Kurs derzeit nicht verfügbar

Palliative Care kompakt

Kurs

In Kempen ()

420 € MwSt.-frei

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs berufsbegleitend

  • Niveau

    Mittelstufe

  • Unterrichtsstunden

    160h

  • Dauer

    6 Monate

40 Unterrichtsstunden

5 Wochen in Folge - freitags, von 08:30 Uhr bis 14:30 Uhr
eigenständiges Lernen ca. 1 – 1,5 Stunden

Diese Fortbildung richtet sich an Krankenschwestern /pfleger mit abgeschlossener Berufsausbildung und Altenpfleger /innen mit Berufserfahrung, sowie Betreuungsassistenten/innen nach §87b, Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen/innen.
Unsere berufsbegleitende Fortbildung richtet sich an ausgebildete Pflegefachkräfte, die sich der anspruchsvollen Aufgabe der Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen, sowie deren Familienangehörigen stellen. Die Weiterbildung befähigt u.a. dazu:
• Patienten/Bewohner nach neuen Erkenntnissen der Schmerztherapie zu begleiten
• unheilbare Erkrankungen im pflegerischen Handeln zu berücksichtigen
• mit sterbenden Menschen würdevoll in Beziehung zu treten
• spirituelle und kulturelle Aspekte in die Sterbebegleitung einzubauen
• Möglichkeiten der Selbstreflexion und psychischen Verarbeitung zu nutzen

Palliative Care bezeichnet ein Konzept zur professionellen Beratung, Begleitung und Versorgung Schwerkranker und Sterbender. Dabei stehen die erfolgreiche Behandlung der Schmerzen und anderer Symptome sowie die Hilfe bei psychologischen, sozialen und seelsorgerischen Problemen an erster Stelle.
Das Ziel von Palliative Care ist die bestmögliche Lebensqualität für Patienten und deren Familien zu erreichen.

Hinweise zu diesem Kurs

Pflege-Fachkräfte

Berufserfahrung im Pflegeberuf

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Palliative Care
  • Sterbebegleitung
  • Schwerstkranke
  • Sterbende
  • Umgang mit
  • Schmerztherapie
  • Symptomkontrolle: Schmerz in medizinischer Sicht
  • Pharmakologie
  • Applikationsformen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Schmerzbestrahlung
  • Dokumentation

Dozenten

Dozent Dozentin

Dozent Dozentin

PDL

Inhalte

Berufbegleitende Weiterbildung
Kurs: 13.11.17 bis 17.11.17
Unterricht: 08.30 Uhr bis 14.30 Uhr

Palliative Care (kompakt!)

Palliative Care bezeichnet ein Konzept zur professionellen Beratung, Begleitung und Versorgung Schwerkranker und Sterbender. Dabei stehen die erfolgreiche Behandlung der Schmerzen und anderer Symptome sowie die Hilfe bei psychologischen, sozialen und seelsorgerischen Problemen an erster Stelle. Das Ziel von Palliative Care ist die bestmögliche Lebensqualität für Patienten und deren Familien zu erreichen. Die Weiterbildung erfüllt die Qualitätsstandards des Curriculums der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.

Unsere berufsbegleitende Fortbildung richtet sich an ausgebildete Pflegefachkräfte, die sich der anspruchsvollen Aufgabe der Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen, sowie deren Familienangehörigen stellen.

Die Weiterbildung befähigt u.a. dazu:

  • Patienten/Bewohner nach neuen Erkenntnissen der Schmerztherapie zu begleiten
  • unheilbare Erkrankungen im pflegerischen Handeln zu berücksichtigen
  • mit sterbenden Menschen würdevoll in Beziehung zu treten
  • spirituelle und kulturelle Aspekte in die Sterbebegleitung einzubauen
  • Möglichkeiten der Selbstreflexion und psychischen Verarbeitung zu nutzen

Folgende theoretische Inhalte werden im Unterricht vermittelt:

Grundkenntnisse der Schmerztherapie und Symptomkontrolle: Schmerz in medizinischer Sicht, Methoden der Schmerztherapie Pharmakologie und medikamentöse Therapie, Schmerzmittel, Applikationsformen, Begleitmedikation, Kontraindikation, Dokumentation und rechtliche Grundlagen, Schmerzbestrahlung

Palliativ Care - Behandlungskonzept: Grundlagen der Hospizbewegung, Palliativmedizin und -pflege, Pflege bei Schmerzpatienten, Palliative Wundversorgung, Ernährung und Flüssigkeitsgabe in der Finalphase, Erbrechen, Obstipation, Ikterus, Demenz, Körperorientierte Interventionen, Atemarbeit in der Palliativpflege, Basale Stimulation, Aromatherapie

Rechtsfragen im Palliativ- und Hospizbereich: Patiententestament, Patientenverfügung, Versorgevollmacht, Betreuungsrecht

Krankheitsbewältigung und die Begleitung von Angehörigen: Phasenmodelle des chronisch kranken und unheilbaren Menschen, Wahrhaftigkeit am Krankenbett, Umgang mit Nähe und Distanz, Tiefenpsychologische Persönlichkeitstypologie

Kommunikation und Wahrnehmung: Einführung in die Klienten zentrierte Gesprächstherapie nach Carl Rogers, Themenzentrierte Interaktion nach Ruth Cohn, Körper- und Symbolsprache der Sterbenden, Gespräche und die Begleitung von Angehörigen

Umgang mit Sterben, Tod und Trauer: Begleitung von Sterbenden, Aussegnung, Verabschiedung und Sterberituale in den Weltregionen und in weltlicher Kultur, Trauermodelle und praktische Trauerbegleitung, Gesunde und Pathologische Trauer, Umgang mit psychisch veränderten, Stress und Bewältigungsstrategien

Selbsterfahrung, Supervision und die Arbeit im multiprofessionellem Team: Fallbesprechung aus der eigenen Trauer- und Sterbebegleitung, Arbeit im multiprofessionellen Team und Wege der Konfliktbewältigung

Zielgruppe:

Diese Fortbildung richtet sich an Krankenschwestern /-pfleger mit abgeschlossener Berufsausbildung und Altenpfleger /in mit Berufserfahrung.

Abschluss:

Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss dieser Weiterbildung ist die regelmäßige Teilnahme am Unterricht und der eigenverantwortlich geführte Wissenserwerb (selbstorganisiertes Lernen). Fehlzeiten von 10% dürfen nicht überschritten werden. Im Einzelfall kann das Überschreiten der Fehlzeiten durch zusätzliche Leistungen wie Referate oder Hausarbeiten ausgeglichen werden.

Die Teilnehmer/innen erhalten ein Zertifikat „Qualifizierung Palliativ Care", in dem der Teilnahmeerfolg, die Dauer der Weiterbildung, die Gesamtstundenzahl und die Inhalte aufgeführt werden.

Palliative Care kompakt

420 € MwSt.-frei