Medienrecht und Medienwirtschaft

Technische Hochschule Köln
In Köln

2.662 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
221 8... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Master
Ort Köln
Dauer 2 Jahre
  • Master
  • Köln
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die Qualifikations-und Kompetenzziele des Studiengangs bestehen vor allem darin,die durch die Digitalisierung gegebenen Möglichkeiten des Zusammenwachsens der Mediengattungen rechtlich, wirtschaftswissenschaftlich und praxisorientiert zu analysieren und zu gestalten.Unsere Absolventen/innen sollen in enger Anbindung an die unternehmerische Praxis durch die Vermittlung des Verständnisses für das komplexe System im Spannungsfeld von rechtlichen, wirtschaftswissenschaftlichen und technischen Problemen das Rüstzeug erhalten, Lösungswege für ihre Berufsfelder im Bereich der Digitaliserung zu finden

Veranstaltungsort(e)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Claudiusstraße1, 50678, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Köln
Claudiusstraße1, 50678, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor) in Wirtschaftsrecht mit einer Gesamtnote von mindestens 2,5 oder vergleichbarer Abschluss; Nachweise überfachlicher Qualifikationen.

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über andere Kurse des Anbieters

Produktdesign und Prozessentwicklung

C
Christopher Wiehe
5.0 13.06.2010
Das Beste: Der Studiengang kann mit einem herkömmlichen Studiengang schlecht verglichen werden. Der große Vorteil des Studienganges ist, dass er sehr stark praxisorientiert ist, so wurde zum Beispiel im ersten Semester ein Projekt mit dem ganzen Semester durchgeführt, indem drei Leuchten auf LED-Basis für einen Industriepartner aus der Region entwickelt wurden. Auch ganz stark im Vordergrund des Studienganges steht der interdisziplinäre Aspekt, der Kombination Design-Technik-BWL, weswegen auch die Studenten aus den unterschiedlichen Bereichen herkommen. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass innerhalb der Projektarbeit das Know-How sich ergänzt und man voneinander lernen kann. Jedoch bringt dies auch Schwierigkeiten mit sich. Hierzu muss man sagen, dass die Abstimmung der Lehrinhalte den Dozenten schwer fällt und teilweise die Vorlesung durch eine Vortragsreihe der Studenten oder ein Form von Projektarbeit ersetzt worden ist. Der Studiengang befindet sich auch noch in seinen Anfangsjahren, weswegen die einen oder anderen Kinderkrankheiten noch behoben werden müssen. Diesem sehe ich aber sehr positiv entgegen, da der Studiengangsleiter sehr engagiert ist. Ich kann den Studiengang nur empfehlen, vor allem für Leute die später viel Projektarbeit manchen werden, man sollte jedoch belastbar und engagiert sein (und ein wenig gelassen).
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Produktdesign und Prozessentwicklung

S
sbcm cm
5.0 06.06.2010
Das Beste: Trotz der Standort... der Campus ist unglaublich schön (brandneu!) und die Lehrer sind sehr professionell, immer erreichbar und auch nett.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Themenkreis

Masterstudiengang »Medienrecht und Medienwirtschaft«

Der Masterstudiengang Medienrecht und Medienwirtschaft im Zentrum der von Medienunternehmen geprägten rheinischen Region bringt Belange der Medienpraxis mit einer wissenschaftlichen Ausbildung in Einklang. Er wurde in enger Verbindung mit der Praxis konzipiert. Auf der engen Verzahnung und aktiven Zusammenarbeit mit Medienunternehmen liegt besonderer Wert.
Für die Umsetzung des Konzepts stehen zahlreiche in das Programm eingebundene Lehrbeauftragte insbesondere aus überregional tätigen Medienunternehmen. Im Medienbereich entstehen neben den traditionellen Berufen im Bereich der Printmedien, des Rundfunks, des Films und des
Telekommunikationssektors zahlreiche neue Berufsfelder, die mit der Digitalisierung der Medien zusammenhängen.Aufgrund der modernen Techniken, insbesondere des Internets und der Komprimierung von Daten vervielfältigen sich die Möglichkeiten mediale Inhalte zu verbreiten. Es
entstehen neue Verwertungsketten und Wertschöpfungsmöglichkeiten. Der Bogen reicht von der Herstellung von medialen Inhalten, über deren Vermarktung, das eigentliche Anbieten der Inhalte, deren Verbreitung über technische Dienstleistungen bis zu Fragen unterschiedlicher Endgerätehersteller und schließlich der Endkundenbetreuung. Hier existiert ein breites Spektrum von Berufsbildern, an das neue Anforderungen aus
medienrechtlicher, medienwirtschaftlicher und medientechnischer Sicht gestellt werden. Unser Studiengang vermittelt umfangreiche Kenntnisse auf den genannten Feldern.

Inhalte und Schwerpunkte

Der 4-semestrige Studiengang bietet ein Angebot mit medienrechtlichen, medienwirtschaftlichen und informationstechnischen Inhalten aus
einer Hand. Ein inhaltlicher Schwerpunkt des Studiengangs liegt somit auf dem Querschnittsbereich des Medienrechts mit seinen komplexen und zahlreiche Rechtsdisziplinen umfassenden Ausprägungen. Ein weiterer Schwerpunkt ist es, die in Medienunternehmen typischerweise auftretenden Problemfelder aus den betroffenen Disziplinen der Wirtschaftswissenschaft zu erfassen. Diese Kombination aus rechts- und wirtschafswissenschaftlichen Inhalten deckt eine in der Praxis vielgefragte Gemengelage ab. Eine wichtige Funktion kommt der Medien- bzw Informationstechnik zu.

Diese bildet den dritten Zweig in unserem Studiengang. Im Bereich Medienrecht wird Wert auf Fragen der Bedeutung eines Mediensystems gelegt, dass der Sicherung der Meinungsvielfalt und deren Bedeutung für ein funktionierendes Gemeinwesen sowie den Anfoderungen der Wirtschaftsfreiheiten in einer dualen Rundfunkordnung in Zeiten der Konvergenz Rechnung trägt. Augenmerk muss hier auf überfachliche Qualifikationen und Kompetenzen im Bereich der Ethik gelegt werden. Gerade die Medien schaffen die Möglichkeit für breitenwirksame Auftritte, so dass hier aufgrund der Sensibilität des Studiengegenstandes Wert auf medienethische Fragen, die Sicherungsmechanismen der Meinungsvielfalt und die Belange des Jugendschutzes gelegt wird.

Studienfächer

Medienrecht:
Öffentlich-rechtliches Medienrecht; Informationstechnikrecht, Medienwirtschaftsrecht, Recht und Marketing in Medienunternehmen, Recht und Ethik in der Medienwirtschaft.

Medienwirtschaft:
Recht und Marketing in Medienunternehmen, Advanced Managerial Economics, Markenführung/Brandmanagement, Kundenmanagement, Accounting/Controlling, Personalmanagement.

Informationstechnik: Verschiedene Module zur Informationstechnik in
Medienunternehmen u.a.

Berufsfelder

Der Masterabschluss bildet einen zweiten akademischen Abschluss, der auf einem zuvor erworbenen berufsqualifizierenden Kompetenzen vermittelnden Hochschulabschluss aufbaut. Durch das Masterstudium erwerben unsere Studierenden die Fach-, Methoden-, Sozial- sowie Problemlösungs- und Führungskompetenzen, die sie für Führungsaufgaben im Management von Unternehmen und dem höheren Verwaltungsdienst qualifizieren.

Praxisphase

Die Fakultät unterstützt die Studierenden in ihren Bemühungen im Rahmen ihres Studiums Praktika im In-und Ausland zu absolvieren und beim Knüpfen von Kontakten zu Medienunternehmen.

Studienbeginn zum Wintersemester

Bewerbung:15.09

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Gem. unserer Beitragsatzung erhebt die Fachhochschule Köln Studienbeiträge in Höhe von 500, - €. * zusätzlich : Semesterbeiträge Wintersemester 2009/2010 165,50 €

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen