Seminar

Inhouse

1001-2000 €

Beschreibung

  • Kursart

    Seminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Methodik

    Inhouse

  • Dauer

    3 Tage

  • Beginn

    nach Wahl

*Kurzbeschreibung

Betriebliche Gesundheitsförderung ist kein "Selbstläufer". Sie braucht ständige Impulse und Innovationen. Einen sehr großen und wichtigen Teil dieser Impulse können Gesundheitsmultiplikatoren aus der Belegschaft an ihre Kollegen geben, die "Gesundheitspiloten" bzw. "Gesundheitspaten". Diese unterstützen besonders in dezentralen Unternehmensstrukturen bei der Umsetzung und Kommunikation von Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Sie unterstützen Ihre Kollegen/ innen mit Rat und Tat dabei, gesteckte Vorsätze und Ziele zur Gesunderhaltung umzusetzen.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Inhouse

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich

Hinweise zu diesem Kurs

• Kennenlernen der Grundlagen zur Gesundheitsförderung durch Bewegung, Ernährung und Stressabbau • Erlernen des Erstellens von Gesundheitsplänen • Befähigung Ihrer Mitarbeiter/ Kollegen zu Gesundheitsfragen beraten und coachen zu können • Grundlagen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements erfahren

Mitarbeiter aus der Belegschaft an den einzelnen Standorten

Zertifikat

Eine detaillierte Seminarbeschreibung kann unserer Website unter http://www.gesundheitsmanagement24.de/seminare/gesundheitslotse/ entnommen werden.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • Kommunikation
  • Ernährung
  • BGM
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Salutogenese
  • BGM-Analyse
  • Evaluation
  • Gesundheitsmarketing
  • Verhaltenspsychologie
  • Motivationstechniken
  • Gesprächsführung
  • Bewegung
  • Stressmanagement
  • Burnoutprävention

Dozenten

Annika Karstens

Annika Karstens

Arbeits- und Organisationspsychologie

Frau Karstens Wirtschaftspsychologin und Gesundheitswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt der Arbeits- und Organisationspsychologie. Darüber hinaus studierte sie Ökotrophologie an der HAW Hamburg. Annika arbeitete für die Gesellschaft für betriebliche Gesundheitsförderung und eine Trainings-Akademie in Berlin bevor sie ihren Schwerpunkt auf den Bereich Trainings und Seminare sowie individuelle Gesundheitsberatung legte. Hier leitet sie bereits seit vielen Jahren Veranstaltungen zu Themen wie z.B. „Gesunde Ernährung“, „Gesunde Schichtarbeit“, „Der innere Schweinehund“, oder „Stressmanagement“.

Christina Spielberger

Christina Spielberger

Dipl.-Betriebswirtin

Frau Spielberger ist diplomierte Betriebswirtin mit vielen Jahren Praxiserfahrung als Führungskraft als Personal- und Verwaltungsleiterin eines mittelständischen Betriebes im Raum Stuttgart. Über ihre Qualifikationen im Personalwesen hinaus absolvierte sie diverse Trainer-Ausbildungen, so z.B. als systemischer Coach, Qi Gong und einem nebenberuflichen Ausbildung zur betrieblichen Gesundheitsmanagerin an der Universität Hamburg.

Dr. Jürgen Siebenhünen

Dr. Jürgen Siebenhünen

Dipl.-Sportwissenschaftler für Sportmedizin

Dr. Jürgen Siebenhünen kommt aus Köln und arbeitet seit vielen Jahren in niedergelassener orthopädischer Praxis in Berlin als Sportwissenschaftler und Leistungsdiagnostiker. Mit Laktat-Tests, Körperanalysen, Ernährungsprofilen und der Erstellung von Trainings- und Ernährungsplänen motiviert und coacht er Menschen hin zu einem gesünderen Lebensstil. Hierbei ist ihm wichtig, dass Veränderung in kleinen Schritten geschieht, dafür aber dauerhaft ist.

Inhalte

TAG I

Grundlagen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

1) Modell der Salutogenese

2) Ressourcenorientiertes Gesundheitsmanagement

3) Grundmodell des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Analyse
  • Zielsetzungen
  • Maßnahmen
  • Evaluation
4) Analysen
  • Mitarbeiterbefragungen
  • Gesundheitsgefahren im Unternehmen erkennen – Gefährdungsanalysen
  • Arbeitsplatzergonomie
5) Zielsetzungen
  • Zielkategorie
  • Zielfindung
  • Messbarkeit
6) Gesundheitsorientierte Maßnahmen
  • Verhaltens- und Verhältnisprävention
  • Maßnahmen der Personalentwicklung
  • Maßnahmen der Organisationsentwicklung
7) Evaluation
  • Effekte messbar machen
  • Wichtige Aspekte zu Messbarkeit und Evaluation
8) Gesundheitsmarketing und Kommunikation – Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Gesundheitsmanager und Gesundheitspilot


TAG II

Der Gesundheitspilot als Gesundheitsberater im Unternehmen

1) Grundlagen der Verhaltenspsychologie und pädagogischen Psychologie

2) Modelle der Verhaltensänderung

3) Grundlagen der Motivation
  • Ziele setzen
  • Strukturen schaffen
  • Verhalten einüben und begleiten
  • Umgang mit Rückschlägen
4) Grundlagen der Gesprächsführung
  • Grundeinstellung im Coaching
  • Kommunikationsmodelle
  • Fragen statt sagen – Gesprächsführung im Coaching
5) Üben, üben, üben – Gesprächssimulationen



TAG III

Gesunde Bewegung, Ernährung und Stressmanagement

Grundlagen des Bewegungstrainings

1) Die 3 größten Gesundheits-Risikofaktoren

2) Bewegung ist die beste Medizin – Wirkung von moderatem Bewegungstraining auf die Gesundheit

3) Alltagsbewegung & regelmäßiges Bewegungstraining

Grundlagen des Ernährungsmanagements

1) Die Mischung macht’s – Grundlagen der gesunden Ernährung

2) Die gesunde Ernährung
  • Energiegehalt
  • Wertigkeit von Nahrungsmitteln
  • Wechselwirkungen
  • Broteinheiten
  • Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Vitamine, Ballaststoffe, Mineralstoffe, Spurenelemente – Nutzen und Wirkung
3) Ernährungswunder – Vollkorn, Obst, Gemüse, Öle, Pilze, Nüsse & Gewürze

4) Die Ernährungsanalyse

Stressabbau in Job und Privatleben

1) Grundlagen der Verhaltenspsychologie

2) Stress – Grundmodel der Stressentstehung

3) Stresssignale erkennen und reagieren können
  • Körperliche Auswirkungen
  • Psychische Verhaltensänderungen
4) Burnout-Prophylaxe
  • Burnout-Gefahr – Signale erkennen
  • Die Phasen der Burnout-Entwicklung – Grundstrategien, Methoden und Techniken zur Burnout-Vermeidung
5) Tipps zum beruflichen und persönlichen Stressmanagement


Methoden:
  • Experten-Wissen zu den aktuellen gesundheitswissenschaftlichen Erkenntnissen,
  • Kenntnisse zu trainingstheoretischen Grundlagen und ernährungswissenschaftlichem Grundwissen
  • praktische Trainingsplanung für Kollegen
  • praktische Simulation von Beratungsgesprächen in Kleingruppen
  • ein gemeinsamer Einkauf zur „gesunden Ernährung“
  • Einüben von Stressmanagement-Techniken (z.B. Autogenes Training und Atemtechniken)
  • Kleingruppenarbeit zur Erarbeitung von Gesundheitsplänen für die Mitarbeiter

Zusätzliche Informationen

Gerne erstellen wir Ihnen zur dieser Veranstaltung ein unverbindliches Angebot und Grobkonzept als betriebsspezifisches Inhouse-Seminar und stimmen mit Ihnen gemeinsam einen passenden Termin ab.

Der Gesundheitslotse im Unternehmen

1001-2000 €