minimalbehandlungen

Direkt zum Seminaranbieter

365 € zzgl. MwSt.