Betrugs- und Geldwäscheprävention

Seminar

In München und Hamburg

220 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Niveau

    Fortgeschritten

Grundsätzliches Ziel ist den Verantwortlichen und Mitarbeitern Sicherheit bei der täglichen Arbeit bei Themen der Betrugs- und Geldwäscheprävention zu geben, um Schaden vom Institut abzuwehren: - Vermittlung der relevanten Gesetze und Bestimmungen für die Durchführung. der Betrugs- und Geldwäscheprävention - Vorgehensweise bei der Gefährdungsanalyse für Betrug und Geldwäsche - Stellung und Aufgaben der/des Geldwäschebeauftragten - Risiken für Mitarbeiter, Geldwäschebeauftragte und Verantwortliche in. Geschäftsführung/Vorstand aufzeigen und Lösungen anbieten.
Gerichtet an: Geldwäschebeauftragte Geschäftsführer und Vorstände alle Mitarbeiter im direkten und indirekten Kundenverkehr

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Hamburg
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
München (Bayern)

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Dozenten

Wolf-Dieter Weschke

Wolf-Dieter Weschke

Geldwäsche-/Betrugsprävention, Money Transfer,

60Jahre, verhairatet, zwei Kinder Bankkaufmann, Diplom-Kaufmann 15jährige Verantwortung dür Geldwäscheprävention auf Vorstands-/Geschäftsfüherebene bei Bank und Finanzdienstleister

Inhalte

Das Geldwäschegesetz

  • Was ist Geldwäsche?
  • Von den Anfängen bis heute-
  • Wer fällt unter das GwG

Die Erscheinungsformen der Organisierten Kriminalität und Geldwäsche

  • Organisierte Kriminalität
  • Terrorismusfinanzierung
  • Phishing
  • Internet und Kartensysteme
  • Geldwäsche in der Praxis

Die Strafbarkeit der Geldwäsche

  • Gesetze, Straftatbestand, mögliche Strafen und Konsequenzen
  • Verdachtsanzeigen, Entwicklung und Schwerpunkte

Die Pflichten aus dem Geldwäschegesetz

  • Allgemeine Sorgfaltspflichten nach § 3
  • Identifizierungspflicht nach §4
  • Der wirtschaftlich Berechtigte
  • Verstärkte Sorgfaltspflichten nach § 6 GWG
  • Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten nach § 8
  • Interne Sicherungsmaßnahmen nach § 9
  • Implementierung angemessener Risikomanagementsysteme-
  • Gefährdungsanalyse
  • Risikoorientierter Ansatz

Betrugsprävention

  • Grundsätzliches
  • Auslegungs- und Anwendungshinweise zu § 25c KWG („sonstige strafbare Handlungen“)

Die Pflichten des Geldwäschebeauftragten

  • Funktion und Stellung des GWB
  • Monitoring und Research
  • Der Umgang mit BaFin, Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden
  • Der Umgang mit den Kollegen

Die Verdachtsmeldung und Verdachtsanzeige

  • Die interne Verdachtsmeldung
  • Die externe Verdachtsanzeige

Betrugs- und Geldwäscheprävention

220 € zzgl. MwSt.