Sparen Sie 1%
Alice Salomon Hochschule Berlin

Fachkraft für Suchtprävention im Kontext Schule/Jugendarbeit

Alice Salomon Hochschule Berlin
In Berlin

606 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs berufsbegleitend
Niveau Fortgeschritten
Ort Berlin
Unterrichtsstunden 150h
Dauer 18 Monate
Beginn 20.02.2020
  • Kurs berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Berlin
  • 150h
  • Dauer:
    18 Monate
  • Beginn:
    20.02.2020
Beschreibung

Der Bedarf an suchtspezifischen Präventionsansätzen in Schule und Jugendarbeit ist aktueller denn je. Was ist zu tun, wenn der Konsum von Suchtmitteln bzw. das Verhalten von jungen Menschen Anlass zur Sorge gibt? In Schule und Jugendarbeit sind die Themen Suchtentwicklung, Suchtvorbeugung und suchtspezifische Präventionsprojekte für pädagogische Fachkräfte enorm wichtig, denn Suchtprävention soll ansetzen, bevor „das Kind in den Brunnen gefallen ist“. Der Zertifikatskurs trägt dem Wissen Rechnung, dass Suchtprävention ein Querschnittsthema ist und begründet durch das Gesundheitsziel „Gesund aufwachsen“ besondere Anwendung in den Settings Schule und Jugendarbeit findet. Riskanter Konsum von Suchtmitteln oder Verhaltensweisen betreffen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus allen sozialen Schichten und Lebenslagen. Im Zertifikatskurs werden neben erforderlichen Diversitykompetenzen sowohl wissenschaftliche Grundlagen zu Suchtmitteln als auch Risiko- und Schutzfaktoren süchtigen Verhaltens erarbeitet. Es werden Best-practice-Programme suchtpräventiver Maßnahmen vorgestellt. Darüber hinaus wird Grundlagenwissen vermittelt um für die eigene berufliche Praxis wirksame Präventionskonzepte zu erarbeiten. Im Zentrum stehen die Vorstellung und das konkrete Üben interaktiver Methoden zu den Themen Alkohol und Tabak, Cannabis und andere Substanzen, Online-/Glücksspiel, Essstörungen sowie weiteren Präventionsfeldern. Der Zertifikatskurs weist einen hohen Praxisbezug auf und stellt für das Selbststudium vertiefende Materialien, Handouts und Literaturempfehlungen zur Verfügung.

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen
Alice-Salomon-Platz 5, D-12627
Uhrzeiten: Do: 09.00-17.00 Uhr, Fr: 09.00-14.00 Uhr

Beginn

20.Feb. 2020Anmeldung möglich

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Die Teilnehmer_innen: - verfügen über vertieftes Wissen über wissenschaftliche Grundlagen, Ziele und Zielgruppen der Suchtprävention in den Bereichen Alkohol und Tabak, Cannabis und weitere Substanzen, Medien und Glücksspiel, Essstörungen. - haben Kenntnisse wichtiger epidemiologischer Daten und riskanter bzw. abhängiger Entstehungsmuster. - verfügen über Wissen über bio-psycho-soziale Wirkungsweisen verschiedener Suchtmittel. - haben Kenntnisse über unterschiedliche Ansätze proaktiver Anleitung von Gruppen und interaktiver Methoden. - verfügen über Kompetenzen zur Beratung mittels suchtpräventiver Methoden und Konzepte. - haben reflexive Erkenntnisse zum Menschenbild in der Suchtprävention. - haben Kenntnisse über rechtliche Aspekte und Ableitung von Empfehlungen für Regelwerke. - haben Kompetenzen zur Entwicklung eigener suchtpräventiver Projekte im Kontext Schule/Jugendarbeit/Vernetzung und Kooperation. - verfügen über Gender- und Diversity-Kompetenzen. - haben Wissen zu evidenzbasierten Präventionskonzepten.

· Voraussetzungen

1. Hochschulabschluss, insbesondere in den Bereichen Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung, Gesundheit 2. In der Regel Praxiserfahrung in psychosozialen, gesundheitlichen und/oder Bildungsbereichen 3. Darüber hinaus Zulassungen nach Einzelfallprüfungen möglich

· Qualifikation

Die Fachstelle für Suchtprävention Berlin vergibt in Kooperation mit der ASH das Hochschulzertifikat „Fachkraft für Suchtprävention im Kontext Schule/Jugendarbeit“, wenn folgende Kriterien erfüllt sind: - Teilnahme an allen Veranstaltungen - Abschlussarbeit und Abschlusskolloquium

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Bitte bewerben Sie sich schriftlich mit dem Bewerbungsformular bei der Fachstelle für Suchtprävention Berlin.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Jugendarbeit
Schule
Sucht
Suchttheorien
Prävention
Glücksspiel
Alkoholismus
Mediensucht
Sozialarbeit
Suchtprävention

Dozenten

Christina Schadt
Christina Schadt
Dipl. Sozialpädagogin, Referentin Fachstelle für Suchtprävention Berli

Hedwig Rosa Griesehop
Hedwig Rosa Griesehop
Hochschullehrerin, Psychologin

Themenkreis

Themenübersicht;

− Einführung und Grundlagen

− Konsummuster, Recht und Handlungsfelder

− Suchtprävention in der Praxis I: Schwerpunkt Alkohol und Tabak

− Suchtprävention in der Praxis II: Schwerpunkt Cannabis und weitere Substanzen

− Suchtprävention in der Praxis III: Schwerpunkt Medien und Glücksspiel/Essstörungen

Zusätzliche Informationen

Weitere Infos unter: https://www.ash-berlin.eu/weiterbildung/zentrum-fuer-weiterbildung/kurssuche/einzelansicht-kurs/?atyp=zk&uid=279

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen