Technische Universität München

Forst- und Holzwissenschaft

Technische Universität München
In Freising-Weihenstephan

2.168 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Master
Ort Freising-weihenstephan
Dauer 2 Jahre
  • Master
  • Freising-weihenstephan
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Basierend auf einer fundierten wirtschafts- und naturwissenschaftlichen Grundausbildung des Bachelor of Science in Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement oder vergleichbarer Studiengänge soll im Masterstudium Forst- und Holzwissenschaft die Fähigkeit vermittelt werden, gesellschaftspolitische, ökonomische, produktionstechnische, rohstofforientierte und naturwissenschaftliche Probleme und Zusammenhänge in den Bereichen Wald, Umwelt, Holz und Gesellschaft mit geeigneten Methoden zu erkennen, zu analysieren und zu lösen.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Freising-Weihenstephan (Bayern)
Karte ansehen
Strasse, 85350

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

· Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist ein an einer in- oder ausländischen Hochschule erworbener mindestens sechssemestriger qualifizierter Bachelorabschluss Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement oder ein mindestens gleichwertiger Abschluss in dem Studiengang Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement oder vergleichbaren Studiengängen

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

Das Masterprogramm an der Studienfakultät für Forstwissenschaft und Ressourcenmanagment ist u.a. gekennzeichnet durch drei Stichworte - Internationale Ausrichtung, Flexibilität und wissenschaftliche Exzellenz. Wald und das in ihm wachsende Holz gelten als eine der wichtigsten nachhaltig nutzbaren Ressourcen der Menschheit. Das Masterstudium der Forst- und Holzwissenschaft vermittelt die Fähigkeit, naturwissenschaftliche, produktionstechnische, rohstofforientierte, gesellschaftspolitische und ökonomische Zusammenhänge im Umfeld dieser Ressource zu erkennen und zu analysieren. Das Studium liefert das Rüstzeug, nachhaltig wirksame Problemlösungen zu erarbeiten, die den vielseitigen und unterschiedlichen Ansprüchen an den Wald gerecht zu werden. Der Blick über den nationalen Tellerrand und Einblick in globale Zusammenhänge der Forst- und Holzwirtschaft sind eine Selbstverständlichkeit. Während des viersemestrigen Studiums absolviert der Studierende ein Praktikum im In- oder Ausland. Dadurch schafft das Studium die Einstiegsmöglichkeiten in nationale und internationale Berufsfelder in Forschungseinrichtungen, Industrie, Dienstleistungsunternehmen, Verwaltungen und Verbände. Die hohe Flexibilität bei der Wahl der zu besuchenden Lehrveranstaltungen ermöglicht eine individuelle Ausrichtung des Masterstudiums und eröffnet die Möglichkeit durch die Kombination von Vertiefungsbereichen auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes der Zukunft zu reagieren. Ökologie, Sozioökonomie, Produktion/ Technik und Holzverwendung bilden die vier Säulen des Studiums. Internationale Forstwirtschaft, Wald im Gebirge, Forstbetriebsmanagement sowie Holzwirtschaft bilden nur einen Teil der angebotenen Studienschwerpunkte.

Praktikum

Im Masterstudiengang muss der Nachweis über ein zweimonatiges fachbezogenes Praktikum im In- oder Ausland erbracht werden.

Studienbeginn
nur Wintersemester möglich

Studienrichtungen
Holz als Roh- und Werkstoff, Wald im Gebirge, Forstbetriebsmanagement, Internationale Forstwirtschaft, Standortsbewertung und –nutzung, Landschaftsentwicklung und Naturschutz

Unterrichtssprache
Deutsch

Bewerbungsschluss
31. Mai - in begründeten Ausnahmefällen können auch nach den genannten Termin eingereichte Anträge bis zum 15. Juli. berücksichtigt werden

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Pro semsterf allen an Studiengebühren - 500€ Studienwerksbeitrag - 42€