ML Fachinstitut für die Immobilienwirtschaft

GRUNDLAGEN DER HAUSGELDABRECHNUNG IN DER WEG

ML Fachinstitut für die Immobilienwirtschaft
In Hamburg, Berlin und Düsseldorf
  • ML Fachinstitut für die Immobilienwirtschaft

298 
zzgl. MwSt.
PREMIUM-KURS
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort An 3 Standorten
Dauer 1 Tag
Beschreibung

In diesem Seminar sollen die für eine Hausgeldabrechnung unverzichtbaren rechtlichen Kenntnisse vermittelt werden. Vorkenntnisse auf dem Gebiet der Buchhaltung, Betriebskostenabrechnung und Verwaltung von Immobilien sind eine gute Voraussetzung für dieses Seminar. In dem eintägigen Seminar soll besonders auf die aktuelle Rechtsprechung zur Haugeldabrechnung und der damit verbundenen Probleme eingegangen werden. Die Hausgeldabrechnung ist die Visitenkarte des WEG-Verwalters. Erfahrene Praktiker, die dieses Seminar durchführen, helfen Ihnen dabei, die Abrechnung so zu “gestalten”, dass sie der ordentlichen Verwaltung entspricht und darüber hinaus ein Aushängeschild für Ihr Unternehmen ist.

Wichtige informationen Einrichtungen (4)
Wo und wann

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen

Beginn

02.Apr. 2020Anmeldung nicht möglich
Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen

Beginn

26.März 2020Anmeldung nicht möglich
Hamburg
Karte ansehen

Beginn

11.Juni 2020Anmeldung nicht möglich
Hamburg
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Immobilienverwaltung
Immobilienrecht
Immobilien
Versicherungen
Rechtsprechung
EStG
BGH
Entwicklung
Verwaltung
Hausgeldabrechnung
Hausgeldabrechnung
Eintägig
Eigentümerwechsel
Entnahmen
Gesamtabrechnung
Gesetzesgrundlagen
Grundlagenseminar
Hausgeldrückstände

Dozenten

Michael Lorscheidt
Michael Lorscheidt
Seminarleiter

Kaufmännische Ausbildung, Immobilien- und Wohnungswirt (WAK), seit 1973 in der Immobilienbranche tätig, u. a. als Grundstückssachverständiger, Rechtsbeistand für Immobilien- u. Mietrecht, Makler u. Hausverwalter. Langjähriger Fachreferent in der Immobilienwirtschaft und Fachautor, u. a. Praxishandbuch Mietrecht und Branchenbrief.

Themenkreis

Einzelabrechnung

  • Aufgabe/Funktion, Abgrenzung/Verhältnis zur Gesamtabrechnung, sowie gesetzliche Grundlagen
  • Umlagefähige/nicht umlagefähige Kosten
  • Ist-/Soll-Abrechnung, Abrechnungsspitze/Abrechnungssaldo
  • §35a EStG
  • Vorwegabzug bei umlagefähigen Kosten, wenn Eigentümer
    vermietet haben
  • Darstellung/Entwicklung Instandhaltungsrücklage gemäß BGH
  • Entnahmen aus der Rücklage: Darstellung nur bei Rücklage oder
    in Rücklage und Bewirtschaftungskostenteil
  • Darstellung Zinsen/Kapitalertragssteuer/Solidarzuschlag/Zuführung
    des Zinsertrags in der Rücklagenentwicklung und/oder im Bewirtschaftungskostenteil
  • Abgrenzungsproblematik
  • Eigentümerwechsel und Bedeutung für die Abrechnung

Gesamtabrechnung

  • Aufgabe/”Funktion”, Abgrenzung/Verhältnis zur Einzelabrechnung, sowie gesetzliche Grundlagen
  • Darstellung Gesamteinnahmen/-ausgaben
  • Bankkontenentwicklung/-darstellung
  • Vermögensstatus
  • Forderungen der WEG gegen einzelne Eigentümer
    - aus Hausgeldrückständen (Soll/Ist-Abrechnung)
    - aus Rücklagenzuführungs-Rückständen
    - aus Abrechnungsspitze
  • sonstige Forderungen
  • Verbindlichkeiten

Verhältnis der Abrechnung zum Wirtschaftsplan

Vom Zeitablauf und Thema hierzu kombinierbar
Grundlagen der WEG-Verwaltung
WEG-Rechtsreform – was brachte sie?
Die WEG-Praxis – Verwaltungs- und Rechtswissen
Eigentümerversammlungen optimal vorbereiten, führen und umsetzen
Weitere Info: Sparen durch Kombination