Universität Stuttgart

Digital Humanities M.A.

Universität Stuttgart
In Stuttgart

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Ort Stuttgart
  • Kurs
  • Stuttgart
Beschreibung

Mit dem Master „Digital Humanities“ eröffnen sich für die Absolventen nicht nur die typischen Tätigkeitsfelder für Geisteswissenschaftler, sondern gerade auch die Felder, an denen Geisteswissenschaften und Computer zusammenkommen – aufgrund der zunehmenden Digitalisierung eine stetig wachsender Bereich. Eine Promotion ist sowohl im Bereich der DH als auch in den Geisteswissenschaften möglich.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Stuttgart (Baden-Württemberg)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

· Voraussetzungen

Deutsch

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Erfolge des Zentrums

Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
10 Jahre bei Emagister

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Digital Humanities
Geisteswissenschaften

Themenkreis

Die Digital Humanities (DH) bewegen sich an der Schnittstelle von Geisteswissenschaften und Informatik. Die Bereiche der DH - auch digitale Geisteswissenschaften genannt - und ihre Methoden sind sehr vielfältig. Ein wichtiger Aspekt ist die quantitative Erschließung von Texten, um z.B. statistische Aussagen über eine Gattung treffen zu können. Aber auch das Erstellen von digitalen Editionen gehört in den Bereich der DH. Der Masterstudiengang „Digital Humanities“ bietet BA-Absolventen eines geisteswissenschaftlichen Fachs eine Spezialisierungsrichtung, in der neben vertiefter geisteswissenschaftlicher Ausbildung eine technische Grundausbildung tritt.

Der Master zeichnet sich aus durch Interdisziplinarität, durch einen starken Praxisbezug in den Lehrveranstaltungen und eine enge Zusammenarbeit mit außeruniversitären Institutionen. Der Erwerb der sogenannten Soft Skills ist durch die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs besonders hervorzuheben: Studierende erwerben nicht nur konkretes Wissen, sie lernen auch andere Fachkulturen kennen und haben damit die Möglichkeit, über den eigenen „Kulturenrand“ hinauszuschauen. Es wird außerdem großer Wert auf eine projektorientierte Lehre gelegt, d.h. bereits im zweiten Semester arbeiten die Studierenden in einer Projektgruppe an einem forschungsrelevanten Thema. Im dritten Semester bereitet das Modul Forschungspraxis die Studierenden auf die Masterarbeit vor, die im vierten Semester geschrieben wird. Alle diese Punkte erleichtern den Übergang ins Berufsleben.

Zusätzliche Informationen

Die Prüfungsordnungen beinhalten alle rechtlichen Regelungen zu den Prüfungen und eine Übersicht über die zu belegenden Module. Digital Humanities M.A. Prüfungsordnung Prüfungsordnung   2015-07-24

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen