Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz

In Dortmund

Preis auf Anfrage

Beschreibung

  • Tipologie

    Seminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    Dortmund

  • Dauer

    3 Tage

Beschreibung


Gerichtet an: Personen, die in ihrem Betrieb zum Betriebsbeauftragten für Gewässerschutz bestellt werden sollen

Einrichtungen

Lage

Beginn

Dortmund (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Dozenten

erfahrene Experten aus den

erfahrene Experten aus den

relevanten Fachressorts

Inhalte

Grundlehrgang zur Erlangung der Fachkunde im Sinne des §21 Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

Interaktiver Vortrag, Übungen, Fallbeispiele, DiskussionWas Sie mit diesem Lehrgang erreichen:

Gemäß den Vorschriften des WHG ist bei einer Einleitung von mehr als 750 Kubikmetern Abwasser eines Betriebes mindestens ein Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz zu bestellen, der neben weiteren Voraussetzungen die Grundlagen des Gewässerschutzes beherrschen muss.

Sie bekommen einen umfassenden Überblick über Ihre zukünftigen Aufgaben, Pflichten und Rechte als Beauftragter, lernen die aktuellen wasserrelevanten Rechtsgrundlagen kennen und können sie rechtssicher in Ihrem Betrieb zur Anwendung bringen. Die Kenntnisse von genehmigungsrechtlichen Forderungen an Abwasseranlagen, an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sowie an das Verfahren der behördlichen Überwachung runden Ihr Wissen ab, wobei zahlreiche Praxisbeispiele zur Veranschaulichung dienen.

Mit Abschluss des Seminars sind Sie in der Lage, Ihre verantwortungsvollen Aufgaben rechtskonform und handlungssicher zu erfüllen.

Hinsichtlich der Schulungsinhalte gibt es seitens des Gesetzgebers keine entsprechenden Vorschriften und somit auch keine staatliche Anerkennung der Fachkunde.

Die Inhalte dieses Lehrgangs Inhalt entsprechen der allgemeinen Auffassung der Fachkundethemen des Betriebsbeauftragten für Gewässerschutz.

Einführung in die Rechtsgrundlagen und die relevanten Vorschriften

- Systematik des Umweltrechts
- Struktur und Inhalte des Wasserrechts
- Aktuelle Vorschriften und wasserrechtliche Anforderungen des WHG
- Abwasserabgabengesetz

Der Gewässerschutzbeauftragte

- Aufgaben, Rechte, Pflichten, Verantwortungsbereich
- Verantwortung und Haftung
- Stellung im Betrieb

Gewerbliche Abwasserbehandlung und -einleitung

- Problembereich
- Abwasserbehandlungsanlagen, Anforderungen gem. Wasserrahmenrichtlinie, Verfahren
- Ökonomische Aspekte bei der Abwasserbeseitigung
- Behördliche Zulassungsverfahren
- Behördliche Überwachung von Abwasseranlagen und Abwassereinleitungen
- Anforderungen an Direkt- und Indirekteinleiter
- Organisatorische und Technische Anforderungen bei der Wassereinleitung

Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

- VAwS/VUmwS) und ihre Auswirkungen auf die Betriebspraxis
- Betreiberpflichten
- Anforderungen an LAU und HBV-Anlagen
- Gefährdungsstufen

Praxishilfen

- Kontrolle, Überwachung, Berichterstattung, Einflussnahme
- Berichts- und Formularwesen
- Prüfberichte
- Weiterbildung

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

998,00 EUR netto inklusive ausführlicher Schulungsdokumentation, auch elektronisch als CD-ROM, Gesetzestexten in Buchform, Mittagessen, Kaffeepausen, Tagungsgetränken und Einladung zu einem Imbiss und Getränken in informeller Atmosphäre am Ende des ersten Veranstaltungstages. Bei Anmeldung mehrerer Teilnehmer eines Unternehmens zum selben Termin erhält jeweils der 2. Teilnehmer einen Rabatt von 10% und jeder 3. Teilnehmer einen Rabatt von 15%. Buchungscodes: BU-0041 21.04.-23.04.2010, BU-0042 04.10.-06.10.2010

Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz

Preis auf Anfrage