Sparen Sie 13%
Das Fortbildungszentrum Köln/Kalk

Therapeutisches Puppenspiel (nach Dr. G. Gauda)

Das Fortbildungszentrum Köln/Kalk
In Köln

280 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Niveau Anfänger
Ort Köln
Unterrichtsstunden 16h
Dauer 2 Tage
  • Kurs
  • Anfänger
  • Köln
  • 16h
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Kinder zeigen mit deutlich sichtbarem Verhalten, wenn etwas „nicht stimmt“. Immer gibt es für das, was besorgte Eltern beschreiben (z.B. ängstliches oder herausforderndes Verhalten) auch gute Gründe.

Wie begreifen wir diese möglichst kindzentriert und respektvoll in ihrer Komplexität?

Das Therapeutische Puppenspiel (nach Dr. G. Gauda, Frankfurt) eignet sich bereits als sinnvolle Ergänzung zu vielen projektiven Diagnostikverfahren. Die Figur/Puppe wird jedoch innerhalb dieses Settings nicht zum bespielten Objekt der Pädagogin/Therapeutin, um mit ihr einen Zugang zum Kind zu schaffen, vielmehr nutzt das Kind die Figuren selbst, um sich und seine Sicht der Dinge, seine Fragen und Sorgen auszudrücken. Durch das Handeln in einer Figur werden im Verlauf des therapeutischen Kontakts (z.B. im Rahmen von heilpädagogischen, ergotherapeutischen oder sprachtherapeutischen Maßnahmen) Ressourcen sichtbar und Antworten und Lösungen erspielbar. Manchmal braucht das Spiel nicht einmal viele Worte, wirkt in seiner symbolischen Kraft. Bald wird deutlich, warum ein Kind z.B. Übungsangebote ängstlich abwehrt oder bekannte Regeln scheinbar ignoriert. Durch das Mit-Spielen der Pädagogin/Therapeutin entwickelt sich intensives Verständnis und somit eine starke therapeutische Beziehung.



Die Teilnehmerinnen erhalten in diesem sehr praxisorientierten Seminar eine Einführung in die methodische Rahmung des therapeutischen Puppenspiels und erspielen Möglichkeiten dieses Mediums im Einsatz für das eigene Klientel.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Rolshoverstraße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Köln
Rolshoverstraße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Die Teilnehmer*innen erhalten in diesem sehr praxisorientierten Seminar eine Einführung in die methodische Rahmung des therapeutischen Puppenspiels und erspielen Möglichkeiten dieses Mediums im Einsatz für das eigene Klientel.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kinder
Therapeutisches Puppenspiel
Heilpädagogik
Sprachtherapie
Ergotherapie
Sprachentwicklung
Beziehungsarbeit
Ressourcenaktivierung bei Kindern
Traumatisierte Kinder
Ängstliche Kinder

Dozenten

Sonja Lenneke
Sonja Lenneke
Dipl.-Heilpädagogin, Sprachtherapeutin, Therapeutische Puppenspielerin

Themenkreis

Kinder zeigen mit deutlich sichtbarem Verhalten, wenn etwas „nicht stimmt“. Immer gibt es für das, was besorgte Eltern beschreiben (z.B. ängstliches oder herausforderndes Verhalten) auch gute Gründe.

Wie begreifen wir diese möglichst kindzentriert und respektvoll in ihrer Komplexität?

Das Therapeutische Puppenspiel (nach Dr. G. Gauda, Frankfurt) eignet sich bereits als sinnvolle Ergänzung zu vielen projektiven Diagnostikverfahren. Die Figur/Puppe wird jedoch innerhalb dieses Settings nicht zum bespielten Objekt der Pädagogin/Therapeutin, um mit ihr einen Zugang zum Kind zu schaffen, vielmehr nutzt das Kind die Figuren selbst, um sich und seine Sicht der Dinge, seine Fragen und Sorgen auszudrücken. Durch das Handeln in einer Figur werden im Verlauf des therapeutischen Kontakts (z.B. im Rahmen von heilpädagogischen, ergotherapeutischen oder sprachtherapeutischen Maßnahmen) Ressourcen sichtbar und Antworten und Lösungen erspielbar. Manchmal braucht das Spiel nicht einmal viele Worte, wirkt in seiner symbolischen Kraft. Bald wird deutlich, warum ein Kind z.B. Übungsangebote ängstlich abwehrt oder bekannte Regeln scheinbar ignoriert. Durch das Mit-Spielen der Pädagogin/Therapeutin entwickelt sich intensives Verständnis und somit eine starke therapeutische Beziehung.

Die Teilnehmerinnen erhalten in diesem sehr praxisorientierten Seminar eine Einführung in die methodische Rahmung des therapeutischen Puppenspiels und erspielen Möglichkeiten dieses Mediums im Einsatz für das eigene Klientel.


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen