Spezial-AIF / Masterfonds – Gesetz und Praxis

Seminar

In Frankfurt Am Main

1.650 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Intensivseminar berufsbegleitend

  • Niveau

    Mittelstufe

  • Ort

    Frankfurt am main

  • Unterrichtsstunden

    8h

  • Dauer

    1 Tag

Das zweitägige Seminar vermittelt Grundlagen des Spezial-AIF-Geschäftes und die Bedeutung des Investmentdreiecks zwischen KVG, Verwahrstelle und Anleger. Die Teilnehmer erarbeiten sich die Unterschiede der einzelnen Fondsarten und erhalten einen Überblick über die Anlageinstrumente des Spezial-AIFs basierend auf den investmentrechtlichen als auch vertragsrechtlichen Anforderungen gemäß Kapitalanlagegesetzbuch. Weiterer Fokus des Seminars ist die Zusammenarbeit zwischen Investor und Fondsgesellschaft. Es werden die Geschäftsprozesse innerhalb einer modernen Fondsgesellschaft sowie die Zusammenarbeit zwischen Anleger, Asset Manager und Verwahrstelle vermittelt. Die Einflussmöglichkeiten des Anlegers werden anhand vielfacher Praxisbeispiele dargestellt.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen
Solmsstrasse 6A, 60486

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

Institutionelle Anleger in Investmentfonds / Spezial-AIFs Vermögensmanager für institutionelle Investoren Mitarbeiter in der Fondsgesellschaft, die für die Betreuung v. institutionellen Anleger zuständig sind

Grundwissen Investmentfonds

keine

Seit 2006 durch Weiterbildung Hessen e.V. zertifiziert, wird die Akademie ICEP als geprüfte Weiterbildungseinrichtung mit dem Gütesiegel die Einhaltung der Qualitätsstandards sowie ein hohes Qualitätsniveau bestätigt.

Besuchen Sie uns auf unserer Internetseite unter www.akademie-icep.de für mehr Informationen zu unseren Seminaren.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Zusammenarbeit mit der Verwahrstelle
  • Geschäftsprozesse in Fondsgesellschaften
  • Spezial-AIF
  • KAGB
  • Anlageausschuß
  • Fondsarten
  • Anlageinstrumente
  • Asset Manager
  • Investmentrecht
  • Investmentfonds

Dozenten

Bettina  Hesse-Völkel

Bettina Hesse-Völkel

Finanzen

Inhalte

Marktüberblick
Spezial-AIF Markt
Investorengruppen in Spezial-AIF
Marktteilnehmer

Rechtliche Rahmenbedingungen
KAGB
Anlegerkategorisierung
- Privatanleger
- Semi-Professioneller
- Professioneller Anleger
Beteiligte Parteien und deren Aufgaben
- Investmentdreieck

Fondsarten
OGAW, AIF
Offene/Geschlossene Fonds
Publikumsfonds, Spezial-AIF
Gesetzliche Anlagegrenzen
Strukturen von Masterfonds
Master-Zielfonds-Konzepte

Verträge zwischen den Beteiligten Fondsvertrag/Rahmenvertrag/Verwahrstellenvertrag
Auslagerungsverträge (Outsourcing/Advisory) Aufhebungs-/Übertragungsvereinbarung
Verschmelzungsvereinbarung im Rahmen einer Fondsfusion Gebührenvereinbarungen

Prozesse und Zusammenarbeit
Prozessaufteilung in d. KVG , Auslagerungskonzepte
Zusammenarbeit KVG und Spezial-AIF-Anleger
- Planung: Anlagestrategie/Finanzplanung, Verteilung auf Anlagearten,
Asset-Liability-Management
- Durchführung: Investmententscheidung/-ausgestaltung, Einfluss auf das Fondsmanagement
- Kontrolle: Analysen, Reporting, Anlageausschusssitzung
Implementierung Overlaymanagement
Zusammenarbeit mit dem Asset Manager
- Outsourcing vs. Advisory
- Order- und Informationsfluss
- Schnittstellen, Kommunikationsarten
- Anlagegrenzprüfung
Zusammenarbeit mit der Verwahrstelle

Exkurs: Fondskennzahlen
Performance, Benchmark
Volatilität, Value at Risk
Sharpe Ratio, Information Ratio
Alpha, Beta, Tracking Error
Rentenkennzahlen

Zusätzliche Informationen

Fokus des Seminars ist die Zusammenarbeit zwischen Investor und Fondsgesellschaft. Die Teilnehmer erlernen die Geschäftsprozesse innerhalb einer modernen Fondsgesellschaft sowie die Zusammenarbeit zwischen Anleger, Asset Manager und Verwahrstelle. Die Einflussmöglichkeiten des Anlegers werden anhand vielfacher Praxisbeispiele dargestellt.

Spezial-AIF / Masterfonds – Gesetz und Praxis

1.650 € zzgl. MwSt.