Probenahme von Grund- und Oberflächenwasser - Sachkundenachweis

Seminar

In Berlin, Frankfurt Am Main und Hamburg

Sparen Sie 5%
340 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Unterrichtsstunden

    8h

  • Dauer

    1 Tag

  • Beginn

    25.11.2020

In der Veranstaltung können sie den Sachkundenachweis zur Probenahme von Grund- und Oberflächenwasser erwerben. In diesem Zusammenhang wird Ihnen die qualitätsgerechte Herangehensweise bei der Planung und Durchführung der Probenahme dargestellt, die insbesondere auch den Anforderungen an eine Akkreditierung Stand hält. Herr Dr. Spirgath, mit langjähriger Erfahrung in der Akkreditierungspraxis vermittelt Ihnen praxisnah die Probenahme. Sowohl im theoretischen als auch praktischen Teil werden wertvolle Hinweise zur Qualitätssicherung gegeben.
Gerichtet an: Probenehmer aus akkreditierten Laboratorien und Ingenieurbüros, Mitarbeiter von Umweltämtern, und Vollzugsbehörden sowie vwiussenschaftlichen Einrichtungen

Wichtige Informationen

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen
Albrechtstraße 2, 12165

Beginn

auf Anfrage
Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen
Offenbacher Landstr. 56, 60599

Beginn

auf Anfrage
Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen
Offenbacher Landstr. 56, 60599

Beginn

25.Nov. 2020Anmeldung möglich
Hamburg
Karte ansehen
Wöhlerstr. 2, 22113

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Probenahme von Grund- und Oberflächenwasser · Gesetzliche Grundlagen · Fachmodul Wasser · Normenübersucht, Regelwerke · LAWA AQS-Merkblätter P8-2 und P8-3 · Planung der Probenahme von fließenden und stehenden Gewässern · Planung der Probenahme von Grundwasser · Messstelleneinrichtung · Messstellenausbau / -material Probenahme von Grund- und Oberflächenwasser · Probenahmeverfahren für Grundwasser (Bohrverfahren / Bohrdurchmesser) · Probenahmeverfahren für fließende und stehende Gewässer · Probenentnahme · Vor-Ort-Messungen · Probenbehandlung, Konservierung, Kühlung · Probentransport · Dokumentation der Probenahme (Probenahmeprotokoll) · Qualitätssicherung · Arbeitssicherheit Praktischer Teil · Demonstration einer Grundwasserprobenahme · Probenahmetechnik · Vor-Ort-Messungen · Dokumentation der Probenahme · Probenahmeprotokoll · häufige Fehlerquellen Abschlussdiskussion

Probenehmer aus akkreditierten Laboratorien und Ingenieurbüros, Mitarbeiter von Umweltämtern und Vollzugsbehörden sowie wissenschaftlicher Einrichtungen.

keine Voraussetzungen

Nachdem wir, die Nordum-Akademie, Ihre Anmeldung erhalten haben, Bestätigen wir diese schnellstmöglich per E-mail.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Sachkunde
  • Umweltschutz
  • Qualitätssicherung
  • Planung
  • Wasser
  • Analysenprozess
  • Grundwasser
  • Probenahme
  • Transport
  • Lagerung
  • Oberflächenwasser

Dozenten

Dr. Thorsten Spirgath

Dr. Thorsten Spirgath

Probenahme im Umweltbereich

Fachbegutachter i.A. der DAkkS GmbH Obmann der AG „Probenahme“ des SK-Umwelt der DAkkS GmbH Mitarbeit in ITVA-Fachausschüssen und DIN-Normungsausschüssen

Inhalte

Der Probenahme als ersten Teilschritt im Analysenprozess muss besondere Beachtung geschenkt werden. Sie sollte repräsentativ, aufgabenorientiert und rechtlich nicht beanstandbar durchgeführt werden. Fehlerhafte Probenahmen sind durch aufwendige analytische Schritte nicht mehr korrigierbar. Insbesondere bei der Überwachung und Kontrolle von Grundwasser können u.a. aufgrund der Zusammensetzung der Wässer, geologischer und witterungs-bedingter Besonderheiten Fehler durch unsachgemäße Probenahme, Transport und Lagerung gemacht werden, wobei es wesentliche Unterschiede bei Arbeiten in kontaminierten und nicht kontaminierten Bereichen gibt.
Eine Grundvoraussetzung für eine fachgerechte Probenahme ist neben der erforderlichen Geräteausstattung eine fachlich qualifizierte Ausbildung des mit der Durchführung der Probenahme betrauten Personals akkreditierter Ingenieurbüros oder akkreditierter Laboratorien, wobei dessen regelmäßige und intensive Schulung nach dem AQS Merkblatt P-8/2 - Probenahme aus Grundwasser - eine unabdingbare Voraussetzung für die Qualitätssicherung ist. Ein personenbezogener Sachkundenachweis u.a. für die Probenahme von Grundwasser und Oberflächenwasser wird zunehmend bei öffentlichen Ausschreibungen gefordert. Das gilt auch für die Probenahme von Fließgewässer nach dem AQS-Merkblatt P8-3. Im Rahmen der Akkreditierung müssen Labore für Ihre Zulassung zur Probenahme von Grundwasser und Oberflächenwasser den Nachweis der Qualifikation der Probenehmer erbringen.

Probenahme von Grund- und Oberflächenwasser Teil 1

  • Gesetzliche Grundlagen, Fachmodul Wasser
  • Normenübersucht, Regelwerke, LAWA AQS-Merkblätter P8-2 und P8-3
  • Planung der Probenahme von fließenden und stehenden Gewässern
  • Planung der Probenahme von Grundwasser, Messstelleneinrichtung
  • Messstellenausbau / -material


Probenahme von Grund- und Oberflächenwasser Teil 2

  • Probenahmeverfahren für Grundwasser (Bohrverfahren / Bohrdurchmesser), Probenahmeverfahren für fließende und stehende Gewässer, Probenentnahme, Vor-Ort-Messungen
  • Probenbehandlung, Konservierung, Kühlung, Probentransport
  • Dokumentation der Probenahme (Probenahmeprotokoll)
  • Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit


Praktischer Teil - Demonstration einer Grundwasserprobenahme

  • Probenahmetechnik, Vor-Ort-Messungen, Dokumentation der Probenahme (Probenahmeprotokoll), häufige Fehlerquellen

Probenahme von Grund- und Oberflächenwasser - Sachkundenachweis

340 € zzgl. MwSt.