Vereon AG

DSGVO / GDPR

Vereon AG
In Zürich (Schweiz)

1.502 
zzgl. MwSt.
*Orientierungspreis
Originalpreis in CHF:
Fr. 1.695
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
71 67... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Intensivseminar
Niveau Mittelstufe
Ort Zürich (Schweiz)
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 1 Tag
Beginn 16.05.2019
  • Intensivseminar
  • Mittelstufe
  • Zürich (Schweiz)
  • 8h
  • Dauer:
    1 Tag
  • Beginn:
    16.05.2019
Beschreibung

Wichtige Informationen zu den Dokumentationspflichten im Zuge der DSGVO / GDPR

Unternehmen, die unter die DSGVO fallen, müssen nachweisen, dass sie diese einhalten, was umfangreiche Dokumentationspflichten zur Folge haben wird. Der Intensivkurs soll aufzeigen, was bei der Erstellung eines Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten, bei der Durchführung von Datenschutz-Folgenabschätzungen und bei der Meldung von Data Breaches zu beachten ist und gibt praktische Tipps und Hinweise.

Sie erfahren unter anderem,
- in welchen Fällen Schweizer Unternehmen von der EU-DSGVO betroffen sind
- welche Informationen das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten des Verantwortlichen und des Auftragsverarbeiters enthalten muss
- wie bei der Durchführung einer Datenschutz-Folgenabschätzung vorgegangen werden muss
- welche Anforderungen an die technischen und organisatorischen Massnahmen gestellt werden.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
16.Mai 2019
Zürich
Zürich, Schweiz
Karte ansehen
Beginn 16.Mai 2019
Lage
Zürich
Zürich, Schweiz
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Dieser Intensivkurs richtet sich an Verantwortliche für Datenschutz und Compliance sowie an Führungskräfte und leitende Mitarbeiter aus den Bereichen: - IT und IT-Sicherheit - Interne Revision - Recht und Personal - Risiko und Fraud Management Eine Teilnahme lohnt sich insbesondere auch für Projektverantwortliche für die Themen Elektronische Rechnung, Elektronische Archivierung, Business Intelligence, Big Data, Cloud Computing und IT-Outsourcing sowie für Anbieter entsprechender Software und (Cloud-)Dienste.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Datenschutz
Accountablity
DSGVO
GDPR
Rechenschaftspflicht
Privacy by Design
Privacy By Default
Dokumentationspflicht
Meldepflicht
Vereon

Dozenten

Mag.iur Maria Winkler
Mag.iur Maria Winkler
Informatikrecht und Recht im Internet

Mag.iur. Maria Winkler ist geschäftsführende Partnerin der IT & Law Consulting GmbH in Zug und Luzern sowie Dozentin für Informatikrecht und Recht im Internet an der HSLU. Sie begleitet private und öffentliche Unternehmen in Records Management Projekten.

Themenkreis

Wichtige Informationen zu den Dokumentationspflichten im Zuge der DSGVO / GDPR
- Anwendbarkeit der DSGVO auf Schweizer Unternehmen
- Rechtsgrundlagen für Datenverarbeitungen: Voraussetzungen für eine rechtsgültige Einwilligung und das überwiegende eigene Interesse
- Wann liegt ein überwiegendes eigenes Interesse vor?
- Verarbeitungsverzeichnisse und Datenschutz-Folgenabschätzungen: Voraussetzungen und Inhalt
- Datenschutzerklärungen: Was muss geregelt werden?
- Auftragsverarbeitung: Wann liegt sie vor? Was muss in den Vertrag?
- Datenübermittlung ins Ausland: Wann ist sie zulässig?
- Technische und organisatorische Massnahmen: Wie bestimmt man die Angemessenheit?
- Betroffenenrechte: Welche sind es und wie stellt man sie sicher?

Ziele dieses Intensivkurses
Unternehmen, die unter die DSGVO fallen, müssen nachweisen, dass sie diese einhalten, was umfangreiche Dokumentationspflichten sowie die Anpassung von unternehmensinternen Prozessen zur Folge hat. Dieser Intensivkurs zeigt auf, wann Schweizer Unternehmen unter die DSGVO fallen, was sie bei der Umsetzung beachten müssen und gibt praktische Tipps und Hinweise.

Sie erfahren unter anderem
- in welchen Fällen Schweizer Unternehmen von der DSGVO betroffen sind
- was bei der Erstellung der Verarbeitungsverzeichnisse und bei Datenschutz-Folgenabschätzungen zu beachten ist
- worüber in Datenschutzerklärungen informiert werden muss
- welche Anforderungen an die technischen und organisatorischen Massnahmen gestellt werden

Dieser Intensivkurs richtet sich an Verantwortliche für Datenschutz und Compliance sowie an Führungskräfte und leitende Mitarbeiter aus den Bereichen:
- IT und IT-Sicherheit
- Interne Revision
- Recht und Personal
- Risiko und Fraud Management

Eine Teilnahme lohnt sich insbesondere auch für Projektverantwortliche für die Themen Elektronische Rechnung, Elektronische Archivierung, Business Intelligence, Big Data, Cloud Computing und IT-Outsourcing sowie für Anbieter entsprechender Software und (Cloud-)Dienste.