Die Spielregeln der erfolgreichen Verhandlung

In Berlin

Preis auf Anfrage

Beschreibung

  • Tipologie

    Seminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    Berlin

Beschreibung

Vor allem mit guter Vorbereitung und flexibler Handhabung Ihrer Strategien kann es gelingen, den Verhandlungspartner in Richtung der eigenen Ziele zu steuern und ein möglichst optimales Ergebnis zu erzielen.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen
Bennigsenstraße 17, 12159

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Dozenten

Katharina  Markert

Katharina Markert

Dozent/in

Lehrerin, seit 1991 Trainerin und Coach schwerpunktmäßig in den Bereichen Kunst - Kultur - Schule und Ausbildung, Praxis in Meditation und Qi Gong, Power Napping mehrjährige Erfahrung in Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit, gute französische Sprachkenntnisse. Trainerin und Dozentin in folgenden Bereichen: *Rhetorik – Selbstdarstellung – Präsentation – *Kommunikation und Gesprächsführung *Arbeitsorganisation, Zeit- und Selbstmanagement

Inhalte

Wenn es beim Verhandeln um Geld geht, fällt es gerade im Kunstbereich schwer, das Besondere des Angebots heraus zu streichen und auch scheinbar aussichtslose Verhandlungssituationen vorteilhaft zu wenden. Machen Sie sich klar: Verhandeln beginnt erst bei einem NEIN, das heißt Ihre Kompetenzen der Verhandlungsführung sind erst dann erforderlich, wenn Ihr Gegenüber ablehnt, Bedenken äußert oder Ihren Vorstellungen nicht entspricht. Auch im Kulturbereich geht es darum, Bedarfe und Motive des Kunden herauszufinden und mit dem eigenen Angebot überzeugend zu befriedigen. Ein Phasenkonzept der Verhandlungsführung, das in Verkaufstrainings Anwendung findet, soll Ihnen helfen, im Hin und Her von Argumenten und Einwänden den Überblick zu behalten. Vor allem mit guter Vorbereitung und flexibler Handhabung Ihrer Strategien kann es gelingen, den Verhandlungspartner in Richtung der eigenen Ziele zu steuern und ein möglichst optimales Ergebnis zu erzielen.

Inhalte:

sich ins Geschäft bringen - Phasenkonzept der Verhandlung - Grundregeln des Verhandelns - Die Verankerungsfalle - Der Mythos vom „begrenzten Kuchen" - Den „Toten Punkt" in einer Verhandlung überwinden - Die „Nagetechnik" und andere Verhandlungstaktiken

Die Spielregeln der erfolgreichen Verhandlung

Preis auf Anfrage