Poko-Institut

Vereinbarkeit von Job und BR-Mandat

Poko-Institut
In Baden-Baden und Duisburg

995 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort An 2 Standorten
Dauer 20 Tage
Beginn 05.12.2018
Beschreibung

Betriebsratsarbeit ist oft sehr fordernd, zeitaufwändig und arbeitsintensiv. Insbesondere nicht freigestellte Betriebsratsmitglieder müssen den Termindruck im Job und die Anforderungen des Betriebsratsmandats in Einklang bringen. Unter Umständen bleibt die Arbeit liegen, wodurch Unzufriedenheit und Stress aufkommen, oder die Betriebsratsarbeit findet gar in der Freizeit statt. Probleme, die weder vom Arbeitgeber noch von den Kollegen am Arbeitsplatz wahrgenommen werden. Als Folge der Doppelbelastung kann auch eine Benachteiligung in Ihrer wirtschaftlichen und beruflichen Entwicklung drohen, insbesondere bei Betriebsräten, die eine leistungsabhängige Vergütung beziehen. Betriebsratsarbeit und den Job »unter einen Hut« zu bekommen, ist aber möglich: durch effizienten Umgang mit Zeit und den unterschiedlichen Aufgaben. So vermeiden Sie Nachteile aus der ehrenamtlichen Tätigkeit.

Einrichtungen (2)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Baden-Baden
76530, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen
05.Dez 2018
Duisburg
47051, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Baden-Baden
76530, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 05.Dez 2018
Lage
Duisburg
47051, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Betriebsrat

· Qualifikation

Zertifikat des Anbieters

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
4.5
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über diesen Kurs

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen
*Erhaltene Meinungen durch Emagister & iAgora

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Entwicklung
Freizeit
Vergütung

Themenkreis

Betriebsratsarbeit ist oft sehr fordernd, zeitaufwändig und arbeitsintensiv. Insbesondere nicht freigestellte Betriebsratsmitglieder müssen den Termindruck im Job und die Anforderungen des Betriebsratsmandats in Einklang bringen. Unter Umständen bleibt die Arbeit liegen, wodurch Unzufriedenheit und Stress aufkommen, oder die Betriebsratsarbeit findet gar in der Freizeit statt. Probleme, die weder vom Arbeitgeber noch von den Kollegen am Arbeitsplatz wahrgenommen werden. Als Folge der Doppelbelastung kann auch eine Benachteiligung in Ihrer wirtschaftlichen und beruflichen Entwicklung drohen, insbesondere bei Betriebsräten, die eine leistungsabhängige Vergütung beziehen. Betriebsratsarbeit und den Job »unter einen Hut« zu bekommen, ist aber möglich: durch effizienten Umgang mit Zeit und den unterschiedlichen Aufgaben. So vermeiden Sie Nachteile aus der ehrenamtlichen Tätigkeit.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen