AS-SYSTEME Unternehmensberatung

      Veritas Storage Foundation 5.0 Administration

      AS-SYSTEME Unternehmensberatung
      In Stuttgart, Bern (Schweiz), Zürich (Schweiz) und 1 weiterer Standort

      3.890 
      zzgl. MwSt.
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      711 9... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Seminar
      Niveau Fortgeschritten
      Ort An 4 Standorten
      Dauer 5 Tage
      Beschreibung

      Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: - Untersuchen von Sun-Speicherkonzepten und Hardware-Konfigurationen. - Untersuchen von Datenverwaltungskonzepten. - Installieren und Initialisieren der Storage Foundation-Software. - Ausführen von Festplattenvorgängen wie dem Erstellen neuer Festplattengruppen, dem Hinzufügen und Entfernen von Festplatten in/aus Fe..
      Gerichtet an: Dieser Kurs richtet sich an System- oder Speicheradministratoren, die für die Verwaltung von Festplatten in Solaris-Betriebssystemumgebungen mithilfe der Veritas-Speichersoftware verantwortlich sind.

      Einrichtungen (4)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Bern
      Mühlemattstrasse 14a, CH-3007, Bern, Schweiz
      auf Anfrage
      Frankfurt Am Main
      Amperestrasse 6, D-63225, Hessen, Deutschland
      auf Anfrage
      Stuttgart
      Wankelstraße 1, D-70563, Baden-Württemberg, Deutschland
      auf Anfrage
      Zürich
      Javastrasse 4, CH-8604, Zürich, Schweiz
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Bern
      Mühlemattstrasse 14a, CH-3007, Bern, Schweiz
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Frankfurt Am Main
      Amperestrasse 6, D-63225, Hessen, Deutschland
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Stuttgart
      Wankelstraße 1, D-70563, Baden-Württemberg, Deutschland
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Zürich
      Javastrasse 4, CH-8604, Zürich, Schweiz

      Zu berücksichtigen

      · Voraussetzungen

      Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen: - Konfigurieren des Betriebssystems Solaris. - Steuern von Solaris-Systemausführungsebenen. - Verständnis der Solaris-Dateisystemstruktur. - Durchführen grundlegender Operationen zur Eigentümerschaft und zum Schutz von Dateien unter Verwendung der Befehle chgrp, chmo...

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Themenkreis

      Trainingsziel

      Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

      • Untersuchen von Sun-Speicherkonzepten und Hardware-Konfigurationen


      • Untersuchen von Datenverwaltungskonzepten


      • Installieren und Initialisieren der Storage Foundation-Software


      • Ausführen von Festplattenvorgängen wie dem Erstellen neuer Festplattengruppen, dem Hinzufügen und Entfernen von Festplatten in/aus Festplattengruppen sowie dem Anzeigen der Eigenschaften von VxVM-Objekten


      • Untersuchen der Assoziationsbeziehungen zwischen Volume-Objekten und Erstellen von Volumes und Dateisystemen


      • Verwenden des Veritas Enterprise Administrator (VEA) zum Durchführen von Festplattengruppen-, Volume- und Dateisystemvorgängen


      • Ausführen fortgeschrittener Vorgänge


      • Ausführen fortgeschrittener VxFS-Vorgänge


      • Analysieren der grundlegenden Leistung eines Volumes.


      Teilnehmerkreis

      Dieser Kurs richtet sich an System- oder Speicheradministratoren, die für die Verwaltung von Festplatten in Solaris-Betriebssystemumgebungen mithilfe der Veritas-Speichersoftware verantwortlich sind.

      Voraussetzungen

      Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen:

      • Konfigurieren des Betriebssystems Solaris.


      • Steuern von Solaris-Systemausführungsebenen.


      • Verständnis der Solaris-Dateisystemstruktur.


      • Durchführen grundlegender Operationen zur Eigentümerschaft und zum Schutz von Dateien unter Verwendung der Befehle chgrp, chmod und chown.


      • Durchführen allgemeiner Dateisystemverwaltungsaufgaben mithilfe der Befehle format, mkdir, newfs und mount.


      • Administration von Solaris-Packages unter Verwendung der Befehle pkgadd, pkgrm und patchadd.


      • Verwenden grundlegender OpenBoot-PROM-Befehle (Programmable Read-Only Memory).


      • Verkabeln von Sun-Systemen und Peripheriegeräten.


      Überblick über den Inhalt des Trainings

      Der Kurs "Veritas Storage Foundation 5.0 Administration" vermittelt die

      notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zur

      Festplatten-Speicherverwaltung mit Veritas Volume Manager (VxVM) und

      der Veritas File System-Software. Die Teilnehmer üben die benötigten

      Verwaltungsaufgaben und Fertigkeiten, um die Planung, Implementierung,

      Konfiguration und Administration in ihrer Arbeitsumgebung zu optimieren.

      Sun-Speicherkonzepte

      • Definieren der Festplatten-Speicherverwaltung
      • Identifizieren von Speicherkonfigurationen
      • Untersuchen von Hardware-Schnittstellen
      • Beschreiben von Festplatten-Speicherkonzepten


      Verwalten von Daten

      • Beschreiben der Konzepte und Vorteile einer virtuellen Speicherverwaltung
      • Beschreiben von RAID-Standardterminologie.
      • Auflisten der allgemeinen Funktionen für jedes unterstützte RAID-Level


      Installation der Veritas Storage Foundation

      • Aufführen der Hauptelemente der Planung der Installation.
      • Installieren der Veritas Storage Foundation 5.0 Software
      • Überprüfen der Umgebung nach der Installation.
      • Untersuchen der Konsolenfeatures von Veritas Enterprise Administrator (VEA)
      • Beschreiben des VxVM-Fehlernummerierungssystems.


      Grundlegende Vorgänge mit Veritas Volume Manager

      • Steuern der Festplatten-Speicherressourcen
      • Beschreiben der Funktion von VxVM-Festplattengruppen.
      • Verwalten von Festplattengruppen unter Verwendung von Befehlszeilenprogrammen.
      • Verwalten von Festplattengruppen unter Verwendung des Dienstprogramms vxdiskadm.
      • Speichergeräte vor unbeabsichtigter Verwendung schützen


      Volume-Vorgänge mit Veritas Volume Manager

      • Untersuchen von Volume-Komponenten und -Strukturen
      • Erstellen von Volumes unter Verwendung des Befehls vxassist.
      • Hinzufügen von Dateisystemen zu vorhandenen Volumes.
      • Verändern der Größe von Volumes und Dateisystemen.
      • Ändern von Volume-Zugriffsattributen.
      • Verwalten von Volume-Protokollen
      • Entfernen eines Volumes


      Festplattenverwaltung mithilfe der grafischen Benutzeroberfläche von Veritas Enterprise Administrator (VEA)

      • Erstellen von Festplattengruppen, Volumes und Dateisystemen
      • Administration von Festplatten, Festplattengruppen, Volumes und Dateisystemen


      Komplexe Vorgänge mit Veritas Volume Manager

      • Kapseln und Spiegeln der System-Boot-Disk.
      • Administration von Hot-Relocation
      • Entfernen aller Teilfestplatten von einem Festplattenlaufwerk.
      • Verschieben von Festplattenlaufwerken ohne Datenspeicherung
      • Verschieben eines Festplattenlaufwerks ohne Datenverlust in eine andere Festplattengruppe.
      • Sichern und Wiederherstellen einer Festplattengruppenkonfiguration.
      • Beschreiben des Importvorgangs einer Festplattengruppe nach einem Systemabsturz.
      • Durchführen einer Volume-Snapshotsicherung.
      • Erstellen von mehrschichtigen VxVM-Volumes.
      • Durchführen der Layoutänderung eines Volumes im laufenden Betrieb.
      • Austauschen eines defekten Festplattenlaufwerks.


      Grundlegende Veritas File System-Vorgänge

      • Verwenden erweiterter VxFS-Einhängoptionen.
      • Durchführen von VxFS-Administrationsaufgaben im laufenden Betrieb.
      • Konvertieren eines UFS-Dateisystems in ein VxFS-Dateisystem
      • Hinzufügen eines VxFS-Dateisystems zu einer nicht-globalen Zone


      Leistungsmanagement mit Veritas Volume Manager

      • Beschreiben von Methoden zur Leistungssteigerung.
      • Verwenden der Leistungsanalysetools vxstat und vxtrace.
      • Beschreiben der Leistungseigenschaften von Schreibvorgängen bei RAID-5.


      Kurssprache deutsch, Unterrichtsmaterial überwiegend in englischer Sprache.


      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen