Legal English - Englische Grammatik für die Kanzleiassistenz im Kontext von Rechtstexten und Kanzleischriftverkehr

In München, Stuttgart, Frankfurt Am Main und an 4 weiteren Standorten

250 € zzgl. MwSt.
  • Tipologie

    Seminar

  • Niveau

    Anfänger

Beschreibung

Kursziel In diesem Workshop sollen Sie das Gerüst der Sprache lernen, damit Sie sich genauer und selbstbewusster ausdrücken können. Diese Erkenntnisse lassen sich auf alle Bereiche Ihrer englischsprachigen Tätigkeit übertragen: Diktat, Telefonieren, Briefkorrespondenz und E-Mail-Schriftverkehr. Aktivierung der „eingeschlafenen“ Kenntnisse der Schulzeit. Sie haben zwar Einiges vergessen, aber bestimmt nicht verloren. Einführung in wichtige englischsprachige Skills für die Kanzleiarbeit: Telefonieren, E-Mails, Mandantenbetreuung. Einführung in Sprachhilfsmittel wir Online- und Offline-Wörterbücher, Glossarerstellung, Spell- und Grammatikcheck Verbesserte Beherrschung der Grammatik für alle Anwendungsbereiche der Kanzleiarbeit: Grammatik, E-Mail-Korrespondenz, Schriftverkehr, Diktat vom Band, Mandantenbetreuung. Positives Feedback. Ihr Anwalt wird die Verbesserung Ihres Sprachschatzes positiv kommentieren, Lobfähigkeit und gute Englischkenntnisse vorausgesetzt. Im nächsten Mitarbeitergespräch sollen Sie ruhig Ihre Investition und Ihr Engagement ansprechen.
Gerichtet an: RA-Fachangestellte, Renos, Rechtsfachwirte, Legal Assistants und Secretaries

Wichtige informationen

Dokumente

  • Englische Grammatik für Kanzleischriftverkehr

Einrichtungen

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Dresden (Sachsen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Hamburg
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Köln (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
München (Bayern)
Karte ansehen
Feilitzschstr., 1, 80802

Beginn

auf Anfrage
Stuttgart (Baden-Württemberg)

Beginn

auf Anfrage
Alle ansehen (7)

Zu berücksichtigen

Stufe A2 (fort. Anfänger) bis Stufe B1 (untere Mittelstufe)

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Inhalte

"Since few years You are working in a law firm and are wanting to improve Your english grammar as You think you are often making mistakes. A colleague suggested you to do a course, so you can learn the rules and use them correct. So here you read these course description and hope to find the right thing for Your job."

Wie viele Fehler haben Sie entdeckt? Es sind insgesamt 12 - ohne Wiederholungsfehler.

You have been working in a law firm for a few years (now) and want to improve your English grammar, (Komma vor "as") as you think you often make mistakes. A colleague suggested you should do a course (kein Komma) so you can learn the rules and use them correctly. So here you are reading this course description, hoping to find the right thing for your job.

Sie haben nicht alle Fehler in diesem einfachen Text entdeckt? Dadurch sehen Sie, wie leicht einem solche Fehler unterlaufen. In diesem Workshop werden Sie anhand von Gruppen-gesprächen, Teamarbeit mit Unterstützung durch den Fachreferenten verstehen, wie die englische Grammatik funktioniert.

Die Übungen sind kurz, prägnant und kurzweilig. Die erarbeiteten Texte und Übungen sind vor allem aus Ihrem Gebiet „Kanzleiwesen" und daher problemlos auf Ihre Arbeit übertragbar.

Was lerne ich in meinem Workshop?

  • Zunächst sind Sie herzlich eingeladen, Ihre Problemfälle mitzubringen.
  • Zeiten-Reparatur, damit Sie durch den nächsten Grammatik-TÜV kommen.
  • „If-Sätze": z.B. "If I married a lawyer, the divorce would be cheaper."
  • Active / Passive: Welche Form ist bei E-Mails und Briefen vorzuziehen, und warum bzw. wann?
  • Indirekte Rede ist unerlässlich für den Schriftverkehr: „Wie mache ich das richtig?"
  • „Wann brauche ich „a" und wann „the" in der Kanzleikorrespondenz?"
  • Wortschatzprobleme mit Einzahl und Mehrzahl im Kanzleischriftverkehr.
  • Modalverben wie z.B. „can/could", „may/might", „shall/should", „must/have to".
  • Wichtig für Ihre Briefe, E-Mails und Schriftsätze: Einleitung in die englische Interpunktion.
  • Last but not least: Kleinere Übersetzungsübungen, damit Sie den Unterschied zwischen den beiden Sprachen erkennen.

Wie bei allen unseren Workshops arbeiten Sie aktiv mit durch das Lösen von Problemen und durch Übungen. Denn vor allem durch die Anwendung verfestigt sich das Erlernte.

Warum sollen Sie die leidliche englische Grammatik beherrschen? Viele Englischlerner/innen scheitern an der englischsprachigen Kommunikation, weil es ihnen an Selbstvertrauen fehlt. Sie haben Angst, Grammatikfehler zu machen.

Einige konnten in den großen Schulklassen die notwendige Aufmerksamkeit für diese sog. „Zwangsjacke der Sprache" nicht aufbringen. Bei der mündlichen Kommunikation sind Fehler oft kommunikationshemmend.

In diesem Workshop ist der Ansatz, Grammatik wieder aufzufrischen, von Motivationsübungen und Spaß geprägt, damit die Teilnehmer/innen sogar Lust an der Sprache und ihrer Ausdrucksform gewinnen.

Ferner wird die Grammatik ausschließlich im Kontext von Rechtstexten und Kanzleischriftverkehr vermittelt, damit die Transferphase zum Vorteil Ihrer Kanzlei schnell erreicht wird.

Your language instructor

As a participant in an ABLE workshop you will receive the best possible support from your language instructor, who has already gathered several years of experience giving workshops and courses in reputable law firms.

Service with a smile

ABLE legt großen Wert auf Ihr Wohl-ergehen nach dem Workshop. Das heißt, der Fachreferent steht Ihnen auch nach dem Workshop per E-Mail zur Verfügung, wenn es bei Ihnen einmal „kriseln" sollte.

Natürlich erhalten Sie eine Urkunde - auf Wunsch mit einer Evaluierung Ihrer Fortschritte - für Ihren Arbeitgeber oder Ihre Bewerbungsmappe nach Abschluss des Workshops.

In den Workshopgebühren sind folgende Leistungen enthalten: Praxisnahe und kompetente Referenten, Teilnehmerunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Mittagessen, Pausengetränke und ein alkoholfreies Frischgetränk zum Mittagessen. Nicht im Preis enthalten sind hingegen Reise- und Übernachtungskosten, Parkgebühren, Frühstück und Abendessen. Diese müssen direkt mit dem Hotel abgerechnet werden.

250 € zzgl. MwSt.