ifb KG - Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG

      Ausbildungs-Check für Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter

      ifb KG - Institut zur Fortbildung von Betriebsräten KG
      In Leipzig und Düsseldorf

      890 
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

      Wichtige informationen

      Tipologie Seminar
      Niveau Anfänger
      Ort An 2 Standorten
      Dauer 2 Tage
      Beschreibung

      Erfahrungsaustausch und Erfolgskontroll? Wie konnte das Wissen aus den Schulungen im Betrieb umgesetzt werden? Welche Reaktionen haben die neuen Ansätze gebracht? Wo gab es Probleme bei der praktischen Anwendung? Welche Erfolge konnten in der BR-Arbeit erzielt werden? Lösungsstrategien entwickel? Erfahrungsberichte: Wie wurden praktische Hürden bewältigt?
      Gerichtet an: BRV

      Einrichtungen (2)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Düsseldorf
      Fritz-Vomfelde-Straße 38, 40547, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
      auf Anfrage
      Leipzig
      Goethestraße 11, 04109, Sachsen, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Düsseldorf
      Fritz-Vomfelde-Straße 38, 40547, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Leipzig
      Goethestraße 11, 04109, Sachsen, Deutschland
      Karte ansehen

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Themenkreis

      KURSZIEL
      • Erfahrungsaustausch und Erfolgskontrolle
        • Wie konnte das Wissen aus den Schulungen im Betrieb umgesetzt werden?
        • Welche Reaktionen haben die neuen Ansätze gebracht?
        • Wo gab es Probleme bei der praktischen Anwendung?
        • Welche Erfolge konnten in der BR-Arbeit erzielt werden?
      • Lösungsstrategien entwickeln
        • Erfahrungsberichte: Wie wurden praktische Hürden bewältigt?
        • Gemeinsam stark: Für jedes Problem die richtige Hilfestellung
        • Kreativ sein: Neue Lösungsideen entwickeln
      • Rechtssicherheit gewinnen
        • Aktuelle Gesetzesvorhaben
        • Neue Entwicklungen der Rechtsprechung
        • Konkrete Betriebsrats-Projekte arbeitsrechtlich hinterfragt
      • Offene Fragen aus der Betriebsrats-Praxis gemeinsam klären
        • Organisation ist alles: Mehr Effizienz im Betriebsrats-Alltag
        • Perspektivenwechsel: Aus alten Problemen neue Wege ableiten
        • Weichenstellung: Künftige Aufgaben richtig angehen
      KURSINHALT
      Mit Ihren Weiterbildungen haben Sie den Grundstein für eine erfolgreiche Arbeit als Betriebsratsvorsitzender oder Stellvertreter gesetzt. Doch: Im betrieblichen Alltag ist die Hektik groß - da fällt es nicht immer leicht, das Gelernte konsequent anzuwenden. Was also tun? Dieses Seminar hilft Ihnen, alle Hürden bei der praktischen Umsetzung zu überwinden. Hier können Sie von Ihren Erfahrungen berichten, Unsicherheiten ausräumen und letzte Wissenslücken schließen. Gemeinsam klären wir offene Fragen und bringen Ihr juristisches Know-how auf Vordermann. So knüpfen Sie nahtlos an die Lernergebnisse aus Ihren Schulungen an und wechseln mit Ihrer Betriebsratsarbeit systematisch auf die Erfolgsspur. -
      • Erfahrungsaustausch und Erfolgskontrolle
        • Wie konnte das Wissen aus den Schulungen im Betrieb umgesetzt werden?
        • Welche Reaktionen haben die neuen Ansätze gebracht?
        • Wo gab es Probleme bei der praktischen Anwendung?
        • Welche Erfolge konnten in der BR-Arbeit erzielt werden?
      • Lösungsstrategien entwickeln
        • Erfahrungsberichte: Wie wurden praktische Hürden bewältigt?
        • Gemeinsam stark: Für jedes Problem die richtige Hilfestellung
        • Kreativ sein: Neue Lösungsideen entwickeln
      • Rechtssicherheit gewinnen
        • Aktuelle Gesetzesvorhaben
        • Neue Entwicklungen der Rechtsprechung
        • Konkrete Betriebsrats-Projekte arbeitsrechtlich hinterfragt
      • Offene Fragen aus der Betriebsrats-Praxis gemeinsam klären
        • Organisation ist alles: Mehr Effizienz im Betriebsrats-Alltag
        • Perspektivenwechsel: Aus alten Problemen neue Wege ableiten
        • Weichenstellung: Künftige Aufgaben richtig angehen

      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen