Klebstofftechnologie für Faserverbundkunststoffe - CFK und GFK

In Stade

1.580 € zzgl. MwSt.
  • Tipologie

    Praktisches Seminar

  • Niveau

    Mittelstufe

  • Ort

    Stade

  • Unterrichtsstunden

    16h

  • Dauer

    2 Tage

Beschreibung

Ziel des Seminares ist es, Ihnen das Basiswissen der Klebstoffe für Faserverbundwerkstoffe praxisorientiert zu vermitteln - von den Grundlagen der Klebeverbindungen über die Klebetechnologie bis zu verschiedenen Anwendungsbereichen. Nach dem Seminar kennen Sie die einzelnen Arbeitsschritte sowie fachgerechte Verarbeitungstechniken und spezifische Erfordernisse der unterschiedlichen Materialien für Faserverbundwerkstoffe.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Stade (Niedersachsen)
Karte ansehen
Airbus-Straße 6, 21684

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Einsteiger bis Verarbeiter von Faserverbundwerkstoffen aus den Bereichen Automotive, Transportation, Windkraft und weiteren Branchen; Fügetechniker, Formenbauer, Entwickler, technische Einkäufer und technisch orientierte Fachkräfte; geeignet auch für diejenigen, die Einblick in den Bereich der Anwendung und optimalen Einsatz von Klebstoffen in der Faserverbundtechnologie erhalten wollen

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

  • Oberflächenbehandlung
  • Kurzvorträge
  • Anschauungsmaterialien
  • Fasertypen
  • Hilfsstoffe
  • Klebstofftechnologie
  • Kohäsion
  • Benetzung
  • Faserverbundkunststoffe
  • Bindungsarten

Dozenten

wird noch bekannt gegeben wird noch bekannt gegeben

wird noch bekannt gegeben wird noch bekannt gegeben

wird noch bekannt gegeben

Themenkreis

Inhalte des Seminars Klebstofftechnologie für Faserverbundkunststoffe

Tag 1: Klebstofftechnologie für Faserverbundkunststoffe - CFK und GFK
Einführung Klebstoffe: Grundlagen der Wirkungsmechanismen Adhäsion und Kohäsion Bindungsarten der Klebstoffe Benetzung (Viskosität und Oberflächenspannung)
Eigenschaften Klebverbindungen Wahl von Festigkeit und Elastizität Thermische Belastbarkeit Medienbeständigkeit Umwelteinflüsse und alterungsabhängige Eigenschaften Lösen von Klebverbindungen
Gefährdungspotenzial, Arbeitsschutzbestimmungen und Umweltauflagen bei der KlebstoffverarbeitungAnwendernorm und Hilfestellung in der Klebstoffverwendung (nach DIN 2304)
  • Sicherheitsklassen, Klebaufsichtspersonal, Nachweis der Beanspruchbarkeit von Klebungen
  • Organisation der fachgerechten Umsetzung klebtechnischer Prozesse im Betrieb
Gefährdungsbeurteilung: Technische Regeln für Gefahrenstoffe (nach TRGS 400)
  • Spezifisches Gefährdungspotenzial von Kleb- und Hilfsstoffen
  • Mitgelieferte Gefährdungsbeurteilung des Herstellers
Schutzmaßnahmen (nach TRGS 500)
  • Ordnungsgemäße Lagerung von Gefahrenstoffen (Chemikalien, Klebstoffen)
  • Der sachgerechte Umgang mit Klebstoffen
  • Anforderungen an Räumlichkeit und Ausstattung (Fallbeispiel)
Technische Regeln für die Gefahrstoff Substitution (TRGS 600) Entsorgung von Klebstoffen
Klebetechnologien – Anwendung und Auswahl für Glasfaserverstärkte Kunststoffe und Carbonfaserverstärkte KunststoffeKlebstoffartenKlebstoffklassenKlebstoffverfestigungsmechanismen
  • Beschleunigungssysteme
  • Cobalt bzw. Aminbeschleuniger Systeme
Aushärtungsverlauf Oberflächenbehandlung bei Kunststoffen
Besonderheiten: Klebstofftechnologie für Metall-Composite-Hybrid-Bauteile
Beispiel-Workshop: GFK-VerklebungPraxis-Szenario: Zwei GFK-Bauteile sollen verklebt werdenAuswahl geeigneter Kleb- und HilfsstoffeVorbereitung der ChemikalienVorbereitung des Arbeitsraums und AusstattungPraktische Arbeit: GFK Verklebung an einem Bauteil

Tag 2: Praxisworkshop - Reparatur von GFK-Bauteilen
Reparatur eines beschädigten GFK-BauteilsFaserverstärkte Kunststoffe
  • Fasertypen
  • Matrixharze
  • Kernwerkstoffe
  • Verarbeitungstechniken
Anschauungsmaterialien
  • Fasertypen
  • Matrixharze
  • Hilfsstoffe
Reaktionstest UP Harz (EP Harz)GFK-Laminierübungen (auf ebener und verformter Fläche)GFK-Reparatur
  • GFK (anschäften)
  • GKF laminieren
  • Oberfläche herstellen (Feinschicht)
Oberflächenbehandlung von GFK-Bauteilen
  • Mechanische Bearbeitung (Exzenterschleifer, Schleifen)
  • Versiegelung
  • Nachbearbeitung

Zusätzliche Informationen

Teilnehmerzahl max. 5
1.580 € zzgl. MwSt.