Kurs derzeit nicht verfügbar
SDL Seminarteam GmbH

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz – Intensivseminar

SDL Seminarteam GmbH
In Mannheim ()

890 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06326... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Mittelstufe
Dauer 1 Tag
  • Seminar
  • Mittelstufe
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Alle Fakten, alle Änderungen.

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz ist beschlossen, die Änderungen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind größer, als erwartet oder erhofft worden ist.

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Verantwortliche in den Unternehmen, Mitarbeiter von Versicherungsunternehmen, Versicherungsmakler, Finanzdienstleister, Berater, Betriebsräte, Steuerberater und Rechtsanwälte

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Ihr Plus: Die Teilnehmer erhalten den aktuellen Kurzkommentar zum Betriebsrentenstärkungsgesetz (Friedrich / Kisters-Kölkes / Linden / Meissner: Verlag Wolters Kluwer) in der aktualisierten 3. Auflage.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Betriebsrente
Tarifverträge
Beitragszusage
Betriebsrentenstärkungsgesetz
BetrStärkG
Geringverdiener
Rechtsverhältnis
Arbeitsrecht
Arbeitgeberzuschuss
Altersversorgungssysteme
Versorgungseinrichtung
BRSG

Dozenten

Margret Kisters-Kölkes
Margret Kisters-Kölkes
Rechtsanwältin und Steuerberaterin in Mülheim an der Ruhr

Themenkreis

Programm 9.00 Uhr
Empfang mit Kaffee und Tee

9.30 Uhr
Auswirkungen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes auf das Arbeitsrecht

  • Arbeitgeberzuschuss bei der Entgeltumwandlung
  • Sozialpartnermodell
    • reine Beitragszusage
    • Tarifexklusivität, aber Öffnungsklauseln möglich
    • Durchführung und Steuerung
    • Rücksichtnahme auf bestehende Systeme
    • Rechtsverhältnis zur Versorgungseinrichtung
      • nur Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds
      • nur laufende Zahlungen
      • keine Garantien
      • Portabilität
    • kein Insolvenzschutz
    • Sicherungsbeitrag des Arbeitgebers
    • Arbeitgeberzuschuss bei der Entgeltumwandlung
11.00 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr

  • Optionssysteme
    • Tarifvertrag zur Entgeltumwandlung
    • Angebot des Arbeitgebers
    • Widerspruchsrecht des Arbeitnehmers
  • Änderung beim Insolvenzschutz
  • Ergänzung zu § 16 BetrAVG

Aufsichtsrechtliche Vorgaben für reine Beitragszusagen

  • keine garantierten Leistungen
  • nur lebenslange Zahlungen
  • Verrentung des planmäßig zuzurechnenden Versorgungskapital
  • gesondertes Sicherungsvermögen (PF) oder gesonderter Anlagestock (DV, PK)
  • Verordnungsermächtigung zur Ermittlung der Leistungen, zum Risikomanagement, zu Informationspflichten und zur Berichterstattung im Rahmen der Pensionsfonds-Aufsichtsverordnung
13.00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

14.00 Uhr
Änderungen im Steuerrecht

  • Erweiterung des steuerfreien Dotierungsrahmens gem. § 3 Nr. 63 EStG
  • steuerfreie Dotierung von Sicherungsbeiträgen (§ 3 Nr. 63a EStG)
  • Förderbetrag für „Geringverdiener“ (§ 100 EStG)
  • Erhöhung der Grundzulage bei der Riesterförderung
15.30 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr
Auswirkungen im Sozialrecht

  • Zuwendungen nach § 3 Nr. 63 und § 100 EStG kein Arbeitsentgelt
  • Schonung bei Grundsicherung
  • kein Sozialversicherungsbeitrag bei Riesterförderung in der Auszahlungsphase
16.30 – ca. 17.00 Uhr
Fragerunde und Diskussion