Von der Mahnung bis zur Zwangsvollstreckung

Seminar

In Dresden, Hamburg, Frankfurt Am Main und an 7 weiteren Standorten

950 € inkl. MwSt.

Beschreibung

  • Kursart

    Intensivseminar berufsbegleitend

  • Niveau

    Anfänger

  • Ort

    An 10 Standorten

  • Unterrichtsstunden

    7h

  • Dauer

    1 Tag

Beschreibung

Effektives Mahnwesen                                                       

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Berlin
Karte ansehen
Goethestr. 34, 13086

Beginn

auf Anfrage
Dresden (Sachsen)
Karte ansehen
Rosenstraße 36, 01067

Beginn

auf Anfrage
Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen, NRW)
Karte ansehen
Stadttor 1

Beginn

auf Anfrage
Frankfurt Am Main (Hessen)
Karte ansehen
Mainzer Landstraße 50, 60325

Beginn

auf Anfrage
Hamburg
Karte ansehen
Stadthausbrücke 1-3, 20355

Beginn

auf Anfrage
Munster (Niedersachsen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
München (Bayern)
Karte ansehen
Baaderstraße 88-90, 80469

Beginn

auf Anfrage
Stuttgart (Baden-Württemberg)
Karte ansehen
Königstraße 10, 70173

Beginn

auf Anfrage
Wien (Australien)
Karte ansehen
Mariahilfer Straße 123, 1060

Beginn

auf Anfrage
Zürich (Schweiz)
Karte ansehen
Seefeldstrasse 69, 8008

Beginn

auf Anfrage
Alle ansehen (10)

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Keine oder geringe juristische KenntnisseMahnverfahren
  • Mahnbescheid/Vollstreckungsbescheid
  • Zwangsvollstreckung

Inhalte

Kurslevel:
Einsteiger

Zielgruppe:
Fach-/Führungskräfte aus Forderungsmanagement sowie Rechtsabteilungen

Voraussetzungen:
Keine oder geringe juristische Kenntnisse

Methode:
Das nötige Know-how wird anhand von anschaulichen Beispielen vermittelt. Praxisnahe Fallbeispiele, Einzel- und Gruppenübungen trainieren den Transfer von der Theorie zur Praxis und fördern so die intensive Auseinandersetzung mit dem Seminarthema. Die individuelle Bearbeitung von Fragen und Alltagsbeispielen der Seminarteilnehmer runden das Seminar ab. Bei Bedarf können Audio- und Videoanalyse zur Verhaltensoptimierung eingesetzt werden. Darüber hinaus steht den Seminarteilnehmern/innen eine online gestützte Seminarnachbearbeitung als Mittel der Transfersicherung zur Verfügung.

Seminarziele:
Sie möchten gerne Ihre ausstehenden Forderungen verringern, ohne erhöhte Kosten dafür zu bezahlen oder diese Aufgabe nicht outzusourcen?
Sie werden in diesem Seminar die Grundlagen des Mahnwesens kennenlernen bis hin zur Zwangsvollstreckung.
Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage, Mahnungen, Mahnbescheide, Vollstreckungsbescheide und Anträge auf Zwangsvollstreckung selbst zu erstellen, so dass ein Auslagern dieser Aufgabe nicht mehr notwendig ist und somit die Kosten dafür gesenkt werden können.

Themen:
A. Mahnverfahren
Was sind die Grundlagen zum Mahnverfahren laut BGB? Wie ist der Zinssatz zu berechnen bei Verbrauchern und Unternehmen? Was bedeutet Basiszinssatz? Wann aktualisiert sich der Basiszinssatz? Wie viele Mahnungen sind notwendig, um das Mahnverfahren einzuleiten? Was muss bei einem Mahnschreiben beachtet werden?

B. Mahnbescheid/Vollstreckungsbescheid
Wo wird der Mahnbescheid beantragt? Was ist bei der Beantragung zwischen Einzelpersonen und Unternehmen zu beachten? Was bedeutet gesamtschuldnerisch? Worauf ist bei den Antragsgegnern zu achten? Muss die Forderung genauer bezeichnet werden? Worauf ist zu achten, wenn Widerspruch gegen den Mahnbescheid erhoben wird? Wann kann frühestens oder spätestens der Vollstreckungsbescheid beantragt werden? Was bedeutet Vollstreckungsbescheid? Was kann mit dem Vollstreckungsbescheid unternommen werden?

C. Zwangsvollstreckung
Wo wird die Zwangsvollstreckung beantragt? Wer führt die Zwangsvollstreckung durch? Was ist der Unterschied zwischen Vollstreckung ins bewegliche und nicht bewegliche Vermögen? Welche Vollstreckungsmöglichkeiten gibt es? Was bedeutet eigentlich eidesstattliche Versicherung und Schuldnerverzeichnis? Wo bekomme ich einen Auszug aus dem Schuldnerverzeichnis? Was kann ich unternehmen, wenn der Schuldner die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung verweigert? Was darf der Gerichtsvollzieher pfänden? Gibt es die Möglichkeit, bei der Abgabe der eidesstattlichen Versicherung mit anwesend zu sein? Bekomme ich ein Pfändungsprotokoll? Was bedeutet fruchtlose Pfändung? Was bedeutet Pfändung bei Drittschuldnern?

Unsere dozenten

Herr Mario Bach studierte Wirtschaftswissenschaft an der Universität Duisburg /Essen mit Schwerpunkt Controlling. Er ist seit über 10 Jahren als Berater und Trainer für Analyse- und Reporting-Systeme für Finanzen und Controlling im Einsatz. Er berät Kunden hinsichtlich der betriebswirtschaftlich sinnvollen Implementierung von Analysen und der Optimierung von Prozessen und Arbeitsabläufen im betrieblichen Rechnungswesen und Controlling.

Referenzkurse:
  • Access - Fortgeschrittene
  • Access - Einsteiger
  • Dummy
Empfohlen Aufbaukurse:
  • Effektives Mahnwesen - von der Mahnung bis zum Vollstreckungsbescheid


Zusätzliche Informationen

Sie möchten gerne Ihre ausstehenden Forderungen verringern, ohne erhöhte Kosten dafür zu bezahlen oder diese Aufgabe nicht outzusourcen?
Sie werden in diesem Seminar die Grundlagen des Mahnwesens kennenlernen bis hin zur Zwangsvollstreckung.
Am Ende des Seminars sind Sie in der Lage, Mahnungen, Mahnbescheide, Vollstreckungsbescheide und Anträge auf Zwangsvollstreckung selbst zu erstellen, so dass ein Auslagern dieser Aufgabe nicht mehr notwendig ist und somit die Kosten dafür gesenkt werden können.

Von der Mahnung bis zur Zwangsvollstreckung

950 € inkl. MwSt.