Dorn-Breuß-Behandlung beim Hund

In Berlin

Preis auf Anfrage
  • Tipologie

    Seminar

  • Ort

    Berlin

Beschreibung

Zertifikat (Befähigungsnachweis) WIS ist der Förderung der beruflichen Weiterbildung verpflichtet, mit Konzentration auf die Zielgruppe der Fach- und Führungskräfte. Es dient dazu, die Transparenz auf dem deutschen Markt der beruflichen Weiterbildung zu erhöhen. Es dient weiterhin dazu, eigenständige, rationale Verbraucherentscheidungen zu ermöglichen. Die Aktualität der in WIS eingestellten Seminare wird dadurch gewährleistet, dass terminierte Seminare automatisch nach ihrem Start aus der Suche genommen werden. WIS bringt Ordnung in den "Dschungel" von Weiterbildungsangeboten. Durch eine enge Kooperation mit den IHK-Weiterbildungsberatern, deren tägliche Arbeit auch auf WIS basiert, ist den Besuchern eine zusätzliche Unterstützung sicher.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen
Breite Straße 29, 10178

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Viele unserer Hunde haben Rückenschmerzen, zum Teil strahlen diese bis in die Extremitäten aus und beeinträchtigen somit das Wohlbefinden unserer Begleiter.

Diese Behandlungsform setzt sich aus zwei manuellen Einheiten - der Dorn-Therapie und der Breuß-Massage - zusammen und hat sich in dieser Kombination bewährt. Der Schwerpunkt der Dorn-Therapie liegt auf der Wirbelsäule, dem Becken und den Extremitäten. Vorliegende Fehlstellungen werden über bestimmte manuelle Techniken behoben. In Verbindung mit der entspannenden Wirkung der Breuß-Massage lassen sich beachtliche Erfolge erzielen. Die Hunde zeigen oft direkt nach der Behandlung ein deutlich entspannteres Gangbild, sind lauffreudiger und aktiver. Dies sind deutliche Zeichen für weniger Schmerzen.

Bei dieser Methode arbeitet die Therapeutin bzw. der Therapeut fast ausschließlich mit den Händen. Diese Methode beinhaltet auch Übungen zur Selbsthilfe, die von der Tierbesitzerin bzw. dem Tierbesitzer nach Einweisung durchgeführt werden können, um den Therapieerfolg zu stabilisieren.

Seminarinhalt:
• Anatomie und Physiologie der Wirbelsäule, des Beckens und der Extremitäten
• Befundung nach der Dorn-Methode
• Techniken der Breuß-Massage
• Techniken der Dorn-Methode mit Übungen zur Selbsthilfe

Zielgruppe: Tierheilpraktiker/innen bzw. -anwärter/innen, interessierte Tierbesitzer/innen. Anatomisch Vorkenntnisse des Bewegungsapparates des Hundes sind wünschenswert.

Direkt zum Seminaranbieter

Preis auf Anfrage