BRZ Deutschland GmbH

Baulohn Grundlagen – Das Einsteiger-Seminar für Baulohnneulinge

BRZ Deutschland GmbH
In Magdeburg, Feuchtwangen und Schwerin

320 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Ort An 3 Standorten
Unterrichtsstunden 14h
Dauer 2 Tage
Beschreibung

Der Bau­lohn ist und bleibt eine der schwie­rigs­ten Ent­gelt­ab­rech­nungen über­haupt. Unser be­lieb­tes Fach­se­mi­nar bie­tet fun­dier­tes Wissen kom­pakt und gut struk­tu­riert: Prak­tische Tipps, die Klä­rung in­di­vi­du­eller Frage­stel­lungen und ein kom­pak­ter Über­blick über bau­spe­zi­fische Grund­lagen der Bau­lohn­ab­rech­nung ver­voll­stän­di­gen Ihr Know-how im Bau­lohn. Das Fach­seminar Bau­lohn Grund­lagen richtet sich an Neu- und Wie­der­ein­stei­ger in die Thema­tik sowie an alle weiteren am Bau­lohn In­te­res­sier­ten, un­ab­hängig von ein­ge­setz­ten Software-Lösungen.

Hinweis: Als Er­gän­zung zum Fach­seminar fin­den Sie auch eine Reihe von Online-Schulungen zum Thema Bau­lohn, die spe­zielle Frage­stel­lungen in der Bau­lohn­ab­rech­nung auf­greifen.

Einrichtungen (3)
Wo und wann

Lage

Beginn

Feuchtwangen (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Magdeburg (Sachsen-Anhalt)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Das Bau­lohn-Grund­lagen­seminar macht Sie fit für die Lohn- und Ge­halts­ab­rech­nung im Baubetrieb. Sie verstehen die Baulohnabrechnung mit ihren gesetzlichen sowie tariflichen Grundlagen und können dies in der täglichen Praxis umsetzen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Bau­lohn­sach­be­ar­bei­ter mit und ohne Per­so­nal­ver­ant­wor­tung, Aus­zu­bil­dende sowie Neu- und Wie­der­ein­stei­ger, die sich grund­legend in die Bau­lohn­­­ab­rech­nung ein­ar­bei­ten möchten, unabhängig von der im Betrieb eingesetzten Software-Lösung

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Zusätzliche Leistungen: Tagungsgetränke, Pausensnack, Mittagessen, kursbegleitende Unterlagen, Teilnehmerzertifikat

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Baulohn Grundlagen
Baulohn Abrechnung
Bei­trags­ein­zugs­ver­fahren
Urlaubs­ab­rech­nung für ge­werb­liche Ar­beit­nehmer
Mindesturlaubsvergütung
Aus­zu­bil­den­de und Arbeit­nehmer im Aus­lern­jahr
Urlaubs­ab­gel­tungen
Spitzen­aus­gleichs­verfahren
Altersvorsorge im Baugewerbe
Führen arbeit­nehmer­be­zo­gener Konten

Dozenten

Lutz Dannemann
Lutz Dannemann
Seminarleiter

Michael Hennig
Michael Hennig
Seminarleiter

Norbert Schunk
Norbert Schunk
Seminarleiter

Themenkreis

Inhalte:

Sozialkassen des Bauhauptgewerbes

  • Bei­trags­ein­zugs­ver­fahren
  • Urlaubs­ab­rech­nung für ge­werb­liche Ar­beit­nehmer dargestellt an Beispielen (inkl. Mindesturlaubsvergütung)
  • Aus­zu­bil­den­de und Arbeit­nehmer im Aus­lern­jahr
  • Urlaubs­ab­gel­tungen/ -entschädigungen
  • Führen arbeit­nehmer­be­zo­gener Konten
  • Spitzen­aus­gleichs­verfahren
  • Altersvorsorge im Baugewerbe

Tarifliche Arbeitszeit im Baugewerbe

  • Sommer- und Winter­arbeits­zeit
  • Flexi­bi­li­sie­rung mit Ar­beits­zeit­aus­gleich inner­halb von 12 Monaten
  • Anspar­konten

Witterungs- und auftragsbedingte Arbeitsausfälle

  • Saison-Kurz­ar­beiter­geld (inkl. Beispiele aus der Praxis)
  • Beteiligung der Arbeit­nehmer an der Winter­be­schäf­ti­gungs­umlage
  • Finanzierung ab der 1. Aus­fall­stunde
  • Be­rück­sich­ti­gung vor­han­de­ner Arbeits­zeit­gut­haben
  • Vermeidung förderschädlicher Auszahlung von Arbeitszeitguthaben
  • Er­stat­tungen der Bundes­agentur für Arbeit
  • Soll-/Ist-Ent­gelt­er­mittlung
  • Sozial­auf­wands­erstattung
  • Ge­wäh­rung von Mehr­auf­wands- und Zu­schuss-Winter­geld

Dokumentationspflichten

  • Sofortmeldungen
  • Mindestlohn
  • Zollkontrollen

Auswärtsbeschäftigung im Baugewerbe

  • §7 BRTV und Neu­rege­lungen
  • Beruf­lich ver­an­lasste Aus­wärts­tätig­keit (Fahrt­kos­ten­zuschüsse, Ver­pfle­gungs­mehr­auf­wen­dungen, Über­nach­tungs­kosten)

13. Monatseinkommen

Zusätzliche Informationen

Hinweise:

Die Preisangabe ist pro Person und pro Tag. 
Das angegebene Datum ist das Datum des ersten Seminartages, der zweite Seminartag ist somit der darauf folgende Tag (nicht angegeben). 
Das Seminar findet an beiden Tagen jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr statt. 

Als Ergänzung zum Fachseminar finden Sie auch eine Reihe von Online-Schulungen zum Thema Baulohn, die spezielle Fragestellungen in der Baulohnabrechnung aufgreifen. Zum Beispiel die Themen Steuer- und Sozialversicherungsrecht.



Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen