Sachkundenachweis gemäß ExVO und BetrSichV
IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt

Explosionsschutz - ATEX - ExVO und BetrSichV

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

299 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Intensivkurs berufsbegleitend
Ort Magdeburg
Unterrichtsstunden 7h
Dauer 1 Tag
Beginn 26.05.2020
  • Intensivkurs berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7h
  • Dauer:
    1 Tag
  • Beginn:
    26.05.2020
Beschreibung

Zur Beurteilung der Explosionsgefahr muss zuerst ermittelt werden, ob und unter welchen Voraussetzungen sich eine explosionsfähige Atmosphäre bilden kann. Diese Beurteilung muss der Betreiber von Anlagen vornehmen.
Gerichtet an: Das Seminar wendet sich an Sie als Verwaltungsangehörige kommunaler Ämter, Aufsichtsbehörden, Mitarbeiter in Planungs- und Umweltämtern, Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltverbänden, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Magdeburg (Sachsen-Anhalt)
Karte ansehen
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108
Uhrzeiten: 09.30 - 16.30 Uhr

Beginn

26.Mai 2020Anmeldung möglich

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

09.30 Uhr Richtlinien und Verordnungen - Rechtsgrundlagen und Normung - Richtlinie 2014/34/EU und 1999/92/EG - ExVO und BetrSichV - EG-Konformitätsverfahren - Explosionsschutzdokument - Bescheinigungen und Dokumentationen in Europa 11.00 Uhr Kaffeepause 11.15 Uhr Grundlagen und Gefährdungsbeurteilungen - Physikalische Grundlagen und Definitionen - Explosionsgrenzen Gase, Dämpfe und Stäube - Zündquellen und Zündvorgänge - Explosionsschutzmaßnahmen - Zoneneinteilungen - Explosionsgruppen und Temperaturklassen - Einteilung der Betriebsmittel 12.45 Uhr Mittagspause 13.30 Uhr Zündschutzarten von elektrischen Betriebsmitteln und Anlagen - Elektrische Betriebsmittel und Anlagen für Gase, Dämpfe und Stäube - Kennzeichnung der Betriebsmittel - Gerätegruppen und Anforderungen in explosionsgefährdeten Bereichen 14.15 Uhr Errichtung und Betrieb von Betriebsmitteln in explosionsgefährdeten Bereichen - Klassifizierung der Bereiche und Auswahl der Betriebsmittel - Installationsanforderungen - Instandhaltung und Wartung - Nichtelektrischer Explosionsschutz 15.00 Uhr Kaffeepause 15.15 Uhr Bestandschutz und Weiterbetrieb von Anlagen und Betriebsmitteln - Austausch von Betriebsmitteln - Zusammenschaltung der Betriebsmittel - Ersatzteile und Reparatur von Betriebsmitteln 16.30 Uhr Abschlussdiskussion und Auswertung 16.45 Uhr Ende der Veranstaltung Zur Beurteilung der Explosionsgefahr muss zuerst ermittelt werden, ob und unter welchen Voraussetzungen sich eine explosionsfähige Atmosphäre bilden kann. Diese Beurteilung muss der Betreiber von Anlagen vornehmen. Gerichtet an: Das Seminar wendet sich an Sie als Verwaltungsangehörige kommunaler Ämter, Aufsichtsbehörden, Mitarbeiter in Planungs- und Umweltämtern, Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltverbänden, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Zur Beurteilung der Explosionsgefahr muss zuerst ermittelt werden, ob und unter welchen Voraussetzungen sich eine explosionsfähige Atmosphäre bilden kann. Diese Beurteilung muss der Betreiber von Anlagen vornehmen. Gerichtet an: Das Seminar wendet sich an Sie als Verwaltungsangehörige kommunaler Ämter, Aufsichtsbehörden, Mitarbeiter in Planungs- und Umweltämtern, Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltverbänden, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

· Qualifikation

Zur Beurteilung der Explosionsgefahr muss zuerst ermittelt werden, ob und unter welchen Voraussetzungen sich eine explosionsfähige Atmosphäre bilden kann. Diese Beurteilung muss der Betreiber von Anlagen vornehmen. Gerichtet an: Das Seminar wendet sich an Sie als Verwaltungsangehörige kommunaler Ämter, Aufsichtsbehörden, Mitarbeiter in Planungs- und Umweltämtern, Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltverbänden, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Zur Beurteilung der Explosionsgefahr muss zuerst ermittelt werden, ob und unter welchen Voraussetzungen sich eine explosionsfähige Atmosphäre bilden kann. Diese Beurteilung muss der Betreiber von Anlagen vornehmen. Gerichtet an: Das Seminar wendet sich an Sie als Verwaltungsangehörige kommunaler Ämter, Aufsichtsbehörden, Mitarbeiter in Planungs- und Umweltämtern, Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltverbänden, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, etc.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Teilnahmegebühr: 299€ (MwSt.-frei) Programmablauf, weitere Inhalte und Anmeldung unter https://iwu-ev.de/pdf/S200526.pdf Als Termin in meinem Kalender vormerken (z.B.: Outlook, Lotus, SuperOffice usw.): https://iwu-ev.de/ics/S200526.ics

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Expertenwissen
Fachwissen
Insiderwissen
Recht
Grundlagen
Fachkunde
Rechtliche
ATEX
Betriebstagebuch
Explosionsschutz
ExVO
BetrSichV

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

Durch die ATEX-Richtlinie ist im europäischen Regelwerk der Explosionsschutz vollständig harmonisiert worden. Verordnungen und Gesetze sind innerhalb der europäischen Gemeinschaft angepasst worden. Gemäß der ATEX-Richtlinie werden Geräte und Schutzsysteme in Gerätegruppen und Kategorien eingeteilt. Zur Beurteilung der Explosionsgefahr muss zuerst ermittelt werden, ob und unter welchen Voraussetzungen sich eine explosionsfähige Atmosphäre bilden kann. Diese Beurteilung muss der Betreiber von Anlagen vornehmen.

Zusätzliche Informationen

Weiterbildung seit 1990

IWU – inn0vativ, wertig, unabhäng1g

in der Umwelthauptstadt Magdeburg