ML Fachinstitut für die Immobilienwirtschaft

      Bestellerprinzip, Mietpreisbremse, Fernabsatzgesetz bei Maklerverträgen

      ML Fachinstitut für die Immobilienwirtschaft
      In Frankfurt Am Main

      Preis auf Anfrage
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      040 /... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Seminar
      Ort Frankfurt am main
      Beginn nach Wahl
      • Seminar
      • Frankfurt am main
      • Beginn:
        nach Wahl
      Beschreibung

      Das Bestellerprinzip wird im Zuge des Mietrechtsnovellierungsgesetzes (MietNovG) umgesetzt, welches durch das Bundeskabinett am 1. Oktober 2014 beschlossen wurde. Im Rahmen dieses Novellierungsgesetzes wird neben dem sogenannten Bestellerprinzip auch die Mietpreisbremse umgesetzt, die die Mietpreissteigerung gerade in Ballungsräumen eindämmen soll. Das Gesetzgebungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen. Das Gesetz wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2015 in Kraft treten, es muss noch vom Bundesrat “abgesegnet” werden.


      Wichtige informationen Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      nach Wahl
      Frankfurt Am Main
      Niederröderstr. 24, 63322, Hessen, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn nach Wahl
      Lage
      Frankfurt Am Main
      Niederröderstr. 24, 63322, Hessen, Deutschland
      Karte ansehen

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Erfolge des Zentrums

      Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
      10 Jahre bei Emagister

      Was lernen Sie in diesem Kurs?

      Abendseminare
      Bestellerprinzip
      Mietpreisbremse
      Fernabsatzgesetz
      Maklerverträgen
      Wohnungen
      Modernisierung
      Wohnraummietverhältnisse
      Rechtsverordnung
      Wohnraummietvertrag

      Themenkreis

      MIETPREISBREMSE

      • Was ist zu beachten, welche Mietverhältnisse unterliegen nicht der Mietpreisbremse?

      - Preisgebundene Wohnungen und Stichtagswohnungen
      - Wohnungen, die nach Modernisierung neu vermietet werden
      - Wohnraummietverhältnisse gemäß § 549 Absatz 2 BGB

      • Für welche Wohnraummietverhältnisse gilt die Mietpreisbremse nicht?

      - Durch Rechtsverordnung festgelegte Gebiete
      - Abschluss eines Wohnraummietvertrages
      - sind Änderungen im Vertrag möglich?

      • Welche Folgen ergeben sich daraus?

      - Ermittlung der „richtigen“ Miete
      - welche Ausnahmen gibt es? (Kappungsgrenze des § 556dBGB)
      - Welchen Einfluss haben umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen?
      - Welche vertraglichen Vereinbarungen sind unwirksam?
      - welche Auskünfte kann der Mieter einfordern?
      - Rückforderung von Miete, Beanstandung der Miethöhe
      - Mietpreisbremse, Staffelmiete und Indexmiete
      - Urteile, sofern bereits vorhanden, Vorschläge und Tipps zur Umsetzung

      BESTELLERPRINZIP
      Was kann man tun, um trotzdem erfolgreich zu sein?

      • Einleitende Informationen
      • Maklerlohn nach BGB, Begriff des Wohnungsvermittlers
      • Änderung Wohnungsvermittlungsgesetz
      • Vorschüsse und Entgeltanspruch, Höhe der Maklerprovision
      • unwirksame Vereinbarungen, Rückforderung von Leistungen
      • Wie gestalte ich Anzeigen
      • Vorschläge und Tipps für die Praxis

      FERNABSATZGESETZ

      • Was ist zu tun, bei Maklerverträgen über das Fernabsatzgesetz?


      Im Anschluss allgemeine Diskussion


      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen