Benchmarking in der öffentlichen Verwaltung - Notwendigkeit, Methoden und Nutzen des interkommunalen Leistungsvergleichs

Seminar

In Berlin

270 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Ort

    Berlin

Die Fortbildungsveranstaltungen finden als offene Seminare, Tagungen, Kurse und Workshops in Berlin und an zahlreichen Seminarorten in allen Bundesländern sowie als Inhouse-Schulungen, Coachings und Trainings in Verwaltungen bzw. Einrichtungen vor Ort statt.

Die halbjährliche Herausgabe eines an der neuesten Rechtsentwicklung orientierten Seminarprogramms mit einem breiten Themenspektrum trägt dem Bedarf der Kundinnen und Kunden Rechnung. Das Fortbildungsangebot wird kontinuierlich aktualisiert, indem frühzeitig neue Entwicklungen aufgegriffen und Veränderungen in der Arbeitswelt der Kundinnen und Kunden produktiv umgesetzt werden.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen
Gürtelstr. 29a/30, 10247

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Benchmarking
  • Verwaltung

Inhalte

Ist ein Wettbewerb in der öffentlichen Verwaltung überhaupt möglich? Um eine Organisation zu steuern, werden Daten darüber benötigt, wie effizient und effektiv die "eigene" Verwaltung im Wettbewerbsvergleich ist. Viel und oft wird über Benchmarking geschrieben und gesprochen - nur wenige wissen, was Benchmarking exakt ist und wie es funktioniert. Definiert wird es als der objektive Vergleich von Kosten, Leistungen, Wirkungen, Prozessen und Strukturen mit anderen Einheiten anhand definierter Kennzahlen oder Standards. Um zielgenau und kostengünstig arbeiten zu können, bedienen sich auch die Verwaltungen und Einrichtungen heute immer häufiger des Benchmarkings, also des Leistungsvergleichs mit anderen Behörden oder Einrichtungen. Das Instrument Benchmarking bietet so eine ausgezeichnete Möglichkeit, auch den interkommunalen Wettbewerb zu initiieren. In diesem Spezialseminar werden auf der Grundlage bisher gesammelter praktischer Erfahrungen Wege für die erfolgreiche Führung der Vergleichsarbeit in und zwischen den Kommunen aufgezeigt. Zur Klärung einschlägiger Problemstellungen der Teilnehmer wird beitragen.

Alle Bildungsmaßnahmen werden auf einem hohen fachlichen und pädagogischen Niveau durchgeführt. Die Mitwirkung der Teilnehmer/innen an der Unterrichtsgestaltung sowie die Einbeziehung ihrer fachlichen Probleme in die Stoffbearbeitung sind Grundpfeiler des pädagogischen Konzepts. Ein Team hochqualifizierter Mitarbeiter/innen des KBW e.V. sowie zahlreiche durch Leistungsverträge verpflichtete kompetente Lehrkräfte und Trainer/innen orientieren sich mit ihren Leistungen an hohen Qualitätsstandards und sind gemeinsam bestrebt, den hohen Erwartungen der Kundinnen und Kunden gerecht zu werden. Das KBW e.V. ist nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZAV zertifiziert. Gegenwärtig nutzen jährlich rund. 30.000 Teilnehmer/innen das über 1.200 Themen umfassende Fortbildungsangebot. Dadurch ist auch eine Plattform für einen bundesweiten Erfahrungsaustausch zwischen den Kundinnen und Kunden geschaffen.

Benchmarking in der öffentlichen Verwaltung - Notwendigkeit, Methoden und Nutzen des interkommunalen Leistungsvergleichs

270 € zzgl. MwSt.