Schwabe, Ley & Greiner

Treasury-Revision

Schwabe, Ley & Greiner
In Wien (Österreich)

1.650 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Fortgeschritten
Ort Wien (Österreich)
Dauer 2 Tage
  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Die rechtzeitige Erkennung, Limitierung und professionelle Steuerung von operativen und finanziellen Risikopotenzialen.
Gerichtet an: Mitarbeiter der Revision, Verantwortliche aus dem Finanzbereich, Geschäftsführer und Finanzvorstände, die sich einen Überblick über diese komplexe Materie verschaffen müssen.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Wien (Österreich)
Karte ansehen
Margaretenstraße 70, 1050

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

· Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Revisionsabläufe

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Dozenten

Georg Ehrhart
Georg Ehrhart
Treasury-Revision, Corporare Finance, Risiko-Management

1992 trat Herr Ehrhart als Berater bei Schwabe, Ley & Greiner ein, 1998 wurde er Gesellschafter. Er ist auf die Beratung namhafter internationaler Unternehmen spezialisiert. Dies umfasst die Festlegung von Zielen und Grundsätzen für die Treasury-Aktivitäten, die Erarbeitung von Richtlinien und Handlungsrahmen für das Risiko-Management, die Optimierung der Finanzierungsstruktur, die Festlegung von Anlagerichtlinien oder die Einrichtung nationaler oder internationaler Cash Management-Lösungen im Unternehmen.

Themenkreis

  • Grundlagen der Finanzmathematik (Barwert, Duration, Volatilität)
  • Richtlinien im Treasury
  • Grundsätze, Vorgaben und Limite für das Liquiditäts-, Zins- und Währungsrisiko-Management im Unternehmen
  • Aufbau-/Ablauforganisation
  • Risikoprofile von Finanzinstrumenten
  • Anforderungen an Berichtswesen, Bewertung und Systeme
  • Einführung in die Grundlagen sowie zahlreiche Beispiele aus der Praxis, die auf "Lücken" und Risiken aufmerksam machen sollen.

    Zusätzliche Informationen

    Weitere Angaben: www.slg.co.at/ausbildung