Kraftfahrer BKF MODUL 4 - Schaltstelle Fahrer - modulare Weiterbildung Berufskraftfahrer im Gütervekehr LKW BKrFQG

In Künzell

79 € MwSt.-frei
  • Tipologie

    Seminar berufsbegleitend

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    Künzell

  • Unterrichtsstunden

    7h

  • Dauer

    1 Tag

Beschreibung

Modul 4 der verpflichtenden Weiterbildung für den gewerblichen Güterverkehr. Mit diesem Modul erfüllen Sie einen Teil der gesetzlich verpflichtenden Weiterbildung nach BKrFQG.

Wichtige informationen

Dokumente

  • Flyer Weiterbildung BKrFQG Güterverkehr.pdf

Einrichtungen

Lage

Beginn

Künzell (Hessen)
Karte ansehen
Justus-Liebig-Straße 4, 36093

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Die Berufskraftfahrer-Weiterbildung ist für Kraftfahrer die gewerblich Personen oder Güter (über 3,5 t. zGM, incl. Anhänger) befördern und entweder eine Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE eine Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE besitzen, ab dem 10.9. 2013/2014 Pflicht (gemäß BKrFQG). Die Weiterbildung umfasst fünf Module, die jeweils über eine Dauer von 7 Stunden unterrichtet werden und beinhaltet bei Abschluss die Teilnahmebescheinigung, sowie Bestätigung, um diese in den Führerschein eintragen zu lassen. Wie viele Module muss man besuchen? • Insgesamt 5 Module á 7 Stunden

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

  • BKF Weiterbildung
  • Führerschein
  • Berufskraftfahrer
  • Gütervekehr
  • BKF Modul 4

Dozenten

verschiedene, qualifizierte Dozenten

verschiedene, qualifizierte Dozenten

Bewachungsgewerbe

Inhalte

Modul 4.0 : Schaltstelle

Fahrer: Dienstleister, Imageträger, Profi

Kenntnisbereich: 3.2 / 3.3 / 3.4 / 3.6 / 3.7

• Schützen Sie Ihr Unternehmen vor dem Missbrauch durch Schleuserbanden

• Bewegungsmangel, falsche Ernährung und Sicherheit am Arbeitsplatz werden oft unterschätzt. Ein geringes Leistungsniveau, Krankheit, und Arbeitsunfähigkeit sind die Folgen

• Der Fahrer, als Imageträger, Spiegelbild und zugleich Visitenkarte eines Unternehmens

• Das gepflegte Erscheinungsbild von Fahrer und Fahrzeug soll durch den passenden Fahrstil ergänzt werden


Wie bildet man sich weiter?

• Innerhalb von 5 Jahren muss man 35 h Weiter-

bildung nachweisen

• Den Zeitplan legt jeder selbst fest, z.B. als Inten-

sivkurs in einer Woche, oder man verteilt die

35 h auf einen Monat, ein Jahr, oder vielleicht

auch auf 5 Jahre (1 Modul pro Jahr)

• Es erfolgt keine Prüfung

Wie viele Module muss man besuchen?

• Insgesamt 5 Module á 7 Stunden

Wie wird die Weiterbildung nachgewiesen?

• Durch einen Eintrag im Führerschein hinter der

entsprechenden Führerscheinklasse

z.B.: „95.10.09.2014“.

• „95“ steht für eine gültige Qualifikation oder

Weiterbildung zum Berufskraftfahrer

• „10.09.2014“ steht für das Datum, wann die

nächste Weiterbildung nachgewiesen werden

muss

Zusätzliche Informationen

Berufskraftfahrerqualifikation in 5 Modulen - Qualifizierung von Berufskraftfahrern nach dem BKrFQG - Nach der Verordnung zur Durchführung des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) unterliegen Berufskraftfahrer einer besonderen Qualifikationsverpflichtung: Eine Pflicht zur Teilnahme an einer Qualifikationsveranstaltung gilt grundsätzlich für alle selbstständigen und angestellten Fahrer- / Innen, die die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, die im EU-Bereich oder in Vertragsstaaten des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum beschäftigt sind, die in Drittstaaten, die in einem Unternehmen mit Sitz in den o. g. Bereichen beschäftigt sind, gewerbliche Güter- oder Personenbeförderung durchführen. Verstöße gegen diese Regelungen werden mit empfindlichen Geldstrafen von bis zu 5.000 € für Fahrer & bis zu 20.000 € für Unternehmer geahndet.
79 € MwSt.-frei