Geprüfter Berufspädagoge IHK Präsenzkurs

Kurs

In Düsseldorf

4.900 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Ort

    Düsseldorf

Mit dieser Fortbildung ist für die berufs- und arbeitspädagogische Qualifizierung ein anspruchsvolles Profil auf der höchsten IHK Fortbildungsebene entwickelt worden und berechtigt Sie nach IHK-Abschluss zu unserem berufsbegleitenden Bachelor Studiengang Betriebliche Bildung mit einer Dauer von 15 Monaten.

Diese Fortbildung beinhaltet die Ermittlung und Integration von notwendigen und zukunftsorientierten Qualifikationen, die selbstständige Realisierung und Einführung zielgruppenspezifischer Aus- und Weiterbildungskonzepten unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte sowie die Entwicklung von zielgerichteten Marketingstrategien.

Zudem sind auch Führungs- und Leitungsaufgaben in den jeweiligen Aus- und Weiterbildungsabteilungen relevant. Aus diesem Grund sind zusätzlich weitreichende Kompetenzen im Bereich der Personalentwicklung innerhalb des Lehrgangs berücksichtigt worden.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Mit der Aufstiegsfortbildung steht Ausbildungsabsolventen ein Karrieresystem zur Verfügung, das auf der Erstausbildung aufbaut und auf drei Ebenen kompetente und gefragte Fach- und Führungskräfte hervor bringt. Das Berufsbildungspersonal hat nun erstmals durchgehende Karriereperspektiven. Diese besteht aus drei Bausteinen: 1. Stufe: AusbilderEignungsVerordnung AEVO. 2. Stufe: Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge. Bachelor-Niveau 3. Stufe: Geprüfter Berufspädagoge. Master-Niveau 4. Stufe: Bachelor of Arts (B.A.) Betriebliche Bildung 5. Stufe: Master of Arts (M.A.) Personalentwicklung & Bildungsmanagement

- Haupt- und nebenamtliche Ausbilder aller Ausbildungsberufe, die ihre Ausbildung modern gestalten möchten, hierfür methodische Anregungen bekommen und sich mit Managementprozessen der beruflichen Bildung, sowie Personalentwicklung und -beratung befassen wollen. - Weiterbildner in und außerhalb von Unternehmen, die Weiterbildungs- maßnahmen zielgerichteter durchführen, methodisch verbessern wollen und sich im Bereich der Personalentwicklung und -beratung, sowie der Steuerungs- prozess von Bildungsmaßnahmen weiterqualifizieren wollen. - Aus- und Weiterbildungsleiter von Unternehmen und Organisationen, die methodisches Wissen und Können erwerben, sowie Steuerungsprozesse vertiefen wollen. - Interessierte Trainer und Dozenten der beruflichen Bildung, Koordinatoren von Ausbildungsringen, Coaches, (Ausbildungs-) Berater etc., die sich weiterqualifi- zieren wollen.

1. den Fortbildungsabschluss zum Gepr. Aus- und Weiterbildungspädagogen, zum Fachwirt, zum Fachkaufmann, zum Industrie-, Fach- oder Handwerksmeister oder einen vergleichbaren Fortbildungsabschluss gemäß BBiG oder HwO und eine anschließende mindestens einjährige Berufspraxis, 2. ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder einen staatlich anerkannten zweijährige Fachschulabschluss und eine anschließende mindestens zweijährige Berufspraxis oder 3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und eine anschließende mindestens für

Fragen & Antworten

Ihre Frage hinzufügen

Unsere Berater und andere Nutzer werden Ihnen antworten können

Geben Sie Ihre Kontaktdaten ein, um eine Antwort zu erhalten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Meinungen

Themen

  • Gestaltung
  • Entwicklung
  • Berufspädagoge
  • Personalentwicklung
  • Ihk
  • Weiterbildung
  • Personalentwicklung und -beratung
  • Pädagogik
  • Ausbildung
  • Weiterbildungspädagoge

Inhalte

Modul A : Gestaltung von Lernprozessen in der Aus- und Weiterbildung
- Lern- und entwicklungstheoretische Grundlagen
- Methoden in der Aus- und Weiterbildung
- Medienauswahl und -einsatz
- Geschäftsprozessorientierte Ausbildung (Lernen in der Echtarbeit)
- Beratung und Begleitung von ausbildenden Fachkräften


Modul B : Psychologisch-pädagogische gestützte Lernbegleitung
- Lernprozessbegleitung
- Kommunikation und Gesprächsführung, Lernschwierigkeiten
- Umgang mit schwierigen Ausbildungssituationen
- Umgang mit Konflikten
- Motivation


Modul C : Planungsprozesse in der beruflichen Bildung 1
- Feststellung von betrieblichem Qualifikationsbedarf
- Entwicklung von betrieblichen Ausbildungsplänen und
Weiterbildungsmaßnahmen
- Qualitätssicherung von beruflichen Bildungsprozessen
- Gewinnung, Eignungsfeststellung und Auswahl von Azubis


Modul D : Planungsprozesse in der beruflichen Bildung 2
- Bewertung von Lernleistungen
- Gestaltung von betriebsinternen Prüfungen und Abschlussprüfungen
- Beurteilungsverfahren und Methoden zur Kompetenzfeststellung


Modul E : Personalentwicklung und -beratung; Weiterbildung
- Entwickeln und Einsetzen von Konzepten zur Kompetenzentwicklung und von
Qualifizierungsprogrammen
- Zusammenhang von Personalentwicklung und Organisationsentwicklung;
- Gestaltung lernförderlicher Arbeitsformen
- Beurteilung von Mitarbeitern; Erkennen und Fördern von Mitarbeiterpotenzialen
- Beratung von Führungskräften
- Entwicklung von Weiterbildungsangeboten
- Analyse von Weiterbildungsbedarf
- Lernbegleitung von Beschäftigten in Arbeitsprozessen
- Coaching und Bildungsberatung in betrieblichen Veränderungsprozessen
- Prüfen und Prüfungsgestaltung auf der Grundlage staatlicher
Fortbildungsregelungen
- Organisation von Weiterbildungsmaßnahmen in und außerhalb von
Arbeitsprozessen
- Qualitätssicherung


Modul F : Managementprozesse
- Strategisches Management von Bildungsbereichen
- Strategische Planung von Bildungsprodukten und Bildungsmarketing
- Management, einschließlich Controlling beruflicher bzw. betrieblicher Bildungs-
prozesse in Unternehmen
- Qualitätsmanagement
- Mitarbeiterführung, Personalmanagement und Entwicklung der Teamleistung;
- Finanzplanung


Modul G : Erlebnispädagogik
- Handlungsorientierung und Ganzheitlichkeit anhand exemplarischer
Lernprozesse
- Lernen in Situationen mit Ernstcharakter - Förderung der
Persönlichkeitsentwicklung
- Gruppenorientierung - Förderung der sozialen Kompetenzen und
Kooperationsfähigkeit
- Lernen auf Erlebnisbasis - vom Erlebnis zur Erfahrung
- Freiwilligkeit - Lernerfolge durch Motivation und Wahlfreiheit des Einzelnen
- Pädagogisches Arrangement - Planung, Realisierung und Begleitung
von erlebnispädagogischen Angeboten

Zusätzliche Informationen

4.900,00 € / 2.799,00 € mit Profi.-Bildung, zzgl. Prüfungsgebühr, inkl. Lehrgangsunterlagen in E-Form

Geprüfter Berufspädagoge IHK Präsenzkurs

4.900 € inkl. MwSt.