Basic Filmmusic Composer

Seminar

In Bonn

4.937 € MwSt.-frei

Beschreibung

  • Kursart

    Intensivseminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    Bonn

  • Unterrichtsstunden

    200h

  • Dauer

    1 Jahr

Das Kursziel ist kompositorische und tontechnische Grundlagen zu erlernen, um weitreichende musikalische Ideen mit einer digitalen Studioumgebung zur Vertonung von Filmen umzusetzen.

Basic Filmmusic Composer' ist inhaltlich auf die Anforderungen der akademischen Studiengänge im Fachbereich Filmmusikkomposition und Medienkomposition abgestimmt, und bereitet auf deren Aufnahmeprüfungen vor.

Wichtige Informationen

Mit Bildungsgutschein

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Bonn (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Wilhelmstr.27, 53111

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Hochschulreife, Fachhochschulreife, instrumentale Kenntnisse jeder Art

Fragen & Antworten

Ihre Frage hinzufügen

Unsere Berater und andere Nutzer werden Ihnen antworten können

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein, um eine Antwort zu erhalten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • Musik komponieren
  • Musik produzieren
  • Filmscoring

Dozenten

Matthias Wittwer

Matthias Wittwer

Musikproduktion / Komposition Popularmusik

Künstlerische Reife 'Docerend musicus Lichte Muziek' Lehrstuhl Filmmusik Komposition an der ArtEZ Hogeschool v/d Kunsten Studium 'Contemporary Music' an der Hogeschool v/d Kunsten Arnhem Studium klassisches Saxophon am Hamburger Conservaorium

Patrick  Schmitz

Patrick Schmitz

Tonsatz / Komposition / Orchester Mocups

Künstlerische Reife in Komposition für Film und Fernsehen Studium Filmmusik an der Hochschule für Musik Theater in München Studium Tonsatz an der Musikhochschule Köln

Rüdiger  Blömer

Rüdiger Blömer

Tonsatz / Komposition

geboren 1960, lebt in Aachen, Studium in den Fächern Tonsatz und Komposition(bei Prof. Herbert Nobis), Violine (bei Eva Diller-Dörnenburg) und Tontechnik, seit 1993 an der MHS Köln, Standort Aachen, Dozent für Tonsatz und Musiktheorie, Ensemblia-Preisträger 95,Otto-Ditscher Preis Ludwigshafen 95, die Besetzungen seines bisherigen Werkes reichen von Kammermusik bis großer Orchesterbesetzung, zahlreiche Aufführungen in den letzten Jahren, u.a. das Oratorium "Viderunt omnes fines terrae" für Chor, Orchester und Solisten (UA 2000, 2003 Niederrheinische Sinfoniker, Krefeld/Mönchengladbach)

Inhalte

Themenbereiche:
A. Musiktheorie / Kompositionslehre
B. Musikkomposition im Film
C. Akustik und angewandte Tontechnik / Sampletechnik
D. Praxisprojekt Filmmusikkomposition

A. Musiktheorie / Kompositionslehre
  • Harmonielehre
Funktionsharmonik
  • Stufentheorie
  • Modulationen
  • Auflösung der Tonalität
  • Tonsatz
Choralsatz
  • Orchestration
  • Gehörbildung
Intervalle
  • Melodiediktat
  • Akkorde
  • Akkordprogression
  • Rhythmik
Rhythmustraining
  • Polyrhythmik
  • Polymetrik
  • Komponieren in Stilkopien
Neoklassizismus
  • Romantik
  • Seriele Komposition
  • Modale Komposition
  • Orchestration
Holzblasinstrumente
  • Blechblasinstrumente
  • Percussioninstrumente
  • Streicher

B. Musikkomposition im Film
  • Konzepte zur Filmmusikkomposition
Open Score
  • Close Score
  • Source Music
  • Dramaturgie
  • Emotion
  • Rhythmik / Matching
  • Filmmusikanalyse

  • Praxis Filmmusikkomposition

  1. Gruselfilm
  2. Tierfilm I
  3. Tierfilm II
  4. Tierfilm III
  5. Animierter Film
  6. Actionfilm



C. Akustik und angewandte Tontechnik / Sampletechnik

Raumakustik
Schwingungen
Interferenzen
Zeitlicher Aufbau des Schallfeldes
Frequenzabhängige Nachhallzeit

Predelay
Direktschall und Erstreflexionen

Nachhalldauer

Schallwahrnehmung
 Schallereignis und Hörereignis 

Lautstärkepegel und Lautheit

Anpassung und Maskierungseffekte

Tonhöhenwahrnehmung

Verzerrung

Rauhigkeit und Schärfe

Subjektive Tondauer
Hörbarkeit von Phasenänderungen

Räumliches Hören natürlicher Schallquellen

Horizontale Ebene Medianebene

Wahrnehmung der Entfernung

Interaurale Zeitdifferenzen

Interaurale Pegeldifferenzen

Lokalisationsschärfe

Räumliches Hören bei elektroakustischer Wiedergabe

Stereohörfläche

Phantomschallquellen bei Pegeldifferenzen

Phantomschallquellen bei Laufzeitdifferenzen

Phantomschallquellen beim Zusammenwirken von Pegeldifferenzen und Laufzeitdifferenzen

Musikinstrumente

Akustische Eigenschaften

Teiltonaufbau

Formanten

Einschwingen

Ausklingvorgang

Mikrophonie

Eigenschaften von Mikrophonen
Bauformen von Mikrophonen
Kondensatormikrophone

Dynamische Mikrophone

Empfindlichkeit
Übertragungsbereich

Frequenzkurve

Nahbesprechungseffekte

Richtwirkung

Richtcharakteristika


Aufnahmetechnik
Stereoaufnahmetechnik

Raumbezogene Stereophonie

XY Mikrophonverfahren

MS Mikrophonverfahren

AB Mikrophonverfahren

ORTF Mikrophonverfahren

EBS Mikrophonverfahren

DIN Mikrophonverfahren

Praktischer Einsatz von Stereomikrophonen

Aufnahmebereich

Einschränkung der Äquivalenzen

Einsatz mehrerer Stereomikrophone

Stützmikrophone

Sampletechnik

Schallquellenlokalisation im virtuellen Raumen
Midibearbeitung mit Orchesterlibraries
Virtuelles Orchester
Virtuelle Scoring Stage
Virtuelles Orchester am Beispiel unterschiedlicher Soundlibraries
Orchester Template



D. Praxisprojekt Filmmusikkomposition

Erstellen einer Musikkomposition für einen narativen Kurzfilm mit einem Studenten der Loyola Marymount University, Los Angeles, US (Prozessorientiert)

Erstellen einer Musikkomposition für einen dokumentarischen Kurzfilm mit einem Studenten der Loyola Marymount University, Los Angeles, US (Ergebnisorientiert)

Erstellen eines Showreels mit drei unterschiedlichen Filmmusikkompositionen auf Sendeniveau als Abschlussarbeit

Zusätzliche Informationen

Der Unterricht findet an einem Tag in der Woche statt, die restliche Zeit arbeiten die Teilnehmer an Aufgaben.

Basic Filmmusic Composer

4.937 € MwSt.-frei