SRH Fachschulen GmbH

      Erziehung

      SRH Fachschulen GmbH
      In Frankfurt am Main

      170 /Monat
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      (0) 6... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Berufsausbildung
      Ort Frankfurt am main
      Dauer 3 Jahre
      Unternehmenspraktikum Ja
      • Berufsausbildung
      • Frankfurt am main
      • Dauer:
        3 Jahre
      • Unternehmenspraktikum
      Beschreibung

      Erzieher und Erzieherinnen sind wichtige Bezugspersonen der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Sie sind verantwortlich für die Erziehung, Bildung und Betreuung ihrer Schützlinge.

      Wichtige informationen

      Web:Pcurso:Detalles:Modalite:Txt Schulische Ausbildung

      Mit Bildungsgutschein

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Frankfurt am Main
      Gutleutstr. 82, 60329, Hessen, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Frankfurt am Main
      Gutleutstr. 82, 60329, Hessen, Deutschland
      Karte ansehen

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Was lernen Sie in diesem Kurs?

      Kinder
      Erziehung
      Pädagogik
      Sozialkompetenz
      Medienpädagogik
      Inklusionsarbeit
      Gestaltung
      Berufskunde
      Interkulturelle Kompetenz
      Salutogenese

      Dozenten

      Stefan Gebhard
      Stefan Gebhard
      Fachgebietsleitung

      Themenkreis

      An der SRH Fachschule für Sozialpädagogik legen wir bei der Ausbildung zum Erzieher großen Wert auf die Verknüpfung von Theorie und Praxis. Während der ersten beiden Ausbildungsjahre absolvieren unsere Teilnehmer Praktika in sozialpädagogischen Einrichtungen. Die Inhalte umfassen folgende Themen:

      Gesellschaft und Kultur

      • Deutsch
      • Englisch
      • Religion, Ethik

      Sozialpädagogische Theorie und Praxis

      • Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln
      • Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten
      • Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern
      • Sozialpädagogische Bildungsarbeit in Bildungsbereichen professionell gestalten
      • Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen
      • Institutionen und Teams entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

      Mentoring

      • Portfolioarbeit
      • Coaching
      • Begleitung der Gruppenarbeit
      • Kasuistik
      • Praxisreflexion

      Vertiefungsbereich

      Die Studierenden wählen je einen Bereich aus Gruppe A und B.

      Gruppe A:

      Sozialpädagogische Arbeit:

      • Elementarbereich
      • Außerschulischer und schulischer Bereich
      • Erziehungshilfe
      • Heilpädagogische Einrichtungen/Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung

      Gruppe B:

      • Interkultureller Bereich
      • Salutogenese Bildung für nachhaltige Entwicklung
      • Sozialmanagement

      Neben dem Unterricht des Lehrplans können die Fachschüler folgende Angebote während ihrer Ausbildung wahrnehmen:

      • Lerncoaching bei Lernblockaden
      • Erwerb der Fachhochschulreife durch die zusätzliche Belegung des Fachs Mathematik (entgeltlich)

      Staatlich anerkannte Erzieher und Erzieherinnen arbeiten als Fachkraft eigenständig oder gruppenleitend, mit Kindern und Jugendlichen von der Geburt bis zum Einstieg in den Beruf. Erziehungsarbeit findet überall statt, wo Kinder und Jugendliche leben, spielen und lernen, Unterstützung oder Hilfe brauchen. Entsprechend vielfältig sind die Aufgaben.

      Viele Kinder besuchen eine Kinderkrippe, einen Kindergarten oder einen Hort. Hier entdecken sie mit den Erziehern die Welt, spielen und lernen, entwickeln Fähigkeiten und Fertigkeiten.

      Auch wenn Eltern mit der Erziehung überfordert sind oder es familiäre Probleme gibt, stehen Erzieher zur Seite. Sie machen Kinder und gegebenenfalls auch deren Eltern stark, damit sie Selbstvertrauen entwickeln, selbstbestimmt leben und sich persönlich und später auch im Beruf verwirklichen können.

      Tätigkeitsfelder

      Erzieher und Erzieherinnen arbeiten in Kinderkrippen, Kindergärten, Kindertagesstätten und Horten. In der Erziehungshilfe betreuen und erziehen sie Kinder und Jugendliche im Heim oder in Tagesgruppen.

      Sie stärken in der Familienhilfe durch eine intensive Zusammenarbeit mit Eltern und Kindern die Erziehungskompetenz der Eltern.

      Im schulischen Bereich werden unsere Absolventen immer wichtiger. Aufgrund des Lehrermangels sind sie eine wichtige Säule. Sie sind Ansprechpartner, Begleiter und Berater für Schüler, Lehrer und Eltern. Dabei stärken Sie ihre Schützlinge und fördern deren Entwicklung auch im Unterricht. Gerade für Kinder mit Migrationshintergrund oder mit Behinderungen sind Erzieher im sonderpädagogischen Bereich eine zentrale Stütze.


      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen