Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.

Energieholzplantagen

Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V.
In Frankfurt

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Fortgeschritten
Ort Frankfurt
  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Frankfurt
Beschreibung

Sie werden auf landwirtschaftlichen Flächen hauptsächlich mit Pappeln oder Weiden angelegt und alle 3 oder 4 Jahre geerntet. Nach maximal 20 Jahren werden zurückbleibende Stubben vollständig gerodet, so dass wieder eine uneingeschränkte landwirtschaftliche Nutzung möglich ist. Sie erhalten im Seminar einen umfassenden Überblick über alle relevanten Aspekte der Anlage einer Kurzumtriebsplantage und lernen einen möglichen neuen Betriebszweig betriebswirtschaftlich zu bewerten.
Gerichtet an: Landwirte, die über den Betriebszweig Energieholzplantagen mehr wissen möchten oder einen Einstieg planen. Landwirte, die bereits Erfahrungen mit Energieholzplantagen sammeln konnten; Berater und Interessenten an einer alternativen Bewirtschaftungsform im Ackerbau.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Frankfurt (Hessen)
Karte ansehen
Eschborner Landstraße 122, D-60489

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Dozenten

Martin Hofmann
Martin Hofmann
Dozent

Themenkreis

Zum Seminar:
Energieholz auf Ackerland – lohnt sich das auch für Ihren Betrieb? In Skandinavien sind Energieholzplantagen bereits seit Jahren verbreitet. Sie werden auf landwirtschaftlichen Flächen hauptsächlich mit Pappeln oder Weiden angelegt und alle 3 oder 4 Jahre geerntet. Nach maximal 20 Jahren werden zurückbleibende Stubben vollständig gerodet, so dass wieder eine uneingeschränkte landwirtschaftliche Nutzung möglich ist. Sie erhalten im Seminar einen umfassenden Überblick über alle relevanten Aspekte der Anlage einer Kurzumtriebsplantage und lernen einen möglichen neuen Betriebszweig betriebswirtschaftlich zu bewerten.

Inhalt:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Baumarten- und Sortenwahl
  • Bodenwahl und Ertragserwartungen
  • Techniken der Bestandesbegründung sowie Pflege und Ernte von Energieholzplantagen
  • Betriebswirtschaftliche Kalkulationen und Vergleich zu konventionellen Früchten im Ackerbau
  • Kurzexkursion zu einer Energieholzplantage

Methodik: Seminar, Fallstudien, Exkursion zu einem Betrieb

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

- (für DLG-Mitglieder 190,- €) zuzügl. Verpflegungspauschale 15,- € + MwSt


Maximale Teilnehmerzahl: 30