Das Vergaberecht von A bis Z für Nichtjuristen

Seminar

In Berlin

Preis auf Anfrage

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    Berlin

  • Dauer

    2 Tage

Durch praktische Hinweise und Beispiele aus der Spruchpraxis der Nachprüfungsinstanzen zeigen die Referenten auf, unter welchen Voraussetzungen ein Vergabeverfahren von den ersten Überlegungen bis zur Zuschlagserteilung rechtssicher durchgeführt werden kann. Dabei wird gesondert auf die bereits verabschiedeten sowie auf die geplanten Änderungen des Vergaberechts eingegangen. Die Teilnehmer werden – auch durch die praktische Arbeit in Workshops – in die Lage versetzt, die typischen Risiken und Fehlerquellen eines Vergabeverfahrens zu erkennen.
Gerichtet an: Vergabestellen von Bund, Ländern und Kommunen - Unternehmen, die sich an Vergabeverfahren beteiligen oder dies beabsichtigen - Berater und/oder Sachverständige, die auf Bieterseite tätig sind oder Vergabestellen bei der Durchführung von Vergabeverfahren betreuen - Personen, die sich einen Überblick über das geltende Vergaberecht verschaffen wollen

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen
Augsburger Straße 41, 10789

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Dozenten

Peter Probst

Peter Probst

Vergaberecht

Peter Michael Probst, M.B.L-HSG (St. Gallen) ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Partner der Wirtschaftskanzlei LEXTON Rechtsanwälte in Berlin. Herr Probst berät seit über 10 Jahren sowohl die öffentliche Hand als auch Unternehmen der Privatwirtschaft. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im deutschen und europäischen Vergaberecht (u.a. ÖPP/PPP-Modelle und IT-Beschaffungen), im Bereich des öffentlichen Wirtschaftsrechts einschließlich der Privatisierung öffentlicher Unternehmen sowie im Beihilfe- und Zuwendungsrecht.

Stephan  Rechten

Stephan Rechten

Vergaberecht

Stephan Rechten ist Rechtsanwalt und Partner im Berliner Büro der Beiten Burkhardt Rechtsanwalts-gesellschaft mit Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich Vergaberecht und öffentliches Wirtschaftsrecht. Er berät zahlreiche öffentliche Auftraggeber und Unternehmen im Vorfeld und bei der Durchführung von Vergabeverfahren. Weitere Infos unter: www.nohr-con.de

Inhalte

Am 11. Juni 2010 ist die neue Vergabeverordnung in Kraft getreten und damit auch die neuen Verdingungsordnungen VOB/A, VOL/A und VOF. Bereits Ende April 2009 ist die GWB-Novelle mit erheblichen Neuerungen für das Vergabeverfahren und den vergaberechtlichen Rechtsschutz verabschiedet worden. Damit kommt die vielgerühmte Vergaberechtsreform zu ihrem vorläufigen Ende. Der richtige Zeitpunkt, das Vergabeverfahren von A bis Z für Praktiker neu zu betrachten und die wesentlichen Änderungen und Auswirkungen auf die Beschaffungspraxis vorzustellen. Denn: Wenige Rechtsgebiete entwickeln sich so dynamisch und sind so komplex und unübersichtlich, wie das Vergaberecht. Ohne aktuelle und profunde Kenntnisse der wesentlichen Vorschriften und der praktischen Abläufe bei der Durchführung von Vergabeverfahren ist eine fehlerlose Beschaffung kaum möglich. Daher ist es für den Praktiker von essentieller Bedeutung, in der Lage zu sein, aktuelles vergaberechtliches Know-how rechtssicher anzuwenden, um die bevorstehenden Herausforderungen der richtigen Beschaffung zu meistern. Erklärtes Ziel dieser Zweitagesveranstaltung ist die Vermittlung und praxisnahe Aufbereitung des erforderlichen Wissens.

Das Vergaberecht von A bis Z für Nichtjuristen

Preis auf Anfrage