Kurs derzeit nicht verfügbar

Leichtbau-Anwendungen in der Automobilindustrie

Seminar

In Stade ()

Sparen Sie 16%
490 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Praktisches Seminar

  • Niveau

    Anfänger

  • Unterrichtsstunden

    8h

  • Dauer

    1 Tag

Ziel der Schulung ist die Schaffung eines Gesamtüberblickes zur Faserverbund-Fertigung, um dem immer breiteren Einsatz von Faserkunststoffverbunden im Automobilbau Rechnung zu tragen. Neben verschiedensten Ausgangsstoffen und deren Kombinationsmöglichkeiten wird auf die Besonderheiten bei der Materialentstehung im Prozess selbst und die Verfahrensvarianten eingegangen. Für die verschiedensten Teilprozessschritte werden Möglichkeiten zur technologischen Umsetzung in einer automatisierten RTM-Fertigungskette vorgestellt und bewertet, um deren Einsatz auf eigene Anwendungen übertragen zu können. Das Seminar befähigt Sie mit Blick auf Automobilanwendungen,
- einen systematischen Überblick zu Leichtbau-Materialien und Faserverbund-Verfahren zu erhalten
- ein Prozessverständnis bei der Fertigung zu entwickeln
- kritische Prozessparameter zu identifizieren und zu bewerten
- Faserverbundbauteile bzgl. Leichtbaugüte und Kosten aus Sicht der Fertigung zu bewerten
- Simulation als Option für Trial-and-Error-Versuche zu kennen
- bei der Wahl der Technologien zur automatisierten Fertigung abzuwägen und entscheiden zu können
- Materialien, Bauteildesign und Einsatzanforderungen sowie deren Interaktion im Hinblick auf Prozesszeiten und Prozesskosten zu bewerten

Teilnehmerkreis: Ingenieure, Entwickler, Quereinsteiger, technische Einkäufer, die einen Einblick in die aktuellen Anwendungen und Komplexität des Themas Leichtbau in der Fahrzeugindustrie erhalten wollen

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Composites / CFK
  • Faserverbundwerkstoffe
  • Leichtbaumaterialien
  • Automotive
  • Chancen & Herausforderungen
  • Kosten- und Prozessrisiken
  • Faserverbund
  • Leichtbau
  • CFK
  • Automobilindustrie

Inhalte

Inhalte des Seminars Leichtbau-Anwendungen in der Automobilindustrie

Leichtbau Anwendungen im AutomobilbauÜberblick zur Entwicklung des Leichtbaus im Automobil an BeispielenLeichtbauspiraleMultimaterial-Design – das richtige Material am richtigen OrtAktuelle TrendsWas darf Leichtbau eigentlich kosten?

Grundlagen FaserverbundEinordnung gegenüber Metallischen Leichtbauwerkstoffe (Stahl, Aluminium, Magnesium)Materialübersicht Matrixsysteme (Duromere, Thermoplaste)Materialübersicht Faserhalbzeuge (Typen, Ausführungen)Fertigungstechnologien

Chancen und Herausforderungen des Faserverbundleichtbaus aus Sicht der automatisierten FertigungDie RTM-Prozesskette (closed mould)Die Teilprozesse und deren Potenziale im Hinblick auf Optimierung
  • Endkonturnahe Preformgenerierung
  • Materialhandling
  • Prozesssichere Faserschnelltränkung
  • Isotherme Aushärtung
Fertigungsbedingte DeformationenProzesssicherheit: US-Sensorik zur Prozessgestaltung und QualitätsüberwachungProzess-Simulation als Ersatz für FertigungsvorversucheFunktionsintegration als Mehrwert (SHM, adaptive Strukturen, Beleuchtung, Metall-Kunststoff-Verbunde)

Beispielhafte Analyse zu Kostenrisiken und Prozessrisiken Bauteilkosten und die Anteile der Teilprozesse Maßnahmen zur Bauteilkostenreduzierung

Zusätzliche Informationen

kleine Lerngruppe (max. 15 Teilnehmer)

Leichtbau-Anwendungen in der Automobilindustrie

490 € zzgl. MwSt.