Alice Salomon Hochschule Berlin

Kinderschutz – Dialogische Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und im Kinderschutz

Alice Salomon Hochschule Berlin
In Berlin

240 /Monat
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Master
Ort Berlin
Dauer 6 Semesters
Beginn 01.04.2020
Credits 90
  • Master
  • Berlin
  • Dauer:
    6 Semesters
  • Beginn:
    01.04.2020
  • Credits: 90
Beschreibung

Im Studium bilden Sie sich berufsbegleitend zu Dialogischen Qualitätsentwickler_innen im Kinderschutz und in den Frühen Hilfen weiter. Sie lernen praxisnah, wie erfolgreiche Hilfeprozesse gemeinsam mit Familien, Kindern und beteiligten Professionen gestalten werden können.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
01.Apr. 2020
Berlin
Alice-Salomon-Platz 5, D-12627, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 01.Apr. 2020
Lage
Berlin
Alice-Salomon-Platz 5, D-12627, Berlin, Deutschland
Karte ansehen

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ziel des Studiums ist die interdisziplinäre, sozial- und organisationswissenschaftliche Weiterbildung von Praktiker_innen der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes zu Dialogischen Qualitätsentwickler_innen. Qualität dialogisch zu entwickeln heißt, Lernprozesse zusammen mit den Fachkräften anderer Professionen und Einrichtungen und nicht zuletzt mit Eltern und Kindern in Gang zu setzen, zu begleiten und zum Erfolg zu führen. Dies geschieht in kritischer Auseinandersetzung mit neuem theoretischen Wissen, empirischen Forschungsmethoden und -ergebnissen sowie in reflektierten Praxisprojekten in Einrichtungen und Organisationen der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes. Sie werden durch das Studium dazu befähigt, selbstständig ausgewiesene Methoden der Gefährdungseinschätzung und der Risikoabklärung anzuwenden, notwendige Hilfeprozesse in Zusammenarbeit mit beteiligten Berufsgruppen und betroffenen Familienmitgliedern fundiert einzuleiten, die Akzeptanz der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes vor allem bei den betroffenen Kindern, Jugendlichen und Eltern zu erhöhen, durch Qualitätsentwicklung gezielt die strukturellen schwierigen Rahmenbedingungen und erheblichen Arbeitsbelastungen im Feld der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes besser zu bewältigen und die Zusammenarbeit in den lokalen Netzwerken Früher Hilfen und des Kinderschutzes nachhaltig zu verbessern. Sie verfügen damit über Kompetenzen, um die berufliche Handlungspraxis, die Strukturen in Organisationen sowie die professionellen Leistungen der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes weiter zu entwickeln und zu verbessern. Sie werden damit zu kompetenten Akteur_innen demokratischer Qualitätsentwicklungs- und Netzwerkarbeit und bauen damit zugleich Ihre eigenen beruflichen Entwicklungschancen aus. Seit dem Sommersemester 2018 wird mit Abschluss des Masters zusätzlich das Zertifikat "Insoweit erfahrene Fachkraft - Fachberatung im Kinderschutz" verliehen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Der weiterbildende, berufsbegleitende Masterstudiengang „Kinderschutz“ ist ein Teilzeitstudium, das sich an Praktiker_innen der Kinder- und Jugendhilfe, der Sozialen Arbeit und des Gesundheitssystems richtet.

· Voraussetzungen

1) Akademischer Abschluss und Berufserfahrung Für eine Bewerbung benötigen Sie einen ersten akademischen Abschluss (Diplom, Magister, Bachelor oder Staatsexamen) und Berufserfahrung von mindestens 12 Monaten nach dem 1. Abschluss. 2) Berufliche Qualifikation, Berufstätigkeit und Eignungsprüfung Ausführliche Informationen zu den Zugängen finden Sie in der ­­­Zugangs- und Zulassungsordnung.

· Qualifikation

Die Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe sind mit dem im Januar 2012 in Kraft getretenen Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) und der Verankerung des § 79a im SGB VIII um die verpflichtende Gewährleistung einer Qualitätsentwicklung erweitert worden. Vor allem Leitungs- und Fachkräften der mittleren Managementebene wird abverlangt, Qualitätsentwicklung in den Frühen Hilfen und Kinderschutz anzuregen, durchzuführen und zu begleiten. Seit dem Sommersemester 2018 wird mit Abschluss des Masters zusätzlich das Zertifikat "Insoweit erfahrene Fachkraft - Fachberatung im Kinderschutz" verliehen. Das Studium geht weit über Fortbildungen zur „insoweit erfahrenen Fachkraft“ / Kinderschutzfachkraft gem. § 8a Abs. 2 SGB VIII hinaus. Mit den im Studiengang vermittelten Kompetenzen sind Sie als Absolvent_in des Studiengangs damit bestens für die gewachsenen Ansprüche und Herausforderungen qualifiziert.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Studieninhalte Studienbereich 1: Theoretische Voraussetzungen und Rahmenbedingungen Früher Hilfen und des Kinderschutzes Modul 1.1 Frühe Hilfen und Kinderschutz im Kontext historischer und soziokultureller Veränderungen von Familie und Kindheit Modul 1.2 Aufgaben und Herrausforderungen der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes als professionelle Praxis/ Dialogische Kinderschutzarbeit Modul 1.3 Rechtsphilosophische, politische und ethische Orientierungen/ Kinderrechte und Kinderschutz Studienbereich 2: Qualitätsentwicklung in Organisationen und im Hilfeprozess Modul 2.1 Biografische und familiengeschichtliche Fallrekonstruktionsforschung Modul 2.2 Fallprozess- und Wirkungs- und Evaluationsforschung Modul 2.3 Organisationen und Organisationsentwicklung/ Lernende Organisationen Modul 2.4 Dialogische Qualitätsentwicklung/ Praxisforschung mit Mentor_innenprogramm Modul 2.5 Qualitätssicherung und Risikomanagement/ Aus Fehlern und Erfolgen lernen Studienbereich 3: Selbstreflexion, Rollenklärung, Fallverstehen und methodisches Handeln in den Frühen Hilfen und des Kinderschutzes Modul 3.1 Sich selbst, Familie, Eltern und Kinder verstehen Modul 3.2 Frühe Hilfen zur Gesundheits- und Entwicklungsförderung unter besonderer Berücksichtigung dialogischer Ansätze Modul 3.3 Hilfeprozess- und Netzwerkgestaltung: Risiko- und Gefährdungseinschätzungen, diagnostische Dialoge und Problemkonstruktionen Modul 3.4 Dialogische Eltern- und Familienbildung, Beratung und Krisenintervention/ Coaching und Konfliktmanagement Studienbereich 4: Masterthesis inklusive Kolloqium

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gesprächsführungs- und Kriseninterventionstechniken
Reflexion
Risikoanalyse
Gefährdungseinschätzung
Hilfeprozesse
Qualitätsentwicklung
Netzwerke
Insoweit erfahrene Fachkraft
Praxisprojekte
Dialogische Entwicklung

Dozenten

Regina Rätz
Regina Rätz
Kinder- und Jugendhilfe

Themenkreis

Der weiterbildende, berufsbegleitende Masterstudiengang „Kinderschutz“ ist ein Teilzeitstudium, das sich an Praktiker_innen der Kinder- und Jugendhilfe, der Sozialen Arbeit und des Gesundheitssystems richtet.

Im Studium bilden Sie sich berufsbegleitend zu Dialogischen Qualitätsentwickler_innen im Kinderschutz und in den Frühen Hilfen weiter. Sie lernen praxisnah, wie erfolgreiche Hilfeprozesse gemeinsam mit Familien, Kindern und beteiligten Professionen gestalten werden können.

Sie profitieren dabei insbesondere von kleinen Studiengruppen und den Kontakten zu Praxispartner_innen des Netzwerks „Qualitätsentwicklung in Wissenschaft und Praxis“ (QE-WiPrax).


Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen